Online-Redakteure erstellen Website für die GGS Lustheider Straße Einladung zur Präsentation, Freitag, 18. März 2011, 13.30 Uhr

Studierende des 4. Semesters im Studiengang Online-Redakteur der Fachhochschule Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Konrad Scherfer haben einen Internetauftritt für die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Lustheider Straße entwickelt. Die Website ist das gelungene Produkt intensiver Zusammenarbeit der Schule mit den Studentinnen und Studenten. So kommt die Grundschule ihrem Ziel, Eltern anzusprechen und zu informieren, ein Stück näher. Die Studierenden hatten die besondere Chance, eine Semesterarbeit unter realen Projektbedingungen zu verfassen.

Das Resultat kann sich sehen lassen: Fotos der Schule, der Lehrkräfte, der Fachräume, ein Film und ein virtueller Rundgang laden zum Kennenlernen der GGS Lustheider Straße ein. Umfassende Informationen über das pädagogische Profil und die tägliche Arbeit in der Schule gibt es natürlich in Textform – für den schnellen Überblick auch in Kurzfassung. Ein besonderer Bereich sind Seiten in türkischer Sprache. Sie spiegeln das besondere Profil der Schule wider: Die GGS Lustheider Straße ist eine der wenigen Grundschulen in Köln, die zugleich zweisprachige Alphabetisierung im Anfangsunterricht (KOALA) anbietet und Gemeinsamen Unterricht behinderter und nicht behinderter Kinder (GU). Am Freitag, 18. März um 13.30 Uhr präsentieren die Studierenden die Website im Rahmen einer Feierstunde erstmals der Öffentlichkeit. (Forum der GGS, Lustheider Straße 43, 51103 Köln - Vingst). Unter der Adresse www.ggslustheiderstr.de können Sie von diesem Tag an die Website im Netz finden. Eingeladen sind Vertreter des Höhenberg-Vingst-Netzwerkes, Pfarrer Franz Meurer, die Stadtteilmanager Andreas Hildebrand und Daniela von Palubicki, Schulamtsdirektorin Angelika Köster-Legewie (Schulaufsicht), Prof. Dr. Konrad Scherfer (Fachhochschule Köln) sowie Elternvertreter. Die Gemeinschaftsgrundschule Lustheider Straße ist eine Grundschule in Köln-Vingst und gehört zum Verbund Kölner Europäischer Grundschulen. Schwerpunkte der schulischen Arbeit sind der Gemeinsame Unterricht (GU) von behinderten und nicht behinderten Kindern, das mehrsprachige Lernen (Projekte KOALA, DemeK, Deutsch für Seiteneinsteiger, Herkunftssprachlicher Unterricht, Deutschkurs für Mütter) und die Betreuung (OGTS) und Beratung der Kinder und ihrer Eltern. Im Gemeinsamen Unterricht werden zurzeit 45 Kinder integrativ beschult und in den Bereichen Sprache, Lernen, emotionales und soziales Verhalten und körperliche und motorische Entwicklung gefördert. Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 17.000 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Neu hinzugekommen sind im Herbst 2009 die Angewandten Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Kontakt für die Medien: Fachhochschule Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Monika Probst Telefon: 0221/82 75-39 48 E-Mail: monika.probst@fh-koeln.de Prof. Dr. Konrad Scherfer Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften Institut für Informationswissenschaft Telefon: 0221/82 75-33 95 E-Mail: konrad.scherfer@fh-koeln.de GGS Lustheider Straße Jörg Milbradt (Schulleiter) Telefon: 0221/35 66 11 30

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links