Startschuss zur Kampagne »Studieren in Leverkusen« Fachhochschule Köln wirbt auf Linienbus

Ein Zeichen setzt von heute an die Fachhochschule Köln in Leverkusen: Die Wissenschaft ist in der Stadt, auch wenn der Campus in der neuen bahn stadt :opladen noch in der Planung ist. Diese Botschaft transportiert nun ein Linienbus kreuz und quer durch Leverkusen. Der Slogan »Science in the City« ist das zentrale Element einer Kampagne, die schon im Frühjahr ausgeweitet wird.

So wird die Zentrale Studienberatung ein Beratungsbüro einrichten und über das Studienangebot der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften in Leverkusen, aber auch über die Programme in Köln, informieren. Ab dem kommenden Wintersemester bietet die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften die Studiengänge Technische Chemie bzw. Pharmazeutische Chemie als Vollzeitstudiengänge an. In beiden Studiengängen stehen 60 Studienplätze zur Verfügung. Studiert werden kann in Leverkusen; die Fachhochschule Köln hat eine entsprechende Mietvereinbarung über die Nutzung von Räumen und Laboren mit dem Chempark getroffen. Geplant ist auch ein Veranstaltungsprogramm mit städtischen Partnern, das Einblicke in die Themengebiete Technische Chemie und Pharmazeutische Chemie gibt und wissenschaftliche Fragestellungen verständlich erklärt. »Ich freue mich, dass unser Engagement nun sichtbar wird und die Leute merken, dass es mit dem Hochschulstandort Leverkusen vorangeht«, sagt Prof. Dr. Astrid Rehorek, Gründungsdekanin des Campus Leverkusen. Dazu tragen nicht nur die Werbekampagne und die Studienberatung bei, auch in der neuen bahn stadt :opladen stehen die Zeichen auf »Grün«. Voraussichtlich noch im Februar fällt der Startschuss für den Architektenwettbewerb. Ein Foto zum honorarfreien Abdruck können Sie über die Homepage der Hochschule abrufen. Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Neu hinzugekommen sind im Herbst 2009 die Angewandten Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (European University Association, EUA). Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und dem Internationalen Standard ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Kontakt für die Medien: Fachhochschule Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sybille Fuhrmann / Petra Schmidt-Bentum Tel: 0221/82 75-31 19; Fax: -33 94 E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links