Strategien zur Inklusion

ZaQwW wiederholt berufsbegleitende
Weiterbildung für Führungskräfte

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr bietet die Fachhochschule Köln die Weiterbildung „Strategien zur Inklusion“ erneut an. Der Lehrgang startet am 7. Juni 2013 und erstreckt sich mit 16 Seminartagen über zwei Semester. Er richtet sich an Führungskräfte sowie persönliche Referentinnen und Referenten, an das mittlere Management und an Projektleiterinnen und Projektleiter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Zertifikat nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung. Das Kursentgelt beträgt 3.920,- Euro. Anmeldeschluss ist der 30. April.

Inklusion geht weit über Integration und Diversity hinaus und ist seit Anerkennung der UN-Behindertenrechtskonvention im März 2009 geltendes Recht in der Bundesrepublik Deutschland. Um Inklusion zu verwirklichen, müssen Verantwortliche auf allen Ebenen – in öffentlichen Institutionen wie auch in privaten Unternehmen – Zusammenarbeitsformen entwickeln, die dazu beitragen, allen Menschen eine vollständige gesellschaftlicheTeilhabe zu ermöglichen. Das gilt für Menschen mit Behinderungen ebenso wie für Senioren, Migranten oder viele andere Gruppierungen wie auch Kinder und Jugendliche mit besonderen Herausforderungen.

Der Lehrgang des Zentrums für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung (ZaQwW) unterstützt die Entwicklung einer inklusiven Haltung. Neben der methodisch-technischen Vermittlung werden Gestaltungsformen entwickelt, bei denen der Teilhabe- und Gleichberechtigungsgedanke handlungsleitend ist. Geistes- und ingenieurwissenschaftliche Erkenntnisse und Ansätze werden gleichwertig eingebunden. Durch den interdisziplinären Ansatz hat die Fachhochschule Köln mit ihrem Lehrgang ein Alleinstellungsmerkmal herausgebildet. Die Weiterbildung wird unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Prof. Brigitte Caster gemeinsam von vier Fakultäten der Hochschule gestaltet: Angewandte Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften, Architektur und Bauingenieurwesen.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 21.500 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des ITT umfasst mehr als 70 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt- Bentum
Tel.: 0221 / 82 75 -31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links