Superfoods: Vom Trend zur Lebenseinstellung

Jeder vierte baut heute regelmäßig Superfoods in sein Essen ein. Das ist das Ergebnis einer jüngst veröffentlichten Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen. Der einstige Trend hat sich in kürzester Zeit zu einem Lifestyle entwickelt. So stieg der Umsatz mit Superfood von 1,5 Millionen Euro in 2014 auf 42,6 Millionen Euro in 2016.

Ob Chia, Quinoa, Avocado, Äpfel oder die heimische Brennnessel: Superfoods sind natürliche Lebensmittel, die eine überdurchschnittlich hohe Konzentration an Nährstoffen haben und damit einen gesunden und aktiven Lebensstil fördern. Lebensmittel und Ernährung tragen einen wesentlichen Anteil zur Gesundheit bei. Und das wird auch vielen Verbrauchern zunehmend bewusst! Deswegen greifen sie gerne zu Superfoods, die nicht nur viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien enthalten, sondern auch ganz natürlich ohne Zusätze überzeugen.

Laut Nielsen liegen Chia-Samen mit 63% Umsatzanteil auf dem ersten Platz unter den Superfoods. Gefolgt von Trockenfrüchten, z.B. der Goji-Beere und Nahrungsergänzungspulver wie Weizengras. Die Nachfrage nach regionalen Produkten ist nicht nur bei alltäglichen Lebensmitteln gestiegen, sondern auch im Superfood-Segment zunehmend von Bedeutung: Heimische Superfoods spielen eine wachsende Rolle. So stehen z.B. Leinsamen, Brennnessel oder Heidelbeeren vermehrt im Fokus der Konsumenten. [1]

Praktische Tools für smarte Lebensmittel

Fackelmann unterstützt eine ausgewogene Ernährung durch praktische Tools für die einfache Zubereitung der Smart Superfoods. Gesundes Essen soll nämlich nicht nur gut schmecken, sondern auch Spaß machen und die Zubereitung muss leicht von der Hand gehen.

Ein wenig Lebensmittel-Wissen vorweg: Die Avocado ist eigentlich eine Beere. Und sie ist aus der Küche schon lange nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem hohen Gehalt an Ballaststoffen, Fett, Mineralien und Vitaminen ist sie ein echtes Superfood. Für die optimale Bearbeitung und Verwendung der Avocado bietet Fackelmann ein besonders cleveres Werkzeug: Das 4 in 1 Avocado-Tool (#42070). Denn, um aus der Super-Beere alles rauszuholen und um leckere Guacamole herzustellen, sind einige besondere Arbeitsschritte unabdingbar: Aufschneiden, Kern entfernen, Fruchtfleisch aushöhlen und Stampfen. Das Kunststoffmesser kann bei Bedarf schnell ausgeklappt werden, ansonsten liegt es platzsparend am Griff an. Die Kante des Stampfers dient zum Herausholen des Kerns und zum Auskratzen des Fruchtfleischs. Das 17 cm hohe Tool kann genauso bequem verstaut wie angewendet werden, denn es passt in jede Küchenschublade.

Farbe und Inhaltsstoffe von Gemüse erhalten

Damit wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben, kann man Gemüsen z.B. dünsten oder dampfen. Das geht ganz einfach mit dem lebensmittelechten Silikon-Dünsteinsatz (#44915). Für die sanfte Zubereitung von knackigem Gemüse Wasser in einen Topf füllen, erhitzen, Dünsteinsatz einlegen und darauf die Speisen platzieren. Deckel drauf und solange dünsten oder dampfen, bis der gewünschte Gargrad erreicht ist. Der praktische Küchenhelfer kann sowohl in Edelstahl- wie auch in beschichteten Töpfen oder in tiefen Pfannen verwendet werden. Das elastische Silikon verhindert unschöne Kratzer und die Oberfläche bleibt einwandfrei. Der Dünsteinsatz hat dank des Silikonsockels einen sicheren Stand und Kippbewegungen werden vermieden. An den zwei praktischen Griffen kann das Gargut problemlos und sicher aus dem Topf geholt werden. Eine Verwendung in der Mikrowelle ist ebenfalls möglich.

Quinoa – das Gold der Inka

Die kleinen Nüsschen der Quinoa-Pflanze dienen bereits seit über 5000 Jahren in Hochlagen als Grundnahrungsmittel. Primär angebaut in Peru, Bolivien und Ecuador, hat das extrem eiweißhaltige Korn in den letzten Jahren die europäischen Küchen erobert. Vor der Zubereitung ist es besonders wichtig Quinoa gründlich zu reinigen, sodass das sogenannte Saponin, das Quinoa bitter und seifig schmecken lassen kann, rückstandsfrei entfernt wird und dem Genuss nichts mehr im Weg steht. Dabei hilft ein extra feinmaschiges Quinoa-Sieb (#28313), das diese kleinen Rückstände entfernt und die leckeren Körner im Sieb hält. Einfach unter fließendes Wasser halten, kräftig schütteln und ab in den Topf damit. Durch die runde und flache Form des Siebs werden die Körner mehrmals gewaschen und so besonders gründlich gereinigt. Das Quinoa-Sieb eignet sich auch als Mehlsieb.

Diese und viele weitere Produkte rund um die Smart Superfoods sind ab sofort im Lebensmittelhandel erhältlich – bestimmt auch in Ihrer Nähe!

Über das Unternehmen  

Die Fackelmann GmbH & Co. KG aus Hersbruck nordöstlich von Nürnberg zählt weltweit zu den führenden Unternehmen für Küchenhelfer und Backformen. Im Jahr 1948 von Sebastian Fackelmann gegründet, baute sie auf das Geschäft von dessen Vater Heinrich Fackelmann auf, der seit 1919 als Handelsvertreter Küchenartikel verkaufte. Seit den sechziger Jahren stellt Fackelmann auch Badezimmermöbel her, zudem ist das Unternehmen durch Zukäufe und seine Internationalisierung stark gewachsen. Heute hat Fackelmann weltweit 38 Business Units.


[1] Nielsen (05/2017): http://www.nielsen.com/de/de/press-room/2017/the-germans-are-optimizing-their-diet-with-superfood.html  

Fackelmann GmbH + Co. KG

Verena Kern
Communication Manager Fackelmann Brands

Sebastian-Fackelmann-Str. 6
91217 Hersbruck

Telefon: +49 9151 811 334
E-mail: verena.kern@fackelmann.de

Über uns

Die Fackelmann GmbH & Co. KG aus Hersbruck nordöstlich von Nürnberg zählt weltweit zu den führenden Unternehmen für Küchenhelfer und Backformen. Im Jahr 1948 von Sebastian Fackelmann gegründet, baute sie auf das Geschäft von dessen Vater Heinrich Fackelmann auf, der seit 1919 als Handelsvertreter Küchenartikel verkaufte. Seit den sechziger Jahren stellt Fackelmann auch Badezimmermöbel her, zudem ist das Unternehmen durch Zukäufe und Internationalisierung stark gewachsen. So gehören z.B. die Marken Zenker und Stanely Rogers zum Unternehmensverbund. Dr. Oetker wird seit 2013 als Lizenzgeschäft vertrieben. Fackelmann hat weltweit 38 Business Units.

Abonnieren

Medien

Medien