‚,Mama, wie kommt der Honig auf mein Brötchen”?

Honig & Korn: Kleine Naturdetektive auf Spurensuche in Südtirol

Bozen, 21. April 2016 Mmh lecker! Warme, selbstgebackene Honigwaffeln! Aber woher kommt eigentlich der Honig und wie wird aus Korn Mehl? Spannende Fragen, denen neugierige Kinder in den Familienhotels Südtirol auf den Grund gehen können. Dieses Jahr erklärt das Erfolgsprogramm Naturdetektive alles rund um die Themen Honig & Korn. Schauplatz für die Entdeckungsreise der Kleinen ist die ursprüngliche und vielfältige Landschaft Südtirols mit ihrem mediterran-alpinen Klima.

Bewusster Konsum liegt voll im Trend – die Menschen achten verstärkt darauf, was sie essen und woher die Lebensmittel kommen. Eine positive Entwicklung, die das Programm Naturdetektive schon im Kindesalter anstößt. Fachkundige Experten und naturpädagogische Betreuer in den Familienhotels Südtirol nehmen die Kids mit auf eine spannende Expedition. Bei den Naturdetektiven lernen die Kinder auf spielerische Weise, dass Honig und Mehl nicht aus dem Supermarkt kommen, sondern aus der Natur. Durch eigenständiges Entdecken, Schmecken und Fühlen entwickeln die Kinder ein besseres Verständnis für Nahrung, was schließlich einen erlebnisreichen Familienurlaub garantiert.

Honig – dem goldenen Saft auf der Spur

Vor allem Stadtkinder haben häufig Angst vor Bienen. Dass das gar nicht nötig ist, wissen die Kleinen spätestens nach einem Besuch beim Imker. Auf süßer Expedition lernen sie spielend, wie Bienen den leckeren Honig für das Frühstücksbrötchen produzieren und wie hart sie dafür arbeiten müssen. ‚,Wir freuen uns über die großen Kinderaugen, wenn sie erfahren, dass Bienen nicht nur Honig produzieren, sondern dass sie auch zu einem großen Teil dafür verantwortlich sind, dass es zum Beispiel Äpfel oder Birnen gibt”, erzählt Franz Stolz vom Familienhotel Huber in Vals. Doch nicht alles, was schwarz-gelb gestreift ist, ist auch eine Biene – es gibt da auch noch die Wespen und Hummeln, die auf den Südtiroler Wiesen umherfliegen. Schon bald werden die kleinen Forscher richtige Experten in diesem Bereich sein und ihre Eltern mit ihrem Wissen überraschen.

Südtirol hautnah erleben: Die Naturdetektive unterwegs in geheimer Honig & Korn-Mission.


Kleine Kornkunde für Kinder

Ein Streifzug durch die Südtiroler Wiesen und Felder ist nicht nur optisch ein Genuss, sondern kann auch sehr lehrreich sein. Welche Getreidesorten gibt es in Südtirol, wie riecht Roggen oder wie sieht Dinkel aus? Evi Dorfmann, Kinderbetreuerin im Family Hotel Lido Ehrenburgerhof, ist immer wieder überrascht, mit welcher Energie und Wissbegierde die Kids bei der Sache sind: Die Kinder werden zu richtigen kleinen Naturkunde-Fans und sind immer ganz stolz darauf, wenn sie bei ihren Eltern mit ihrem neuen Wissen glänzen können. Für die neugierigen Naturdetektive gibt es Viel zu entdecken. Das Geheimnis um den Korn-Mehl-Brot-Kreislauf wird ebenfalls gelüftet. Zur Stärkung dürfen sich die Kids dann auch noch ein Stockbrot schmecken lassen – selbst gebacken am Lagerfeuer.

Kochen mit Hilfe der Sterne

Auch die Küche darf auf der Entdecker-Tour der Naturdetektive nicht fehlen. Dort kochen die frischgebackenen Honig & Korn-Experten nach speziell für das Programm entwickelten Rezepten von Sterneköchin Anna Matscher. Die Köche der teilnehmenden Familienhotels bereiten dann mit den kleinen Nachwuchsköchen einfache und leckere Gerichte mit den Zutaten Honig & Korn zu. Die Südtiroler Familienhotels verfügen über eine kindgerechte Küchenausstattung. Anfassen, Riechen und Schmecken ist hier ausdrücklich erwünscht – alle Sinne werden angesprochen. Die zubereiteten Köstlichkeiten dürfen dann natürlich auch verputzt werden.

Das Programm Naturdetektive

Das Programm Naturdetektive Honig & Korn findet an drei Tagen pro Woche statt und wird in 13 der insgesamt 25 Familienhotels Südtirol angeboten. Es richtet sich an Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.familienhotels.com/naturdetektiv

Über uns

Der Hotelgruppe Familienhotels Südtirol gehören insgesamt 25 familiengeführte Hotelbetriebe an. Sowohl in der Ausstattung als auch im Angebot steht die Nähe zur Natur im Fokus. Expertenteams unterstützen die Hotels in der kreativen Ausrichtung des naturnahen Angebots für Familien. Alle 25 Gastgeberfamilien entsprechen als „kinderfreundliche Häuser“ den Kriterien des deutschen Kinderschutzbundes und sind von TÜV NORD Deutschland geprüft. Jährlich vertrauen über 14.000 Gäste den Familienhotels. Das Angebot unterteilt sich in die drei Qualitätskategorien Family, Family Comfort und Family Premium. Weitere Informationen unter www.familienhotels.com.

Abonnieren

Medien

Medien