Felix Schoeller Photo Award 2015 mit neuer, internationaler Qualität.

Osnabrück, 02. Juni 2015

Der zweite internationale Felix Schoeller Photo Award glänzt zum Einreichungsschluss mit hochkarätigen Einreichern aus 65 Ländern. Zahlreiche Preisträger renommierter Awards nehmen teil.

Der Felix Schoeller Photo Award 2015 ging am 1. Januar mit neuen Teilnahmebedingungen an den Start. Ziel war es laut Dr. Friederike Texter, Senior Vice President CC Corporate Communication der Felix Schoeller Group, den Wettbewerb mit seinen fünf Kategorien noch stärker auf die Zielgruppe der Profifotografen zuzuschneiden. Dass dieses Ziel erreicht wurde, zeigen auch die zahlreichen Einsendungen von Preisträgern renommierter internationaler Wettbewerbe. Die Liste der Wettbewerbe liest sich wie das Who’s Who internationaler Fotografie-Preise: Hasselblad Masters, Pulitzer Prize, World Press Photo of the Year Award, Prix de la Photographie, Cannes Lions, diverse Art Directors Club Awards, Nikon Photo Contest, Canon Nachwuchsförderpreis, Sony World Photography Award, Henri Nannen Preis, BFF Nachwuchsförderpreis, Reinhart Wolf Preis, Leica Oskar Barnack Preis und viele mehr.

Für Dr. Friederike Texter ist die Entwicklung des zweiten Felix Schoeller Photo Awards eine Konsequenz der zuvor durchgeführten Maßnahmen: „Wir haben immer betont, der Felix Schoeller Photo Award soll qualitativ hochwertige Fotografie auszeichnen. Deshalb haben wir ganz bewusst die Teilnahmebedingungen in Richtung professioneller Fotografie verschärft. Zudem haben wir als Unterstützer den BFF und die DGPh gewonnen, zwei der renommiertesten Fotografenorganisationen mit internationalen Verbindungen. Somit konnten wir weltweit die Profifotografen glaubwürdig auf unseren Award aufmerksam machen. Beide Maßnahmen sind angekommen und haben neue, profilierte Teilnehmer erschlossen, was die Einreichungen der vielen Preisträger deutlich belegen. Man muss in diesem Zusammenhang auch erwähnen, dass Arbeiten dieser Künstler in über 100 Museen – von Kapstadt bis Helsinki, von Los Angeles bis Tokio – ausgestellt wurden oder sogar in ständige Sammlungen aufgenommen worden sind. Osnabrück wird mit der kommenden Ausstellung der Sieger und Nominierten im Kulturgeschichtlichen Museum also ein Schauplatz für Profifotografie auf allerhöchstem Niveau sein und damit sicher Fachbesucher und Fotobegeisterte aus allen Teilen Deutschlands anziehen.“

1.200 Einreichungen aus 65 Ländern.

Ein herausragendes Ergebnis des diesjährigen Felix Schoeller Photo Awards ist die Beteiligung aus 65 Ländern (2013 waren es 26) mit 1.200 eingereichten Arbeiten (2013 waren es 1.300). Die Teilnehmer stammen von allen Kontinenten außer der Antarktis. Die Länder mit den höchsten Beteiligungen sind: Deutschland, Österreich, Frankreich, USA, Schweiz, Großbritannien, Indien, Italien, Niederlande, Polen. Als besonderer Erfolg ist die hohe Beteiligung aus asiatischen Ländern zu bewerten, darunter Indien, China, Japan, Philippinen, Thailand, Bangladesch, Südkorea, Singapur, Malaysia, Vietnam.

Der Anteil der Nachwuchsfotografen hat sich mit 200 Teilnehmern mehr als verdoppelt. Sie bewerben sich um den Nachwuchsförderpreis des Felix Schoeller Photo Awards, der von Phase One, dem dänischen Anbieter hochwertiger, plattformoffener Mittelformatkameras, zur Verfügung gestellt wird.

Dr. Texter führt diese Erfolgszahlen auf zwei Maßnahmen zurück: „Es kommt nicht von ungefähr, dass die Anzahl der Einreicherländer um 250% gesteigert werden konnte. Neben der Kooperation mit den Berufsverbänden hat die deutlich ausgebaute internationale Pressearbeit dazu geführt, dass die Profifotografen in Print- und in Onlinemedien erreicht wurden. Wir konnten hierbei im Zuge der Recherchen namentlich im asiatischen Raum mit Fotografen-Communities Verbindungen aufbauen, die unseren Award prominent platzierten. Die Analyse der Award-Website hat ergeben, dass insgesamt sogar Zugriffe aus 121 Ländern dieser Erde zu verzeichnen sind. Dieses Ergebnis ist enorm!"

Im Nachwuchsbereich ist es uns gelungen, den internationalen Universitätsverteiler relevant auszubauen und dadurch Kontakt zu zahlreichen Lehrenden herzustellen, die ihre Studenten zur Teilnahme am Award ermunterten. Nun haben wir die Früchte dieser Arbeit geerntet.“

„Besonders positiv bewerten wir auch den hohen Anteil an „Wiederholungstätern“ aus dem letzten Wettbewerb", ergänzt Dr. Texter. „Alle Preisträger aus 2013 – bis auf die Gewinnerin des Nachwuchsförderpreises – haben wieder eingereicht. Hinzu kommen mehr als 70% der Nominierten. Das belegt, dass wir schon beim ersten Mal das Vertrauen der Profifotografen gewinnen konnten und vieles richtig gemacht haben. Die Jury freut sich bereits auf eine spannende Sichtung und Auswahl und die Felix Schoeller Group auf eine tolle Ausstellung!“

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des Felix Schoeller Photo Awards 2015 im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück.

Die Jury wird die Nominierten und Preisträger für die unterschiedlichen Kategorien bis Ende August bestimmt haben. Die Preisverleihung findet mit der Ausstellungseröffnung am 27. September 2015 im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück statt. Die Ausstellung wird dort vom 27.09.2015 bis zum 17.01.2016 zu sehen sein.

Weitere Informationen: www.felix-schoeller-photoaward.com

Bilddateien der Arbeiten aller Sieger und Nominierten des Jahres 2013 für Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dieser Presseinformation oder Informationen zum Felix Schoeller Photo Award stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Dazu senden Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an:

k.graef@graef-advertising.com

Weitere Presseinformationen und Dateien direkt im Presseraum der Felix Schoeller Photo Award Website.

 


Hintergrundinformationen zur Felix Schoeller Group:

Die Felix Schoeller Group mit Sitz in Osnabrück ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, das 1895 gegründet wurde und Spezialpapiere herstellt. Mit ca. 2.340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konnten im Jahr 2014 annähernd 310.000 Tonnen Spezialpapiere produziert und vermarktet werden. Der Umsatz des renommierten Osnabrücker Unternehmens betrug insgesamt ca. 720 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014. Die Felix Schoeller Group entwickelt, produziert und vermarktet Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, für Digitaldrucksysteme, für den Verpackungsmarkt, für selbstklebende Anwendungen sowie für die Möbel- und Holzwerkstoff- sowie die Tapetenindustrie.

Neben dem Standort Osnabrück (Hauptsitz) fertigt die Felix Schoeller Group an vier weiteren deutschen Standorten in Weißenborn und Penig (Sachsen) sowie in Titisee-Neustadt (Baden-Württemberg) und Günzach (Bayern). Darüber hinaus ist die Felix Schoeller Group mit Produktionsstandorten in den USA, Kanada sowie mit einem Joint-Venture in der Russischen Föderation vertreten. Hinzu kommen Sales & Service Center in Sao Paulo, Tokio, Shanghai, Kuala Lumpur, Moskau und Prag.

Die Felix Schoeller Group steht für kompromisslose Qualität, einzigartige Flexibilität und echte Partnerschaft – Best Performing Papers. Worldwide. Seit Juli 2013 ist die Felix Schoeller Group offizieller Premiumpapier-Partner der Deutschen Olympiamannschaft.

www.felix-schoeller.com

Hintergrundinformationen zu Phase One:

Phase One ist der weltweit führende Hersteller plattformoffener Mittelformatkamerasysteme und -lösungen. Phase One Mittelformatkameras, Digitalrückteile und Objektive werden unter der Maßgabe entwickelt, die bestmögliche Bildqualität für den harten Einsatz im Fotografenalltag zu liefern. Phase One sichert durch seine Innovationskraft die wertvolle und langfristige Investition in eine sichere Technologie. Für viele weltweit namhafte Fotografen bedeutet mit Phase One-Systemen zu arbeiten, sich auf professionelle Technik auf höchstem Niveau verlassen zu können. Neben der Kameratechnik bietet die Phase One-Software Capture One einen optimierten Aufnahme- und Postproduction-Workflow. In der Einheit mit Kamerasystem und Software ermöglicht Phase One Profifotografen die Umsetzung von kreativen Visionen. Phase One ist ein 1993 gegründetes und mitarbeitergeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Kopenhagen und Niederlassungen in New York, London, Tokio, Köln und Hong Kong.

www.phaseone.de





Graef Advertising GmbH | Kollegienwall 3-4 | 49074 Osnabrück
Telefon 0541 580548-0 | Telefax 0541 580548-99
www.graef-advertising.com | info@graef-advertising.com

Amtsgericht Osnabrück HRB 201542 | Ust.-IdNr. DE257274254
Geschäftsführender Gesellschafter Hans-Joachim Graef

Tags:

Über uns

Der Felix Schoeller Photo Award ist einer der höchstdotierten Fotowettbewerbe im deutschsprachigen Raum. Der Preis ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Als Hersteller von Spezialpapieren für größtmögliche Ausdrucke möchten wir mit dem Preis Fotografen auszeichnen und unterstützen, die unsere Leidenschaft für kompromisslos gute Bilder teilen. Der Felix Schoeller Photo Award wird alle zwei Jahre vergeben. Jeder, der die Fotografie liebt oder zeitgemäßes Foto-Design schätzt und sich beruflich damit auseinandersetzt, ist herzlich eingeladen, am Wettbewerb teilzunehmen: Berufsfotografen, Fotodesigner und Fotokünstler, national und international, sowie der fotografische Nachwuchs. Also Fotografen im Studium, in der Berufsausbildung oder im Praktikum. Was zählt, ist allein das Bild. Wir möchten allen Teilnehmern die Möglichkeit geben, ihre Arbeit einem internationalen Publikum zu präsentieren – und erstklassige Arbeiten mit einer Auszeichnung fördern. Und wir möchten hoffnungsvolle Nachwuchstalente entdecken, die wir mit einem eigenen Nachwuchsförderpreis auf ihrem Weg in der Fotografie unterstützen wollen.