Großartiges Po-Delta: ein Reiseerlebnis des  auf der f.re.e in München

Ende Februar 2018 präsentiert sich die Region am Po-Delta am Italien-Stand der süddeutschen Reisemesse

Das Po-Delta kommt nach Deutschland – genauer gesagt nach München auf die beliebte Reise- und Freizeitmesse f.re.e vom 21. bis 25. Februar 2018, am Italien-Stand 121 + 124, im Bereich der Emilia-Romagna, in Halle B. Zwischen dem Veneto und der Emilia-Romagna an der Adria gelegen ist das Po-Delta ein eigenständiger Naturraum und das Herzstück eines besonderen Kulturraumes.

Der Naturpark Parco del Delta del Po ist mit 66.000 h Italiens größter Nationalpark. Aufgrund seines intakten Delta-Ökosystems und seiner vielfältigen Kulturlandschaften erklärte ihn die UNESCO im Juni 2015 zum Biosphärenreservat. Etrusker, Römer und Byzantiner siedelten  in dem von der Adria und den Po-Ausläufern geprägten Gebiet und haben ihre Spuren hinterlassen. Dem klugen Wirken der Adelsfamilie Este während der Renaissance ist es wiederum zu verdanken, dass der Park seine ursprüngliche Form bis heute deutlich wahren konnte. Über 1000 verschiedene Pflanzen- und gut 370 Vogelarten wurden bislang gezählt. Birdwatching im Allgemeinen und die große hier ansässige Rosaflamingo-Kolonie im Besonderen sind ganz besondere Highlights.

Das malerische Städtchen Comacchio ist eine ideale Ausgangsbasis für Erkundungstouren durch den Park auf dem Fahrrad, per Boot, zu Pferde und natürlich auf leichten Wanderungen oder auf Ausflügen mit dem Boot. Dabei ist Comacchio selbst unbedingt einen Besuch wert. Das Stadtbild ist geprägt von schmalen Kanälen und beeindruckenden Brücken, wozu die berühmte Trepponti mit ihren herrschaftlichen Türmen gehört. Dazu gesellen sich ein reichhaltiger Veranstaltungskalender sowie einige sehr sehenswerte Museen.

Fahrradtourismus wird hier in der Poebene großgeschrieben, mehrere Fernradwege kreuzen das Territorium, in dem man eine hervorragende Küche genießt, die in ganz Italien einen exzellenten Ruf hat. Und nicht zuletzt ist dies eine Landschaft voller Kultur. Man ist inmitten des sogenannten UNESCO-Dreiecks, das aus den herrlichen Städten Ferrara, Ravenna und Venedig besteht.

Ferrara, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, besticht durch ihren architektonischen Reichtum. Neben dem mittelalterlichen Kern mit dem Dom und einem reichhaltigen Erbe an jüdischer Kultur, ist die Stadt UNESCO-Renaissance-Stadt. Zahlreiche Paläste geben immer noch ein pracht- und prunkvolles Erscheinungsbild ab und vermitteln das Lebensgefühl früherer Epochen. Das Castello Estense und der Palazzo dei Diamanti, das als Museum für alte und moderne Meister eine neue Bestimmung gefunden hat, sind nur wenige Beispiele der zahlreichen glanzvollen Monumente, die Ferrara zu bieten hat. 

Wer mehr über den Podelta-Park und das vielfältige Angebot im Gebiet von Comacchio bis Ferrara erfahren möchte, sollte auf jeden Fall zwischen dem 21. und dem 25. Februar 2018 auf der f.re.e in München vorbeischauen. Zahlreiche Tourismusvertreter der Region geben dort gerne und ausführlich Auskunft über ihre Destination. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch der Presskonferenz am 22. Februar um 11 Uhr in der Halle B am Italien-Stand 121 + 124. Ebenso bieten die offiziellen Webportale www.visitcomacchio.it www.vistiferrara.it und www.emiliaromagnaturismo.it eine Vielzahl von Informationen über das enorme Gebiet mit seinen natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

MAGGIONI Tourist Marketing

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3 - 10407 Berlin

T     +49  (0)30  44044398

F     +49  (0)30  42088582       

presse@maggioni-tm.de

www.maggioni-tm.de

Über uns

Comacchio heißt das Sommerparadies in der Emilia-Romagna. Sieben weiße Sandstrände, die „sette lidi“, sind wie Perlen aneinandergereiht, und bieten Badespaß und Erholung pur für die ganze Familie. Aber Comacchio bietet mehr. Es liegt im Mündungsdelta des Po, eines großartigen Biosphärenreservats. Ausflüge mit dem Rad oder im Boot runden hier das Sommervergnügen ab, um in die Lebenswelt der Flamingos einzutauchen. Und Comacchio hat eine reiche kulinarische Tradition voller Fischgerichte.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links