Sommerhoch an der Adria: Ferragosto

Im Adria-Seebad Comacchio läuft der Sommer zur Hochform auf: Ferragosto ist der italienische Sommer-Gute-Laune-Tag am 15. August. Ihm voraus geht in Comacchio das traditionelle Fest der Gastfreundschaft, die Sagra dell’Ospitalità, am 14. August. Eine Woche voller Ausgelassenheit und Spaß.

Ferragosto, der 15. August, ist ein italienisches Phänomen. Ursprünglich als Mariä Himmelfahrt begangen, gilt dieser Tag, um den herum viele Italiener ihren gesamten Urlaub organisieren, als der heißeste Tag des Sommers und als Höhepunkt der Saison. Während das Leben in den Städten still steht, blühen die Strände auf und locken mit zahlreichen Aktivitäten. Diese Tage am Meer sind voller lebendiger Veranstaltungen und werden gegen Mitternacht oft mit farbenprächtigem Feuerwerk abgeschlossen.

So auch im Adria-Seebad Comacchio, unweit der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Ferrara in der italienischen Region Emilia-Romagna. Comacchio, das malerische, von Kanälen durchzogene mittelalterliche Örtchen hat sage und schreibe sieben feinste Sandstrände zu bieten, die wie Perlen aneinandergereiht sind, und von denen jedes einen besonderen Charakter aufweist. Sie sind ausgezeichnet mit der Blauen Flagge, dem internationalen Umweltzeichen für nachhaltigen Tourismus an Stränden und Binnengewässern.

Bei hervorragender Wasserqualität genießt der Urlauber hier ein abwechslungsreiches Sommerparadies: In Scacchi und Pomposa ist man besonders familienfreundlich, für Kanuten und Segler bietet Lido delle Nazioni zusätzlich zum Meer auch noch einen See, Lido degli Estensi lockt mit mondäner Shoppingmeile, Lido di Volano ist besonders naturbelassen, Porto Garibaldi verzaubert mit dem Charme eines Fischerdorfes und Lido di Spina, in einem alten Pinienhain verborgen, überrascht mit dem Museum für moderne Kunst Remo Brindisi, einem spektakulären Bau der Mailänder Architektin Nanda Vigo.

Zu den zahlreichen familienfreundlichen Badefreuden gesellen sich um Ferragosto herum zahlreiche Feierlichkeiten, wie u.a. Strandanimationen, Puppenspiele, Live-Musik und Sonnenaufgangskonzerte. Am 13.8. verlockt die Festa di San Cassiano dazu, nach einem Strandtag im Lagunenörtchen Comacchio der Regatta zu Ehren des heiligen Cassiano beizuwohnen, wo die vulicepi, die traditionellen bis zu acht Meter langen und ca. 50 cm breiten Boote, mit denen früher die Lagune befahren wurde gegeneinander antreten. An bunten gastronomischen Ständen wird für das leibliche Wohl gesorgt. Gerade an den lauen Hochsommerabenden lohnt es sich, sich durch die kleinen romantischen Straßen mit ihren Kanälen und Brücken treiben zu lassen. Ein mitternächtliches Feuerwerk taucht den Ort in eine zauberhafte Atmosphäre.

Am 14.8. kann man tiefer eintauchen in die Vielfalt der Küche dieser Region. Auf der Festa dell’Ospitalità in Porto Garibaldi, dem Fest der Gastlichkeit. Hier wird traditionell aufgetischt, was das Meer zu bieten hat: fangfrischer Fisch unterschiedlichster Art, frisch frittiert oder gegrillt, dazu einen frischen Vino di Bosco aus der Region. Von 19.30 Uhr bis Mitternacht kommen Feinschmecker und alle, die einen Einblick in die leckere Vielfalt der hiesigen Gewässer gewinnen wollen, voll auf ihre Kosten. Natürlich wird auch dieser Abend mit einem farbenfrohen Feuerwerk abgeschlossen.

Das größte Ferragosto-Spektakel ist aber wohl das Feuerwerk um Mitternacht des 15.8. in Lido delle Nazioni, wo man in froher Stimmung von der Strandpromenade aus sehen kann, wie sich die Lichter auf dem sanft welligen Meer spiegeln. Ein beeindruckendes Schauspiel, das niemanden ungerührt lässt.

Gleich am 17.8. geht es in Comacchio weiter mit dem Anteprima, dem Auftakt zum „Ferrara Buskers Festival“. Das berühmte Festival für Straßenmusiker wird in diesem Jahr zum 31. Mal im nahen Ferrara gefeiert. Die diesjährige Partnerstadt ist Dublin. Es ist schon traditionell, dass dieses international renommierte Festival mit freiem Eintritt seinen Auftakt in Comacchio findet. Von 21.30 bis 24 Uhr verwandelt sich diese einzigartige Stadt auf ihren Brücken und an ihren Kanälen zur intimen Bühne und wird zum musikalischen Schmelztiegel mit unvergleichlicher Atmosphäre.

Und danach hat man noch den restlichen Sommer Zeit, das stimmungsvolle, seine Strände, die Lagune und das nahe UNESCO-Biosphärenreservat im Delta der Po-Mündung zu genießen.

MAGGIONI Tourist Marketing

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3

10407 Berlin

T     +49  (0)30  44044398

F     +49  (0)30  42088582       

presse@maggioni-tm.de

www.maggioni-tm.de

Über uns

Comacchio heißt das Sommerparadies in der Emilia-Romagna. Sieben weiße Sandstrände, die „sette lidi“, sind wie Perlen aneinandergereiht, und bieten Badespaß und Erholung pur für die ganze Familie. Aber Comacchio bietet mehr. Es liegt im Mündungsdelta des Po, eines großartigen Biosphärenreservats. Ausflüge mit dem Rad oder im Boot runden hier das Sommervergnügen ab, um in die Lebenswelt der Flamingos einzutauchen. Und Comacchio hat eine reiche kulinarische Tradition voller Fischgerichte.

Abonnieren

Medien

Medien