Startup-Unternehmen flightright expandiert

Verbraucherportal für Fluggastrechte bezieht neuen Standort in Potsdam

Potsdam, 23. Januar 2013 – Gleich zu Beginn des Jahres 2013 startet die flightright GmbH (www.flightright.de) mit voller Kraft durch. Die Geschäftsführer des Verbraucherportals für Fluggastrechte, Marcus Schmitt und Marek Janetzke, haben mit ihrem stark gewachsenen Team in diesen Tagen ihre Arbeit vom neuen Standort in Potsdam-Babelsberg aus aufgenommen. Mit dem Umzug aus Hennigsdorf haben sie sich gerüstet, um weiter expandieren und ihre führende Rolle als Rechtsdienstleister im Bereich Flugbeförderung ausbauen zu können.

„Die rasant steigende Nachfrage nach unserer Dienstleistung hat uns dazu veranlasst, die Zahl der Mitarbeiter um rund 40 Prozent zu erweitern. Unsere Räume in Hennigsdorf wurden schlicht zu eng für uns“, erklärt Marcus Schmitt, der seit 2012 neuer Gesellschafter und Geschäftsführer für die Schwerpunkte Finance & Sales ist. „In unseren Räumen in Potsdam haben wir die Möglichkeit, auch in Zukunft zu wachsen“, so Schmitt weiter. Allein im Jahr 2012 nutzten rund 50.000 Personen den Entschädigungsrechner des Portals. Das waren über 100 Prozent mehr als im Vorjahr. Für 2013 erwarten die Geschäftsführer weiterhin positive Entwicklungen. Die Weichen hierfür sind gestellt.

Die neue Basis von flightright ist ein Loft in der Netzfabrik Babelsberg. Von hier aus setzt sich das 20-köpfige Team ab jetzt für die Rechte von Flugreisenden ein.
Die Entscheidung für Potsdam fiel leicht. Das junge Unternehmen ist bedingt durch seine Finanzgeber dem Land Brandenburg sehr verbunden. Auch die Nähe zur juristischen Fakultät der Universität Potsdam sowie die direkte Nachbarschaft zum Hasso-Plattner-Institut spielte bei der Ortswahl eine Rolle. Zukünftige Mitarbeiter in den Bereichen Recht und IT können so aus der unmittelbaren Umgebung rekrutiert werden. Darüber hinaus überzeugt Babelsberg auch durch die optimale Anbindung an Berlin. Viele Mitarbeiter von flightright leben in der Bundeshauptstadt. Doch auch aus Potsdam und der näheren Umgebung kommt das Team.  

Für flightright ist es bereits der zweite Umzug. Gegründet wurde das Unternehmen 2010 von dem Juristen Dr. Philipp Kadelbach und Dr. Sven Bode, die die ersten Fälle noch von Berlin aus bearbeiteten. Schnell wuchs das Unternehmen und bezog 2011 Büroräume im Hennigsdorfer Gewerbegebiet „Blaues Wunder“.

Über flightright: Mit flightright (www.flightright.de), dem Verbraucherportal für Fluggastrechte, haben Passagiere die Möglichkeit, Entschädigungen für verspätete oder annullierte Flüge direkt über das Portal von flightright einzufordern. flightright beruft sich auf die EU-Verordnung 261/2004. Diese spricht Betroffenen von Flugausfällen und Verspätungen eine Wiedergutmachung durch die Fluggesellschaft zu. Weitere Informationen auf http://www.flightright.de

Medienkontakt:
Andrea Feustel | +49.331.981.690.43 | andrea.feustel@flightright.de
Rudolf-Breitscheid-Straße 162 | 14482 Potsdam

Tags:

Über uns

Flightright, das Verbraucherportal für Fluggastrechte, hilft Flugpassagieren nach Verspätungen, Umbuchungen oder der Annullierung von Flügen bei der Durchsetzung von Entschädigungsforderungen gegenüber den Fluggesellschaften. Flightright beruft sich auf die Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 der Europäischen Union. Diese spricht Betroffenen von Flugausfällen und Verspätungen eine Entschädigung in Höhe von bis zu 600 Euro durch die ausführende Fluggesellschaft zu. Das Verbraucherportal wurde im Frühjahr 2010 von Dr. Philipp Kadelbach gegründet.

Abonnieren

Zitate

Die rasant steigende Nachfrage nach unserer Dienstleistung hat uns dazu veranlasst, die Zahl der Mitarbeiter um rund 40 Prozent zu erweitern. Unsere Räume in Hennigsdorf wurden schlicht zu eng für uns.
Marcus Schmitt, Geschäftsführer flightright
In unseren Räumen in Potsdam haben wir die Möglichkeit, auch in Zukunft zu wachsen.
Marcus Schmitt, Geschäftsführer flightright