GAMBIA TOURISM BOARD AB SOFORT MIT NEUER VERTRETUNG AUF DEM DEUTSCHEN MARKT:

AGENTUR EYES2MARKET NEUER ANSPRECHPARTNER FÜR DAS FREMDENVERKEHRSAMT

Rellingen/Hamburg - (12. Februar 2016)

Pünktlich zur ITB 2016 wurde die Tourismusmarketingagentur Eyes2market mit der Vermarktung des Fremdenverkehrsamtes Gambia beauftragt. Die Vertretung wurde neben Deutschland auch für Österreich und die deutschsprachige Schweiz erteilt. Als Ansprechpartner ab sofort fungieren die Agenturinhaberin Simone Rösel und Marketing Managerin Tine Karkow.

Als kleinstes Land Afrikas wird Gambia vom Atlantik aus vom Gambia Fluss durchzogen und ist fast vollständig von seinem Nachbarland Senegal umgeben. Trotz seiner kleinen Größe steht Gambia anderen Ländern Afrikas in nichts nach: Fluss- und Vogelexkursionen, kulturelle Begegnungen und Strandurlaub spiegeln die Vielfalt des Landes wider. Von Strandhotels und Lodges bis hin zu einfachen Unterkünften, Homestays und Camping im Landesinneren bietet Gambia eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Gambias Amtssprache ist Englisch und als Ganzjahresdestination einfach zu bereisen.  

Das Team von Eyes2market strebt an verstärkt mit Veranstaltern zusammenarbeiten, sie zu beraten und zu unterstützen um den Verkauf der Tourismusdestination Gambia zu stärken. Für Reisebüros und interessierte Reisende werden Broschüren und Karten zur Verfügung stehen.

Representanz für Gambia Tourism Board

Tine Karkow
c/o Eyes2market GmbH
Fasanenstrasse 2
25462 Rellingen
Tel.:+49 (0)4101 370 – 9237
Fax: +49 (0)4101 370733
gambia@eyes2market.com
http://www.visitthegambia.de/

Tags:

Über uns

Gambia, die „Smiling Coast“ Westafrikas, wird fast komplett vom Senegal umschlossen und ist eines der wenigen englischsprachigen Länder Afrikas. Die Lebensader des kleinen Staates ist der Gambia River, der auf einer Länge von 480 Kilometer das Land durchquert. Über den internationalen Flughafen von Banjul (Hauptstadt) ist der 80 Kilometer lange Küstenabschnitt Gambias – die touristische Hauptregion des Landes – schnell erreichbar. Dort befindet sich die Mehrzahl der Touristenhotels nach internationalen Standards, während die Unterkünfte im Landesinneren eher einfachere Ökolodges sind. Die Trockenzeit von November bis Mai ist die Hauptreisezeit, doch auch während der Regenzeit von Juni bis Oktober kann vor allem die Küstenregion gut bereist werden.

Abonnieren

Medien

Medien