Kellogg's beauftragt I.D. Systems für das funkbasierte Management von Industriefahrzeugen

HACKENSACK, N.J., 17. Dez. 2007 (PRIME NEWSWIRE) -- I.D. Systems, Inc. (Nasdaq:IDSY), ein führender Anbieter von funkbasierten Asset Tracking und Management Lösungen, hat heute bekannt gegeben, einen Auftrag von der Kellogg Company über die Implementierung einer funkbasierten Managementlösung von Industriefahrzeugen erhalten zu haben.

Das Wireless Asset Net(r) Industriefahrzeuge Management System von I.D. Systems wird in einer Produktionsstätte von Kellogg im Fuhrpark für den Materialtransport eingesetzt werden.
Neben Hardware, Software und den Implementierungs-Dienstleistungen umfasst der Auftrag das Advantage(tm) Support Programm von I.D. Systems für die laufende Systemwartung, die technische Unterstützung und beratende Serviceleistungen über eine Zeitraum von fünf Jahren.

Kellogg ist weltweit der führende Hersteller von Müsli und ein führender Anbieter von Fertiggerichten mit einem Jahresumsatz von fast 11 Milliarden US$ im Jahre 2006. Kellogg Produkte, einschließlich führender Handelsmarken wie Kellogg's(r), Keebler(r), Pop-Tarts(r), Eggo(r), Cheez-It(r), Morningstar Farms(r) und Famous Amos(r), werden in 17 Ländern hergestellt und in mehr als 180 Ländern in der ganzen Welt vertrieben.

Das Wireless Asset Net System steigert die Produktivität im Herstellungs- und Vertriebsablauf. Durch die Darstellung der aktuellen Verwendung aller vorhandenen Industriefahrzeuge (wie z.B. Gabelstapler oder Schlepper) in Echtzeit wird eine Transparenz geschaffen, die es ermöglicht, den aktuell anstehenden Aufgaben automatisch die verfügbaren Fahrzeuge zuzuweisen und damit zu gewährleisten, dass jede Ausrüstung zur rechten Zeit am rechten Platz ist. Somit wird der Arbeitsfluss automatisiert und die Ausrüstungsverwendung optimiert.

Das System verbessert auch die Betriebssicherheit, indem es den Fahrzeugzugang auf ausgebildete, autorisierte Benutzer beschränkt und elektronische Fahrzeug-Kontroll-Checklisten liefert. Darüber hinaus reduziert das System die Wartungskosten. Die Wartung wird nicht mehr kalendarisch geplant, sondern auf Basis der tatsächlichen Fahrzeugnutzung und schon kleinere Fahrzeugprobleme werden in Echtzeit gemeldet und können behoben werden, bevor grössere Ausfälle entstehen.

"Wir sind sehr erfreut, ein weiteres, international erfolgreich agierendes Unternehmen wie Kellogg in unserem wachsenden Kundenkreis begrüssen zu dürfen," erklärte Peter Fausel, geschäftsführender Vizepräsident für Vertrieb, Marketing und Kundenservice bei I.D. Systems. "Wir freuen uns darauf, unsere Technologie bei Kellogg einzuführen und dem Unternehmen zu helfen, die wesentlichen Sicherheits-, Produktivitäts- und Betriebskostenprozesse mit unserer funkbasierten Fuhrparkmanagementlösung noch effizienter zu organisieren.

I.D. Systems ist ein führender Anbieter von funkbasierten Managementlösungen von hochwertigen Investitionsgütern. Diese Anlagegüter umfassen z.B. Industriefahrzeuge wie Gabelstapler oder Airport Ground Support Equipment in Flughäfen. Das patentierte Wireless Asset Net® System basiert auf Radio Frequenz Identifikation (RFID) Technologie und kontrolliert, überwacht, verfolgt und analysiert ihre Anlagengüter. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte für unsere Webseite unter www.id-systems.com.

"Safe Harbor" Statement gemäss Private Securities Litigation Reform Act von 1995: Diese Pressemitteilung enthält Forward-Looking Statements entsprechend der Safe Harbor Vorkehrungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, die abhängig sind von Risiken und Unsicherheiten, einschließlich doch nicht ausschließlich zukünftiger wirtschaftlicher und geschäftlicher Bedingungen, Verlust von einem Schlüsselkunden des Unternehmens oder Verkaufsrückgang seiner Produkte bei einem solcher Kunden, der Unfähigkeit des Marktes hinsichtlich der Unternehmensprodukte, sich auch weiterhin zu entwickeln, dem Unvermögen, das geistige Eigentum des Unternehmens zu schützen, der Unfähigkeit, das Unternehmenswachstum zu managen, der Auswirkungen von Konkurrenz durch eine große Vielfalt von lokalen, regionalen, nationalen und anderen Anbietern von kabellosen Lösungen und sonstigen Risiken, die von Zeit zu Zeit in den Securities and Exchange Commission Filings des Unternehmens detailliert werden, einschließlich des Jahresberichts vom Unternehmen auf Form 10-K für das am 31. Dezember 2006 beendete Jahr. Diese Risiken können gegebenenfalls dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den Forward Looking Statements abweichen, die durch das oder im Namen vom Unternehmen erstellt worden sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu aktualisieren.

Abonnieren