Erneut Bestnoten für Akeneo PIM

Zukunftsfähigkeit und Ability to Use überzeugen The Group of Analysts

Mit der neuen Version Akeneo PIM 2.0 ist das französische Start-up-Unternehmen Akeneo endgültig in der ersten Riege der PIM-Anbieter angekommen. The Group of Analysts (TGOA) bewertet Akeneo PIM mit der sehr guten Gesamtpunktzahl 80 von maximal 100 möglichen Punkten. Das bedeutet Platz vier aller bewerteten Anbieter. Die Analysten des führenden Marktforschungsunternehmens für Entwicklung in der IT-Welt attestieren dem einzigen Open-Source PIM eine hervorragende Performance, vor allem mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit des Produkt Information Management Systems.

„Das ist das Ergebnis einer 100-prozentigen Fokussierung auf das Produkt PIM und eine bedingungslose Ability to Use“, freut sich Tobias Schlotter, General Manager DACH bei Akeneo. „Wir arbeiten täglich daran, eine Software weiterzuentwickeln, die begeistert und konsequent den Anwender im Blick hat.“ Dieser Anspruch hat bereits zahlreiche Kunden weltweit und in den letzten zwei Jahren auch verstärkt in der D/A/CH-Region überzeugt. Auch The Group of Analysts hebt die von Schlotter beschriebene Ability to Use in ihrer Analyse ausdrücklich hervor. „Die Menschen spüren und honorieren die starke und einzigartige Nutzerfreundlichkeit, die in unserem Produkt steckt. Und sie lassen sich davon begeistern“, so Schlotter.

Mit dem hohen Anspruch angetreten, das userfreundlichste, intuitivste und flexibelste PIM am Markt zu entwickeln, ist Akeneo diesem Ziel in den vergangenen Monaten noch einmal einen großen Schritt nähergekommen. „Das Team hat die Zeit seit der letzten Bewertung sehr gut genutzt“, heißt es in The Letter of Analysts zum zweiten Test von Akeno PIM nach 2016. Im Gesamtergebnis notiert TGOA einen „sagenhaften Sprung von 65 auf 80 Punkten“. Nur vier Anbieter haben mehr Punkte gesammelt.

Durchschnittlich 22 Punkte in der Wissenseigenschaft Technologie sind Bestwerte, die kaum übertroffen werden. Damit nicht genug. The Group of Analysts attestiert Akeneo PIM ein enormes Potenzial: Die ermittelten 24 von 25 möglichen Punkten in der Wissenseinheit Zukunftsfähigkeit markieren die Spitze der vergebenen Werte, insofern gibt es in keiner der Informationsgruppen Schwächen. Darüber hinaus sei Akeneo ein Leader im Bereich Entwicklungsfähigkeit. Ausdrücklich hervorgehoben wurde auch die „Vollständigkeit der Vision“. Die Analysten schreiben diesbezüglich von einer konsequenten Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Kunden.

Akeneo PIM 2.0 – The next Generation PIM

Mit Akeneo PIM 2.0 können Unternehmen das Produktinformations-Chaos noch besser managen und die Datenqualität weiter verbessern. Die Software ist eine ideale Basis, um auf die enorme Schnelligkeit im E-Commerce und die im Zuge der Digitalisierung beinahe täglich entstehenden neuen Vertriebskanäle mit ihren jeweils eigenen Anforderungen an Marketing und Produktdatenmanagement zu reagieren. Ob über soziale Netzwerke, per Chat-Bots, über KI-gestützte Produktsuche und No-Screen-Interfaces wie Amazons Alexa – die Produktkommunikation wird anspruchsvoller, die Touchpoints immer zahlreicher. Akeneo PIM stellt Produktinformationen über alle Kanäle hinweg effizient und vollständig bereit. Daten können einfach importiert und zielgerichtet verteilt werden, ohne dass sie erst mit viel Aufwand von unterschiedlichen Ansprechpartnern in verschiedenen Bereichen gesammelt und aufwändig für die jeweiligen Anwendungen aufbereitet werden mussten.

Weltweit benutzen bereits mehr als 41.000 User die Open Source Lösung in der Community Version und geben ihren Input zur Weiterentwicklung des PIM. Die Enterprise Edition verwenden weltweit über 170 Unternehmen aus Handel und Industrie, darunter viele führende Marken aus unterschiedlichen Branchen sowie neue dynamisch wachsende digitale Marktplätze.



Über Akeneo
Akeneo ist Hersteller und Anbieter des Enterprise Open Source Produkt-Informations-Management (PIM) Systems, dass die Produktdatenqualität enorm verbessert und das Management der Produktkataloge radikal vereinfacht. Die Lösung hilft Händlern und Herstellern ihre Produktdaten zu zentralisieren, zu synchronisieren, zu übersetzen, zu kontrollieren und sie allen Marketing-Kanälen global zur Verfügung zu stellen. Alles zusammengenommen führt das unweigerlich zu höheren Konversionsraten, besserer SEO-Performance, kürzeren Markteinführungszeiten und zu weniger Retouren und Reklamationen. Das Akeneo PIM erlaubt es, Multichannel-Aktivitäten deutlich schneller zu skalieren und zu individualisieren. www.akeneo.com

Ansprechpartner
Tobias Schlotter, General Manager DACH; +49 175 5501200;

Mail: tobias.schlotter@akeneo.com

Bei Rückfragen:

Hans-Joachim Graef

Graef Advertising GmbH | Kollegienwall 3-4 | 49074 Osnabrück
Telefon 0541 580548-0 | Telefax 0541 580548-99 | +49 171 770 3592
http://www.graef-advertising.com
hj.graef@graef-advertising.com

 Amtsgericht Osnabrück HRB 201542 | Ust.-IdNr. DE257274254
Geschäftsführender Gesellschafter Hans-Joachim Graef

Tags:

Über uns

Jedes Unternehmen hat seine Geschichte(n). Die von Graef Advertising begann vor 25 Jahren. Seitdem gestaltet die Agentur aus Osnabrück Kommunikation so, dass sie ankommt: maßgeschneidert, zielgerichtet und begeistert. Als Partner des Mittelstandes hilft Graef Advertising seinen Kunden, im Gespräch zu bleiben. Mit dem Aufbau individueller Presseverteiler. Mit persönlichen Kontakten zu relevanten Medien. Mit Marken- und Produkt-PR. Mit kreativer Unternehmenskommunikation. Extern wie intern. National wie international. Markt- und Technologieführer des Mittelstandes erzählen Graef Advertising ihre Geschichte(n). Die PR-Profis in der Agentur entwickeln daraus gemeinsam mit den Kunden die passenden Storys – für Print, Bewegtbild, Web und Social Media. Und die erfahrene Full-Service-Agentur verzahnt Kommunikation gern über alle Kanäle hinweg.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Die Akeneo-Philosophie besteht darin, Kunden wie Partner zu begeistern.
Tobias Schlotter