So haben sich die Konsolenpreise 2016 entwickelt

Bei welchem Konsolen-Hersteller sind die Preise im ersten Halbjahr 2016 gesunken – und bei welchem gestiegen? Das wollte das Vergleichsportal guenstiger.de herausfinden und analysierte die Angebote verschiedener Microsoft-, Nintendo- und Sony-Geräte von Januar bis Ende Juni. Während bei der Xbox und PlayStation 4 die Preise um bis zu 29 Prozent fielen, zeigt bei Nintendo die Kostenkurve nach oben.

Xbox One 29 Prozent preiswerter

Die Xbox One 1TB im Elite Bundle ist seit Jahresbeginn um 29 Prozent im Preis gefallen und kostet statt 489 Euro aktuell nur noch 345 Euro. Ohne das Bundle gibt es das Gerät für 249 Euro anstelle von 330 Euro (25 Prozent Ersparnis). Bei der Xbox One inklusive Kinect mussten Käufer im Januar noch 475 Euro zahlen. Seitdem ist ihre Preiskurve ins Schwanken geraten und hat sich momentan bei 431 Euro eingependelt. Zwischenzeitlich lag der Tiefstpreis im Februar bei 388 Euro. Ohne Kinect kostet die Konsole 249 Euro und damit 11 Prozent weniger (statt 279 Euro).

PS4 Ultimate Player Edition kostet 7 Prozent weniger

Bei Sony können Kaufinteressierte derzeit ebenfalls lohnenswerte Schnäppchen finden. So gibt es die PlayStation 4 1TB Ultimate Player Edition (CUH-1216B) bereits für 340 Euro. Anfang des Jahres mussten noch 365 Euro investiert werden (7 Prozent mehr). Wer mit weniger Speicherplatz auskommt, der kann bei den 500GB-Varianten sparen. Das CUH-1100-Modell der PS4 ist um 5 Prozent gesunken und kostet derzeit 307 Euro. Denselben Preis fordert die CUH-1216A, welche im Januar 319 Euro kostete.  

Nintendo mit steigenden Preisen

Wer Interesse an einer Wii U im Premium Pack hat, der zahlt aktuell 9 Prozent mehr, als vor sechs Monaten. Statt 299 Euro sind aktuell 327 Euro fällig. Ein leichter Preisanstieg lässt sich auch bei den Handhelds von Nintendo feststellen: Der New 3DS kostet zwei Prozent (von 149 auf 152 Euro) und der New 3DS XL drei Prozent (von 170 auf 175 Euro) mehr. „Wir beobachten seit längerer Zeit einen Preisanstieg bei Nintendo-Konsolen und -Handhelds. Im Verlauf des zweiten Halbjahres 2015 sind die Geräte bereits bis zu 16 Prozent teurer geworden“, sagt Nicole Berg, Marktexpertin bei guenstiger.de. „Ein Abwärtstrend ist derzeit nicht zu erwarten.“

Methode: Das Vergleichsportal guenstiger.de untersuchte den Preisverlauf von Konsolen im Zeitraum vom 01.01.2016 bis einschließlich 28.06.2016.


Pressekontakt
Nicole Berg
Communications Manager

guenstiger.de GmbH
Deichstraße 34
20459 Hamburg

Tel.: 040/319796-82
E-Mail: nicole.berg@guenstiger.de
www.guenstiger.de

Über guenstiger.de

guenstiger.de ist der unabhängige Preisvergleich im Internet. Das Angebot der Plattform reicht von Unterhaltungselektronik über Produkte aus den Bereichen Haushalt, Freizeit bis hin zu Sport oder Spielzeug – Verbraucher können die Angebote mehrerer tausend Online-Shops vergleichen und erhalten darüber hinaus jede Menge Informationen, die sie für ihre Kaufentscheidung benötigen. Um dem Nutzer eine größtmögliche Markt-Transparenz zu gewährleisten, werden neben den allgemeinen Produktinformationen auch Händlerbewertungen, Testberichte und Usermeinungen veröffentlicht. Neben dem Preisvergleich guenstiger.de gehört außerdem die Plattform PreisSuchmaschine.de unter das Dach der Unternehmensgruppe. Die Unternehmensgruppe gehört zum US-amerikanischen Konzern Nextag Inc.

Tags:

Über uns

Mit dem Preisvergleich guenstiger.de finden Sie Angebote von über 3.000 Onlinehändlern. Dabei reicht das Portfolio von Unterhaltungselektronik über Produkte aus den Bereichen Haushalt, Freizeit bis hin zu Sport oder Autozubehör. guenstiger.de legt großen Wert auf die Qualität und Nutzerfreundlichkeit. Alle Angebote in unserem Preisvergleich werden mehrfach täglich und im Abstand von nur wenigen Minuten auf ihre Aktualität überprüft. Darüber hinaus veröffentlichen wir neben den allgemeinen Produktinformationen auch Händlerbewertungen, Testberichte und Usermeinungen. Dadurch sorgt guenstiger.de für Markttransparenz und hilft Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung. Damit Sie beim Onlineshopping bei guenstiger.de ein sicheres Gefühl haben, führen wir bei jedem gelisteten Händler im Vorfeld eine intensive Qualitätskontrolle durch. Hierzu müssen unsere Partner neben sicheren Bezahlarten auch ein aktuelles Impressum, einen gültigen Gewerbeschein und guten Kundenservice bieten. Doch nicht nur unsere Shops werden überprüft – sämtliche hinterlassenen Usermeinungen und Händlerbewertungen auf unserem Preisvergleich werden ebenfalls strengstens überwacht, damit keine gefälschten Meinungen entstehen. guenstiger.de ist auch über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs erreichbar. Mit unserer App können Sie ganz bequem sämtliche Angebote vor Ort einem Preis-Check unterziehen und diese mit den Offerten im Internet vergleichen. Die Software ist für alle gängigen Betriebssysteme als kostenloser Download erhältlich. Schauen Sie hierzu in Ihrem jeweiligen App-Store nach.

Abonnieren

Medien

Medien