573 Studienabschlüsse im Sommersemester

Examensfeier der Philosophischen Fakultät

Düsseldorf, 24. Juli 2017 – 573 Absolventen der Philosophischen Fakultät haben im vergangenen Semester ihr Bachelor-, Master- und Promotionsstudium abgeschlossen. Dekan Prof. Dr. Ulrich Rosar beglückwünschte am 24. Juli zu den erfolgreichen Abschlüssen.

Prof. Dr. Ulrich Rosar, Dekan der Philosophischen Fakultät, beglückwünschte die erfolgreichen Absolventen seiner Fakultät: „Sie alle haben Großartiges geleistet. Sie sind andere, größere und stärkere Persönlichkeiten geworden, als Sie es zu Beginn Ihres akademischen Weges waren. Dies sollte Ihnen das Selbstbewusstsein geben, darauf zu vertrauen, dass Sie auch jede neue Herausforderung erfolgreich meistern können – und daran weiter wachsen werden.“

Der Studiendekan Prof. Dr. Helmut Brall-Tuchel ergänzte: „Wir blicken zurück auf ein mehrjähriges Leben in der Stadt Düsseldorf, wir blicken auf ein Studium an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und wir schauen in die Zukunft eines hoffentlich gelingenden Berufseinstiegs. Darauf haben wir Sie vorbereitet, dafür haben wir Sie wissenschaftlich ausgebildet, darauf haben Sie hingearbeitet.“

Zugleich wurden fünf wissenschaftliche Preise verliehen:

Mit dem Verso-Preis für die beste Masterarbeit im Sozialwissenschaftlichen Institut (2016/17), gestiftet vom ‚Verein der Freunde und Förderer des Sozialwissenschaftlichen Instituts e. V.’ wurden Ender Ceylan und Ole Kelm ausgezeichnet. Der Preis wurde überreicht durch die Vorsitzende, Frau Dr. Susanne Keuneke.

Der Preis für den besten Abschluss in den Studiengängen Literaturübersetzen (Master of Arts) ging an Helena Küster . Die Auszeichnung wurde von Ronja Grebe, 2. Vorsitzende vom Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer Nordrhein-Westfalen’ (BDÜ NRW e.V.) verliehen.

Fabian Wilhelmi wurde mit dem Carl-Wambach-Preis der ‚Stiftung Carl Wambach’ für die sprachlich und inhaltlich beste Masterarbeit des Faches Germanistik ausgezeichnet, den Preis überreichte Vorsitzende des Kuratoriums, Frau Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung.

Der Preis der der Deutsch-Britischen Gesellschaft Düsseldorf e.V. für die besten Masterarbeiten 2016/17 am Institut für Anglistik und Amerikanistik wurde an Teresa Krull und Christopher Felix Bischoff verliehen. Prof. em. Dr. Therese Seidel übergab die Auszeichnungen.

Der IIK-Preis Interkultur 2017 für eine herausragende Examensarbeit auf dem Feld interkultureller Studien wurde von Prof. Dr. Helmut Brall-Tuchel, Vizepräsident des Instituts für Internationale Kommunikation, an Gülcan Yücel verliehen.

Insgesamt wurden in der Philosophischen 373 Bachelor- und 179 Masterabschlüsse erreicht, zudem haben 21 Doktoranden ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen.

Stabsstelle Presse und Kommunikation
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-12022
Fax:   49 211 81-15279
kommunikation@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 32.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die junge Hochschule verfügt bereits über eine gewachsene Tradition: Sie ging aus der 1907 eingerichtete Medizinischen Akademie hervor. Im Jahre 1965 wurde vom Land NRW die heutige Universität gegründet. Die Hochschule startete mit drei Fakultäten: Medizinische Fakultät, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät sowie Philosophische Fakultät. 1988 in Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf umbenannt, erlebte die Hochschule ein dynamisches Wachstum. Sie wurde in den 1990ern um zwei weitere Fakultäten erweitert: die Wirtschaftswissenschaftliche und Juristische Fakultät. Heute forschen, lehren und arbeiten auf dem Campus rund 17.000 Studierende, mehr als 1.700 Lehrende sowie 850 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zum Start des Wintersemesters 2010/2011 konnte die Hochschule fast 4.000 neue Studierende begrüßen.

Abonnieren