Immigration im Comic

Romanistik und Institut Fran çais: Ausstellung im SSC

29.03.2016 – Das Institut Fran ç ais zeigt zusammen mit dem Institut für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf seit dem 23. März die Ausstellung „Bande dessinée et immigrations: un siècle d’histoire(s) / Comic und Immigration: ein Jahrhundert voll Geschichte(n)“. Die vom Pariser Nationalen Museum für Geschichte und Immigration konzipierte, französischsprachige Ausstellung findet noch bis zum 27. April im Studierenden Service Center der Universität statt. Der Eintritt ist frei.

Der Comic ist eine zeitgenössische Ausdrucksform, die im 19. Jahrhundert entstand und heute als die „9. Kunst“ bezeichnet wird. Die Wanderausstellung „Bande dessinée et immigrations“ zeigt einen neuen Blick auf die Geschichte des Comics und seine enge Beziehung zum Thema Immigration, das von verschiedenen Autoren aufgegriffen worden ist. Im Fokus sind Arbeiten von namhaften Autoren wie McManus, Enki Bilal, Hugo Pratt, Uderzo und Goscinny.

Dabei gibt die Ausstellung einen Einblick in die französische Geschichte der Immigration. Sie besteht aus 15 Aufstellern in französischer Sprache und wurde vom Nationalen Museum für Geschichte und Immigration in Paris erstellt. Gezeigt wird sie in Zusammenarbeit des Düsseldorfer Institut Fran ç ais mit dem Institut für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Studierenden Service Center der HHU.

Ausstellungsort, Öffnungszeiten und Termine

Studierenden Service Center, Geb. 21.02

23.03.-27.04.2016
Geöffnet montags bis freitags von 8:00-18:00 Uhr

Die Ausstellung ist in französischer Sprache, der Eintritt ist frei.

Vernissage: 11.04.2016, 19:00 Uhr
Eine Anmeldung wird erbeten bis zum 6. April an: asiegers@phil.hhu.de

Finissage: 27.04., 19:00 Uhr im Institut Fran ç ais, mit einer Lesung der Autorin Shumona Sinha aus ihrem Roman „Assommons les pauvres“

Kontakt

Prof. Dr. Frank Leinen
Institut für Romanistik – Abteilung
V: Romanische Literaturwissenschaft (Spanisch, Französisch)
Tel.: 0211 81-14382
E-Mail: leinen@phil.uni-duesseldorf.de

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 30.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 31.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.