Prof. Dr. Benjamin Stich zum W3-Professor für Quantitative Genetik und Genomik der Pflanzen ernannt

Biologie: alle CEPLAS-Professuren besetzt

02.05.2016 – Heute erhielt Prof. Dr. Benjamin Stich seine Ernennungsurkunde für eine W3-Professur im Fach Biologie mit dem Schwerpunkt „Quantitative Genetik und Genomik der Pflanzen“. Mit der Ernennung von Prof. Stich sind damit alle fünf Professuren besetzt, die für den Exzellenzcluster zur Pflanzenforschung CEPLAS an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf neu eingerichtet wurden.

Benjamin Stich, im Jahr 1980 in Heidenheim an der Brenz geboren, studierte von 2000 bis 2004 Agrarbiologie an der Universität Hohenheim. Im Jahr 2007 promovierte er dort am Insitut für Pflanzenzüchtung, Saatgutforschung und Populationsgenetik mit der Arbeit „Linkage disequilibrium and association mapping in elite germplasm of European maize“.

Nach einer Postdocphase in Hohenheim wurde er im Jahr 2008 Leiter der unabhängigen Forschergruppe „Quantitative Crop Genetics“ am Kölner Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung. Im Jahr 2010 habilitierte er sich an der Universität Hohenheim, die ihn im Januar 2015 auch zum Außerplanmäßigen Professor ernannte. Seit 2012 war er als Senior Maiszüchter für den französischen Agrarkonzern Group Limagrain tätig. Am 2. Mai 2016 wurde er zum W3-Professor für „Quantitative Genetik und Genomik der Pflanzen“ an der Heinrich-Heine-Universität ernannt.

In seiner Forschung interessiert sich Prof. Stich für die Zusammenhänge zwischen unterschiedlichen Gensequenzen und der daraus folgenden Ausprägung wichtiger Merkmale bei Kulturpflanzen. Für seine Forschungen wurde er mehrfach ausgezeichnet, so mit dem „Preis des Deutschen Maiskomitees“ (2004 und 2007), einem Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und einem „Young leaders in Science“-Stipendium der Schering Stiftung (2010).

Mit der Ernennung von Prof. Stich sind damit alle Professuren besetzt, die im Rahmen des Exzellenzclusters CEPLAS (Center of Excellence on Plant Sciences) eingerichtet werden sollten und die die Pflanzenforschung am Standort Düsseldorf in besonderem Maße stärken.

Kontakt

Prof. Dr. Benjamin Stich
Department Biologie – Institut für Quantitative Genetik  und Genomik der Pflanzen 
E-Mail: benjamin.stich@hhu.de

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 30.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 31.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren