Wissenschaftlichen Nachwuchs kooperativ betreuen

Kooperationsvertrag zwischen HHU und FHD unterzeichnet

18.03.2014 – Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und die Fachhochschule Düsseldorf (FH D) werden künftig bei gemeinsamen Promotionsvorhaben im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen und technisch-ingenieurwissenschaftlichen Fächer enger kooperieren. Am 18. März 2014 haben der Rektor der HHU, Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper, sowie die Präsidentin der FH D, Frau Prof. Dr. Brigitte Grass, zusammen mit der Dekanin und den Dekanen der jeweiligen Fakultät bzw. Fachbereiche im Haus der Universität eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Hierin erklären die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität und die Fachbereiche Elektrotechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Medien der FH D ihre Absicht, herausragende Master-Studierende gemeinsam in ihrer Promotionsphase zu betreuen.

„Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unterstützt mit dieser Vereinbarung begabte Studierende der Fachhochschule auf ihrem Weg zu einer wissenschaftlichen Qualifikation. Die Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine unserer Kernaufgaben“, hob Rektor Prof. Dr. Dr. Piper hervor. Prof. Dr. Christel Marian, Dekanin der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU ergänzte: „Es gibt viele Projekte, in denen Fachhochschulstudierende mit ihrer technischen Qualifikation neue Impulse und Gesichtspunkte einbringen. Universität und Fachhochschule können sich in der Forschung so hervorragend ergänzen.“

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages habe die FH D einen weiteren wichtigen Meilenstein der konstruktiven Zusammenarbeit mit der HHU erreicht, so die Präsidentin der Fachhochschule, Prof. Dr. Grass. „Es geht ja darum, die besten Köpfe in allen Disziplinen, also auch in den angewandten Wissenschaften, zu höchsten wissenschaftlichen Leistungen anzuregen und neue Karrierewege für unsere Absolventinnen und Absolventen zu öffnen. Umso mehr sind die kooperativen Promotionen zu begrüßen. Sie tragen aufgrund der oftmals   komplementären Forschungsausrichtung der beteiligten Hochschulen ganz erheblich auch zu einem interdisziplinären Erkenntnisgewinn bei und helfen damit, unseren Forschungsstandort weiter zu entwickeln,“ bekräftigte sie die positiven Impulse, die sich aus der Kooperation für zukünftige Forschungsvorhaben und die Förderung exzellenter junger Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler ergeben werden.     

Nach Maßgabe der Promotionsordnung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät können sich Masterabsolventinnen und -absolventen der FH D einem kooperativen Promotionsverfahren unterziehen, wenn sie von einer/einem an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU akkreditierten Professorin oder Professor der FH D vorgeschlagen und betreut werden. Weiterhin muss das Promotionsthema fachlich in das Forschungsgebiet einer Professur der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU passen.

Zusätzlich zur fachlichen Betreuung durch die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beiden Hochschulen wird den Promovendinnen und Promovenden auch Zugang zu Doktorandenkolloquien und anderen Einrichtungen der wissenschaftlichen Weiterbildung an der HHU gewährt, die sie zum erfolgreichen Abschluss ihrer Promotion benötigen.

Dr.rer.nat. Arne Claussen
Stabsstelle Kommunikation

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Tel.:   49 211 81-10896
Fax:   49 211 81-15279
arne.claussen@hhu.de
www.hhu.de

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.

An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren über 26.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.

Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Tags:

Über uns

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist seit 1965 die Universität der Landeshauptstadt und eine feste Größe in der deutschen Hochschullandschaft.An ihrer Medizinischen, Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Philosophischen, Wirtschaftswissenschaftlichen und Juristischen Fakultät studieren rund 31.000 Studierende. Im Fokus der wissenschaftlichen Forschung stehen traditionell die Lebenswissenschaften. Zuletzt konnte im Rahmen der „Exzellenzinitiative“ von Bund und Ländern die Förderung eines Exzellenzclusters in der Pflanzenzüchtungsforschung gewonnen werden.Mehr zur HHU im Internet unter www.hhu.de.

Abonnieren