Hekatron Seminarangebote 2018

Expertenwissen und Praxis-Know-how

Um neue Angebote erweitert und wie immer auf dem aktuellen technischen und normativen Stand präsentiert sich das Seminarprogramm 2018 von Hekatron.

Die Brandmeldesystem-, Feststellanlagen- und Rauchwarnmelder-Seminare von Hekatron werden fortwährend im Hinblick auf neueste technische Entwicklungen und die aktuellen Normen und Richtlinien weiterentwickelt und durch neue Angebote erweitert. Dabei greift das Schulungszentrum im Dialog mit den Partnern auch die Themen auf, die ihnen ganz aktuell auf den Nägeln brennen, und setzt sie in maßgeschneiderte Angebote um.

Qualifizierung zum Montageassistenten
Ein Beispiel dafür ist die 2018 erstmals angebotene Qualifizierung zum Montageassistenten mit IHK-Abschluss. Damit erweitert Hekatron das exklusive Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm youMOVE um ein einzigartiges Konzept für Neu- und Quereinsteiger in die Brandschutzbranche. In drei aufeinander aufbauenden Modulen können sich die Teilnehmer innerhalb von jeweils zwei Wochen gezieltes Fachwissen und fachgerechte Fertigkeiten für die Baustelle erarbeiten. Das Modul EUP (Elektrotechnisch unterwiesene Person) vermittelt ihnen zunächst Grundkompetenzen in der Elektrosicherheit und Elektroinstallation. Im Brandschutzmodul werden sie in den Grundlagen der Brandmeldetechnik geschult. Außerdem absolvieren sie den Arbeitsbühnen-Führerschein und lernen, worauf es beim Kundenkontakt ankommt. Im Praktikumsmodul schließlich, das beim jeweiligen Partnerbetrieb stattfindet, wird das theoretisch erlernte Wissen von Elektroinstallation und Brandmeldetechnik in der Praxis angewandt. „Mit der Qualifizierung zum Montageassistenten eröffnen wir Partnerunternehmen gerade auch vor dem Hintergrund des akuten Fachkräftemangels die Möglichkeit, interessierte, aber bisher nur unzureichend qualifizierte Bewerber fit zu machen für die Anforderungen der Branche“, betont Thomas Wittek, Leiter des Kundenschulungszentrums.

Neu ist auch das Wartungs- und Instandhaltungsseminar für Feuerschutzabschlüsse Tür 1, das mit einem fünf Jahre gültigen Zertifikat zur „Befähigten Person“ abgeschlossen wird. „Innerhalb von fünf Jahren entwickeln sich Technik und Normenwesen oft entscheidend weiter“, führt Thomas Wittek aus. „Deshalb sind Nachschulungen nicht nur aus formalen Gründen erforderlich, sondern zudem absolut sinnvoll und wichtig.“

Erweitertes Webinar-Angebot
Der Trend geht ganz klar in Richtung Webinare – innerhalb eines Jahres hat sich die Anzahl der Teilnehmer an diesen zeit- und kostensparenden Online-Schulungen verdoppelt. Als neue Themen bietet Hekatron hier 2018 die modulare Webinar-Reihe Hekatron Remote und ein Webinar zur kundenorientierten Kommunikation an. Zudem finden 2018 insgesamt sechs Webinarwochen statt, in denen innerhalb einer Woche die unterschiedlichsten Brandschutzthemen vorgestellt werden .

Weitere Informationen unter www.seminare-hekatron.de

Hekatron Vertriebs GmbH
Detlef Solasse
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Telefon: 07634 500-213
E-Mail: sol@hekatron.de
www.hekatron.de

Hekatron ist führender Spezialist in der Entwicklung, der Herstellung und im Vertrieb von Systemen des anlagentechnischen Brandschutzes. Das Unternehmen mit Sitz im südbadischen Sulzburg gestaltet mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen die Entwicklung der Brandschutztechnik maßgeblich mit, übernimmt soziale Verantwortung und engagiert sich für den Umweltschutz. Hekatron erwirtschaftete 2016 einen Jahresumsatz von 161 Millionen Euro und beschäftigt derzeit 800 Mitarbeiter.

Über uns

Hekatron ist führender Spezialist in der Entwicklung, der Herstellung und im Vertrieb von Systemen des anlagentechnischen Brandschutzes. Das Unternehmen mit Sitz im südbadischen Sulzburg gestaltet mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen die Entwicklung der Brandschutztechnik maßgeblich mit, übernimmt soziale Verantwortung und engagiert sich für den Umweltschutz. Hekatron erwirtschaftete 2015 einen Jahresumsatz von 153 Millionen Euro und beschäftigt derzeit über 790 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Abonnieren

Medien

Medien