Klimatisch nachhaltige Veranstaltungen

RAMADA Hotel & Conference Center München Messe bietet klimaneutrale Tagungen.

München/Bad Arolsen – Das RAMADA Hotel & Conference Center München Messe bietet seinen Kunden im Veranstaltungsbereich ab sofort die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen, Tagungen und Events klimaneutral durchzuführen. Die CO2-Berechnung und der Ausgleich der Emissionen über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt erfolgen über ClimatePartner. In der Startphase übernimmt das 4-Sterne-Businesshotel die anfallenden Mehrkosten.

„Unternehmen und Veranstalter können mit uns ohne Mehraufwand Tagungen und Events klimaneutral durchführen und damit die eigene Umweltbotschaft stärken und sich differenzieren“, erklärt Sadik Bakir, Senior Director of MICE im RAMADA Hotel & Conference Center München Messe. „Unsere Veranstaltungspartner schaffen damit einen ökologischen Mehrwert für ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter und sprechen neue umweltbewusste Zielgruppen an“. Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer bei ClimatePartner, ergänzt: „Klimaneutrale Tagungen sind heute wichtiger Baustein einer Klimaschutzstrategie. Unternehmen zeigen, dass sie Klimaschutz konkret umsetzen.“  

Ein klimaneutrales Event kann künftig direkt über den zentralen Tagungsservice (kostenfreie Servicenummer 00800.42632780) gebucht werden. „Für uns und unsere Kunden sind grüne Veranstaltungen ein wichtiges Wachstumsthema, daher bieten wir in der Startphase alle Tagungen automatisch klimaneutral an. Für unsere Kunden entstehen also keine Kosten“, so Bakir. Um das Thema Klimaschutz in die Eventkommunikation zu integrieren, erhält der Veranstalter eine Urkunde mit individueller ID-Nummer.

Die CO2-Bilanz der Veranstaltung beinhaltet alle verursachten Treibhausgasemissionen, die bei der Veranstaltung selbst etwa durch den Strom- und Wärmeverbrauch anfallen oder durch das Catering und die An- und Abreise der Teilnehmer verursacht werden. Der CO2-Ausgleich erfolgt über die Unterstützung eines zertifizierten Energieeffizienzprojekts in Nordrhein-Westfalen, das durch die Umstellung auf energieeffiziente bzw. regenerativ betriebene Dampf- und Heizkesselanlagen Emissionsminderungen erzielt.

Das Angebot klimaneutraler Veranstaltungen ist ein Baustein im Nachhaltigkeitskonzept des im Januar 2014 neu eröffneten Hotels an der Münchner Messe. Schon in der Planungsphase wurde das Haus als erstes Hotelprojekt überhaupt mit dem Vorzertifikat in Gold der Deutschen Gesellschafft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet. Für die Hospitality Alliance AG als Betreiberin des Hotels ist dies ein weiterer Schritt in der Unternehmensstrategie. Die zu den Top 10 in Deutschland gehörende Hotelgesellschaft hat bereits 2013 mit EULE ein eigenes Nachhaltigkeitsprogramm ins Leben gerufen. Mit dieser Initiative, EULE steht für Erde, Umwelt, Leben und Erhalt, ist das Thema fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Über ClimatePartner

ClimatePartner ist ein führender Business Solution Provider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, Wachstumschancen durch freiwilligen Klimaschutz zu schaffen. Der internationale Klimaschutzspezialist ist ein vom TÜV-Austria zertifizierter Anbieter von IT-Systemlösungen für ein effizientes Carbon-Management, unter anderem zur CO2-Bilanzierung und –Kompensation. ClimatePartner ermöglicht seinen Kunden damit, Klimaschutzlösungen vollständig und effizient in ihre Wertschöpfung zu integrieren. Das Unternehmen wurde 2006 mit Hauptsitz in München gegründet, ist seit 2013 mit einem weiteren Standort in Berlin vertreten und verfügt über Tochter-gesellschaften in Österreich und der Schweiz sowie über Partner in Armenien, Griechenland, Japan und den USA. ClimatePartner arbeitet eng mit Umweltverbänden zusammen und stellt Experten in verschiedenen internationalen Ausschüssen.


Kontakt:
Christian Blohm
Tel.: +49 (0)5691 878 9203
E-Mail: christian.blohm@h-hotels.com


Über die Hospitality Alliance AG

Die Hospitality Alliance AG mit Sitz im hessischen Bad Arolsen und Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt zu den größten Hotelbetreibern Deutschlands. Zu der familiengeführten Unternehmensgruppe mit rund 2.800 Mitarbeitern und mehr als 9.600 Zimmern gehören Hotels der Marken RAMADA sowie der Eigenmarke TREFF HOTELS und des eigenen Budgetbrands H2Hotels.Mit eigenen Servicegesellschaften – einer zentralen Buchhaltung, einer Werbe- und Marketingagentur, einer eigenen Objektausstattung und einem Einkaufssystem sowie eigner Softwareentwicklung – werden bestehende und neue Hotels komplett aus eigener Kraft gesteuert und verwaltet. 

Tags:

Über uns

Die Hospitality Alliance AG Deutschland zählt zu den großen Hotelbetreibern in Deutschland. Das im hessischen Bad Arolsen ansässige Unternehmen ist Entwicklungspartner der amerikanischen Wyndham Group für die Marke Ramada. Insgesamt unterhält die Hospitality Alliance AG Deutschland in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 70 Hotels der Marke Ramada sowie der beiden eigenen Brands Treff Hotels und H2 Hotels.

Abonnieren