Die Besten der Besten vertreten

Der renommierte Zusammenschluss von Gastronomen, „Les Grandes Tables du Monde“, vereint seit 60 Jahren die besten Restaurants weltweit. Im Jubiläumsjahr wurde nun in Paris ein neues Vorstandsteam ernannt, um die Interessen der 167 Mitglieder zu vertreten. Auch ein deutscher Hotelier wurde wiedergewählt.

BAIERSBRONN, 26. November 2014 – Für die besten Gastronomen weltweit sind ein stilisierter Hahn und der Schriftzug „Traditions & Qualité“ ein begehrtes Emblem. Beides steht für die elitärste Restaurantvereinigung der Welt – die „Les Grandes Tables du Monde“. Seit Oktober hat der Zusammenschluss ein neues elfköpfiges Präsidium, zu dessen Vorsitzendem David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne-Sophie Pic, gewählt wurde. Er folgt auf Amtsvorgänger Marc Haeberlin aus der Auberge de l‘ll im Elsass, der seinen Posten nach dreizehn erfolgreichen Jahren nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Ein deutscher Hotelier wurde indes in seinem Vorstandsamt bestätigt: Heiner Finkbeiner, Inhaber des Luxushotels Traube Tonbach, wird für weitere fünf Jahre gemeinsam mit acht französischen, einem belgischen und einem italienischen Kollegen die Interessen der aktuell 167 auserwählten Restaurants aus 24 Ländern vertreten.

„Die Wiederwahl in den Vorstand ehrt mich sehr – insbesondere auch, weil ich die Zusammenarbeit mit meinen hoch dekorierten Kollegen in dieser Runde und den passionierten Mitgliedern sehr schätze. Ich bin seit 13 Jahren durchgängig im Präsidium und weiß, wie wichtig die Vereinigung für uns in der gehobenen Gastronomie ist. Der Austausch unter den Besten der Besten fördert die gesamte Branche und wir sehen es als unsere Aufgabe, dieses Kulturgut in die Zukunft zu begleiten“, erklärt der Hotelier aus dem Schwarzwald. Fortan vertritt er 18 Restaurants der absoluten Spitzenklasse

aus Deutschland und Österreich.

Alle Mitglieder haben eine enge Beziehung zur Haute Cuisine und dessen Mutterland Frankreich. Gemeinsames Ziel ist es, die Esskultur und Werte der gehobenen Gastronomie zu pflegen. Die Aufnahmekriterien sind streng. Jedes Jahr qualifizieren sich nur wenige neue Anwärter. Das Gourmet-Restaurant Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach wurde bereits 1991 in die Gemeinschaft aufgenommen.

# # #

„Les Grandes Tables du Monde“ wurde 1954 von sechs Pariser Restaurantbesitzern gegründet, zunächst noch unter dem Titel „L’association Traditions et Qualité“. Die Intention der Gründer war es, ihre Kräfte für die Werte der gehobenen Gastronomie zu bündeln. Die Anzahl der Clubmitglieder stieg in den darauffolgenden Jahren stetig. 1960 war der Zusammenschluss schließlich zur weltweiten Vereinigung herangewachsen.

Weitere Informationen unter www.lesgrandestablesdumonde.com.


Pressekontakt für Fragen und Bildmaterial:

ROOM426. Relations
Netzwerk für Esskultur und Medien 
Daniela Heykes 

Schulenburgstraße 6
38446 Wolfsburg 
Deutschland 

m: 49 176 – 800 84 340
e: heykes@room426.com
www.room426.com


Hotel Traube Tonbach
Julia Deleye
Assistentin der Geschäftsleitung 

Tonbachstraße 237 
72270 Baiersbronn 
Deutschland  

t: 49 7442 / 492 625 
e: juliadeleye@traube-tonbach.de 
www.traube-tonbach.de
 

Traube Tonbach – Tradition und Lebensart seit 1789.

Umrahmt von hohen Tannen liegt die Traube Tonbach in einer der schönsten Naturlandschaften Europas – dem Schwarzwald. Das traditionsreiche Fünf-Sterne-Superior-Hotel befindet sich seit über 220 Jahren in Familienbesitz und wird heute von Patron Heiner Finkbeiner und seiner Familie auf sehr persönliche Weise geführt. Individueller Service, höchster Komfort, eine vielfach ausgezeichnete Küche und das moderne Spa & Resort sorgen für ein elegantes Wohlfühlambiente, indem der Gast stets im Mittelpunkt steht. Die Atmosphäre des Hauses ist von herzlicher Gastfreundschaft und anspruchsvoller Lebensart geprägt – und das seit 1789.

Tags:

Über uns

Traube Tonbach – Tradition und Lebensart seit 1789. Umrahmt von hohen Tannen liegt die Traube Tonbach in einer der schönsten Naturlandschaften Europas, dem Schwarzwald. Individueller Service, höchster Komfort, eine vielfach ausgezeichnete Küche und das moderne SPA&RESORT sorgen für ein elegantes Wohlfühlambiente, in dem der Gast stets im Mittelpunkt steht. Das Traditionshaus verfügt über 130 klassisch-elegante Zimmer, Appartements und Suiten, dem Haus Kohlwald mit 23 neuen, großzügigen Zimmern und Appartements sowie dem Stammhaus, der Urzelle der „Traube“, in dem sich die drei à-la-carte Restaurants des Luxusresorts befinden. Die BAUERNSTUBE ist dabei der historische Ursprung der Traube Tonbach. Passend zum urigen Ambiente serviert die Küche schwäbisch-badische Köstlichkeiten. Die elegante KÖHLERSTUBE mit großzügiger Sommerterrasse bietet unter Regie von Küchenchef Florian Stolte eine raffinierte, internationale Küche. Die berühmte SCHWARZWALDSTUBE hingegen wird von allen relevanten Führern zu den besten Gourmet-Adressen der Welt gezählt. Das Team um Küchenchef Torsten Michel, der seit Sommer 2017 als Nachfolger die Leitung der Küche von Harald Wohlfahrt übernommen hat, hält hier seit über 25 Jahren die Höchstbewertung von drei Michelin-Sternen und 19,5 Punkten im Gault&Millau. Die französische Hochküche wird vom perfekt eingespielten Team rund um Maître David Breuer und Sommelier Stéphane Gass begleitet und von der Patisserie Pierre Lingelsers abgerundet. Mit sanfter Konsequenz wurde mit dem SPA&RESORT ein Rückzugsbereich kreiert, der den Gast in seinem individuellen Bedürfnis nach Ruhe, Regeneration und Schönheit in den Mittelpunkt stellt. Auf über 4500 m² machen ein ausgesuchtes Ambiente, die besten Pflegelinien und das Know-how der Beauty- und Wellness-Experten das luxuriöse Erlebnis perfekt. Das traditionsreiche Fünf-Sterne-Superior-Hotel befindet sich seit über 225 Jahren im Familienbesitz und wird heute von Patron Heiner Finkbeiner und seiner Familie auf sehr persönliche Weise geführt. Die Atmosphäre des Hauses ist von herzlicher Gastfreundschaft und anspruchsvoller Lebensart geprägt – und das seit 1789.

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Die elitärste Restaurantvereinigung der Welt hat einen neuen Vorstand gewählt, dem mit Heiner Finkbeiner auch ein deutscher Hotelier angehört. #lesgrandestablesdumonde
Tweeten

Zitate

Die Wiederwahl in den Vorstand ehrt mich sehr – insbesondere auch, weil ich die Zusammenarbeit mit meinen hoch dekorierten Kollegen in dieser Runde und den passionierten Mitgliedern sehr schätze. Ich bin seit 13 Jahren durchgängig im Präsidium und weiß, wie wichtig die Vereinigung für uns in der gehobenen Gastronomie ist. Der Austausch unter den Besten der Besten fördert die gesamte Branche und wir sehen es als unsere Aufgabe, dieses Kulturgut in die Zukunft zu begleiten.
erklärt Hotelier Heiner Finkbeiner.