Infiana setzt auf Elektrofahrzeuge

Spezialfolienhersteller veranstaltet E-Mobilitätswochen

Eine innovative Aktion von einem innovativen Unternehmen. In den vergangenen zwei Wochen konnten Mitarbeiter des Folienherstellers testen, wie sich ihr Arbeitsalltag mit einem Elektrofahrzeug verändern könnte. In Zusammenarbeit mit Vertretern von BMW, Tesla, Volkswagen, dem Autohaus Feser-Biemann und Raiffeisen Impuls bestand dafür die Gelegenheit fünf verschiedene Modelle Probe zu fahren. „Der Begriff Innovation ist bei Infiana schon im Namen verankert. Für uns ist Innovation allerdings weitaus mehr als nur das bloße Wort. Ziel der E-Mobility Aktionswochen soll es daher sein, unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen „Erfahrungen mit Elektroautos zu erfahren“, so Joachim Czulczio, unter anderem verantwortlich für den Fuhrpark bei Infiana.

Infiana-Fahrzeuge legen im Jahr über 800.000 Kilometer zurück

Insgesamt umfasst die Wagenflotte von Infiana rund 35 Fahrzeuge. Damit legen die Mitarbeiter über 800.000 Kilometer im Jahr zurück. Das ist rund 20mal um die Erde. "Mit den E-Mobilitätswochen wollen wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit geben sich mit diesem immer aktuelleren Thema bewusst auseinander zu setzen. Nicht nur mit dem Produkt E-Auto, sondern auch mit Themen wie Reichweite, automatisierten Abrechnungssystemen und mit Informationen zu steuerlichen Erleichterungen beim Einsatz als Dienstwagen“, sagt Peter K. Wahsner, CEO Infiana.  

Neuauflage durchaus denkbar

Eine Strategie, die aufgeht. Denn einige Mitarbeiter sind nach der Testphase begeistert und planen jetzt tatsächlich den Wechsel auf ein Elektroauto. Joachim Czulczio denkt bereits über eine Neuauflage der E-Mobilitätswochen nach. „Obwohl der Aufwand für die Planung und Durchführung recht hoch und eine Realisierung ohne Zuarbeit von externen Stellen nicht möglich ist, wollen wir diese Aktion wiederholen, sobald die Fahrzeughersteller ihre Modell-Palette in Richtung E-Fahrzeuge ausgeweitet haben.“

Zahlreiche Auszeichnungen in den vergangen Monaten

Infiana ist in den vergangen Monaten immer wieder für seine Innovationskultur ausgezeichnet worden. So wurde der Spezialfolienhersteller von der compamedia zu den TOP 100 der innovativsten Mittelstandsunternehmen 2017 in Deutschland gewählt und in den USA mit dem Marcum Innovator prämiert.

Unternehmenskontakt:
Infiana Germany GmbH & Co. KG
Peter Kuhmann
Zweibrückenstraße 15 -25
91301 Forchheim
Germany
Tel: 0049-9191 81-0
Email:
info@infiana.com

Über die Infiana Group:
Die Infiana Group entwickelt und produziert innovative Spezialfolien für den Konsumgütermarkt und für die Industrie. Die Firmengruppe beschäftigt an den drei Produktionsstandorten in Forchheim (Deutschland), Malvern (USA) und Samutsakorn (Thailand) rund 800 Mitarbeiter und ist in den Geschäftsfeldern Personal Care (Folien-produktion für die Verpackung von Hygieneartikeln), Health Care (Trenn-, Prozess- und Verpackungsfolien), Bauindustrie (Trenn- und Oberflächenfolien), Composites (Trenn- und Prozessfolien) und im Pressure Sensitive-Markt (silikonbeschichtete Trennfolien) aktiv.
Mehr Informationen gibt es online unter www.infiana.com .

Tags:

Über uns

Die Infiana Group entwickelt und produziert innovative Spezialfolien für den Konsumgütermarkt und für die Industrie. Die Firmengruppe beschäftigt an den Produktionsstandorten in Forchheim (Deutschland), Malvern (USA) und Samutsakorn (Thailand) rund 800 Mitarbeiter und ist in den Geschäfts-feldern Personal Care, Health Care, Building & Construction, Composites und im Pressure Sensitive-Markt aktiv.Mehr Informationen gibt es online unter www.infiana.com.

Abonnieren

Medien

Medien