www.zte-deutschland.de


PRESSE-INFORMATION

ZTE absolviert mit Partnern erfolgreich erste 5G-Tests für die digitale Präzisionslandwirtschaft

5G-Pionier ZTE kooperiert mit niederländischem Telekommunikationskonzern KPN und weiteren Partnern 


Düsseldorf, 11. Oktober 2018 – Die ZTE Corporation (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), einer der bedeutendsten internationalen Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, hat in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Telekommunikationskonzern KPN erfolgreich einen ersten 5G-Feldlabor-Test für präzise digitale Anwendungen in der Landwirtschaft durchgeführt. An dem Feldversuch im niederländischen Drenthe waren außerdem die Provinz Drenthe, die Wageningen University & Research, die Dronehub GAE Foundation, Agrifac sowie die Organisation Innovation Veenkoloniën beteiligt.

Im Rahmen des Tests wurden mit einer Kameradrohne hochpräzise Aufnahmen von einem Kartoffelfeld gemacht. Anschließend wurden die Bilder über eine mobile 5G-Verbindung verarbeitet und an eine Landmaschine gesendet, die dann in Echtzeit den jeweils individuell passenden und richtigen Pflanzenschutz für den Kartoffelanbau auf exakte Art und Weise dosiert. Der Test verbessert die Prozesszeit erheblich – von etwa zwei Tagen auf nur zwei Stunden im 5G-Feldlabor.

„Es steht zu erwarten, dass die Landwirtschaft eines der wichtigsten Einsatzgebiete für 5G-Anwendungen wird. Dank 5G-Technologie wird die digitale Landwirtschaft für Agrarbetriebe zugänglich und man kann grundsätzlich sofort auf Bodenveränderungen reagieren. Dadurch wird nicht nur die Menge an Pflanzenschutzmitteln gesenkt, was vor allem der Umwelt zugutekommt, sondern es es lassen sich auch die Gewinne auf dem Acker steigern, da die Landwirte direkte Kontrolle über ihre Kulturen in Echtzeit haben werden“, betont Tom Poelhekken, Chief Technology Officer bei KPN.

Neben einer höheren Geschwindigkeit bietet 5G mehr Flexibilität, kürzere Reaktionszeiten und größere Zuverlässigkeit. In Drenthe setzt der Test auf neue Technologien in einem bestehenden landwirtschaftlichen Kontrollverfahren für Laubgewächse, die zwischen den Kartoffelpflanzen wachsen. Eine Kameradrohne scannt das Feld mit einer Multispektralkamera. Dank der mobilen 5G-Anbindung können die großen Datendateien unmittelbar in Form einer Aufgabenbeschreibung an die Landmaschine gesendet und verarbeitet werden, die dann sehr präzise auf dem Feld arbeiten kann. Dieser Prozess benötigt im Upload eine große Bandbreite, für die die aktuellen 4G-Netze nicht ausreichen. Während des Tests in Drenthe hat KPN erstmals verschiedene Frequenzbänder kombiniert (Uplink-Trägeraggregation), sodass die von der Drohne erzeugten Bilder in Echtzeit gesendet werden können.

„Wir freuen uns, dass wir von KPN ausgewählt wurden, den Netzbetreiber bei den 5G-Feldlabor-Tests zu unterstützen, um den Nutzen von 5G-Anwendungen zu untersuchen. Dieses Ergebnis deutet auf die große Innovationskraft hin, die durch die enge Zusammenarbeit unserer Teams generiert werden kann. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Erfolge in der Zukunft“, erklärt Patric Bin, CEO ZTE Niederlande.

Gemeinsam mit Kunden und Technologiepartnern hat sich KPN verpflichtet, den Mehrwert der 5G-Technologie zu erschließen. Der Test in Drenthe ist Teil von vier verschiedenen Feldlaboren für 5G-Anwendungen: in der Landwirtschaft, in städtischen Ballungszentren, in Hafengebieten und im Automobilsektor. In diesen Feldlaboren untersucht KPN gemeinsam mit Kunden und mehreren Technologiepartnern, wie 5G-Geschäftsprozesse optimiert und Kundenerlebnisse verbessert werden können. Noch in diesem Jahr wird KPN auch erste 5G-Tests in Amsterdam Zuidoost, im Rotterdamer Hafen und auf einer Autobahn bei Helmond durchführen.
 

Über ZTE

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Im Rahmen seiner Strategie realisiert das Unternehmen für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland

Pressekontakt ZTE
ZTE Deutschland GmbH
Susanne Baumann
Parsevalstr. 11
40468 Düsseldorf
Tel. +49 163 81 99 405
E-Mail: susanne.baumann@zte.com.cn

Presseagentur ZTE
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
Tel. +49 89 4141715-15
E-Mail: zte@isar.gold

Tags:

Über uns

Die IsarGold GmbH ist die innovative Beratung in Münchens kreativem Glockenbachviertel mit den Schwerpunkten Medien, Marketing und Musik. Die Tätigkeitsfelder umfassen die Bereiche Medienmanagement und Publishing, integriertes Marketing und Kommunikation sowie Musikproduktion und Events. Mit Partner-Agenturen in London, Paris, New York, San Francisco, Stockholm, Hongkong und Beijing ist IsarGold dazu in der Lage, auch internationale Kampagnen schnell und effektiv umzusetzen. Die Webseite ist unter www.isar.gold erreichbar.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links