Aktuelle Big Data-Entwicklungen auf dem „Data Analytics Lunch“

Kompaktes und praxisorientiertes Big Data-Wissen für IT-Entscheider 

Fulda/Wien, 17. Mai 2016 – Wie Unternehmen Big Data in den Griff bekommen und mit Self-Service-Anwendungen Fachanwender unterstützen können, zeigt die Roadshow „Meet’n‘Eat – Data Analytics Lunch“. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 28. Juni und macht bis 15. Juli Station in sieben Städten in Deutschland und Österreich.

In drei Vorträgen stellen Experten von Pentaho und it-novum aktuelle Trends bei Business Intelligence- und Big Data-Technologien vor und wie Unternehmen damit ihre Bedürfnisse an Datenintegration, Analytics und Visualisierungen umsetzen können. Die Themen reichen von Onboarding von Big Data-Systemen über die Bereitstellung von Self-Service Analytics und Reports bis hin zu Datenvisualisierungen mit Dashboards. Ein Anwendervortrag zeigt anhand eines konkreten Falls aus der Praxis, wie sich Anforderungen an Datenhaltung, -integration und -analyse umsetzen lassen.

Der „Data Analytics Lunch“ dauert von 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr und schließt ein Mittagessen mit ein. Nach den Vorträgen besteht Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung auf http://www.it-novum.com/data-analytics-lunch.html wird gebeten.

Termine:

  • Wien – 28. Juni           

  • München – 4. Juli                                       
  • Düsseldorf – 5. Juli                                               
  • Stuttgart – 7. Juli
  • Frankfurt am Main – 11. Juli
  • Hamburg – 14. Juli 
  • Berlin –  15. Juli                                      

Agenda:

12:00 – 12:30                 Begrüßung und Themenüberblick

12:30 – 13:00                 Schnelleres Beladen (Onboarding) von Big Data-Systemen aus unterschiedlichsten Datenquellen

13:00 – 13:30                 Do-it-yourself Analytics für Fachanwender

13:30 – 14:00                 Maßgeschneiderte Reports mittels übersichtlicher Dashboards

14:00 – 14:15                 Anwendervortrag: eine Beispiellösung aus der Praxis                              

Ab 14:15                        Gelegenheit zum Austausch, Fragen, persönliche Gespräche

Weitere Informationen zu den Vortragsinhalten:

Geringere Komplexität und Kosten beim Beladen (Onboarding) von Big Data-Systemen

Data Onboarding-Projekte benötigen mehr als nur eine Verbindung, um Big Data-Datenbestände zu laden. Es müssen viele verschiedene Datenquellen verwaltet und skalierbare Verarbeitungsprozesse eingerichtet werden. Fachanwender wollen zudem selbst unterschiedlichste Daten zur Analyse hochladen – ohne IT-Unterstützung.

Bei Pentaho werden in einem mehrstufigen Prozess – „Metadata Injection“ – Metadaten mit verschiedenen Datenformaten (XML, Excel, CSV, DB Table/Row) aus tausenden Datenquellen ausgelesen und anschließend in ein zentrales RDBMS- oder Hadoop-System geladen (Onboarding). Die Transformation von Metadaten (z.B. Feldnamen, Typ, Länge etc.) führt zu einer drastischen Reduzierung der Dauer des Onboarding-Prozesses und der Entwicklungskosten. Werden zudem (Transformations-)Templates eingesetzt, lässt sich die Analyseplattform deutlich einfacher warten und Daten besser integrieren.

Do-it-yourself Big Data Analytics für Fachanwender

Fachanwender sind bei Datenauswertungen in der Regel auf die Unterstützung der IT-Abteilung angewiesen. Die „Streamlined Data Refinery“-Architektur von Pentaho ermöglicht eine On-Demand-Abfrage von Big Data durch den Anwender selbst. Dadurch werden auch IT-fremde Mitarbeiter in die Lage versetzt, große Mengen an unterschiedlichen Daten zu mischen, mit anderen Informationen anzureichern (Data Blending) und in das Analysemodul zu laden. Die Auswertungen werden automatisch generiert und die Daten in einem Format eigener Wahl veröffentlicht. Fachanwender können dadurch auf einen umfangreichen Satz von Reports, Dashboards und Visualisierungen für Self-Service Analytics zugreifen.

Maßgeschneiderte Reports durch übersichtliche Dashboards

Die meisten Business Intelligence-Lösungen auf dem Markt fokussieren entweder auf die Benutzeroberfläche oder die Big Data-Verarbeitung im Backend. Pentaho integriert beide Aspekte in einer Plattform und bietet dadurch eine umfassende Datenintegrations- und Business Analytics-Suite. Anwender beginnen häufig mit Skizzen oder Mock-ups, um ihre Analysebedürfnisse oder Geschäftsstrategie zu visualisieren. Mit Pentaho können Anwender mit einer Out-of-the-box-Bibliothek interaktive Diagramme selbständig erstellen – einschließlich Geo-Mapping, Grids und Bubble Charts. Der Vortrag zeigt die Visualisierungsmöglichkeiten mit Pentaho anhand eines Marketing-Dashboards, das verschiedene Datenquellen aus den Bereichen Webanalyse, Kundenmanagement und Content Management integriert.

Über it-novum

it-novum GmbH mit Zentrale in Fulda und Niederlassungen in Berlin, Wien und Dortmund ist der führende Business Open Source-Spezialist und Gründer des Systemmanagementprojektes openITCOCKPIT und der Storage-Plattform openATTIC. openITCOCKPIT basiert auf Naemon und ist zum Monitoring-Standard in vielen großen und mittleren Unternehmen geworden. openATTIC ist eine offene Lösung für Storage Management, die für den Einsatz mit Cloud-Systemen wie OpenStack und Ceph konzipiert wurde.

it-novum zählt zu den Vorreitern, wenn es um Open Source-Lösungen in geschäftsrelevanten und geschäftskritischen Einsatzfeldern geht. Als zertifizierter Business Partner von SAP und Partner einer Reihe von Open Source-Projekten verfolgt it-novum den Ansatz, durch die Integration von Closed und Open Source Unternehmensanwendungen auf Enterprise-Niveau zu schaffen. Sehr erfolgreiche Open Source-basierte Lösungen bietet it-novum in Bereichen wie Servicemanagement (Helpdesk- und Ticketsysteme auf Basis von OTRS), Content- und Dokumentenmanagement (Portale, Collaboration, Erfassung und Steuerung von Inhalten auf Basis von Alfresco und Liferay) sowie Business Intelligence (Reporting, Analyse, Datenintegration auf Basis von Pentaho, Jedox und Hadoop).

it-novum ist eine Konzerntochter der KAP-AG (Umsatz 2015: 374 Mio. €). Gegründet 2001 aus dem Fachbereich IT der KAP-AG heraus, beschäftigt it-novum heute 75 Mitarbeiter an den Standorten Fulda, Berlin, Wien und Dortmund, eine Niederlassung in der Schweiz ist geplant.

Kontakt:

Ruth Heidingsfelder

it-novum GmbH     

Edelzeller Str. 44

36043 Fulda

Deutschland

Tel.: +49 (0)661-103-333

Fax: +49 (0)661-103-597

ruth.heidingsfelder@it-novum.com

www.it-novum.com



Über Pentaho

Pentaho, ein Unternehmen der Hitachi Group, ist ein führender Anbieter von Datenintegrations- und Business Analytics-Lösungen mit einer leistungsstarken Open Source-basierten Plattform mit der Unternehmen entscheidende Einblicke in Big Data erhalten. Pentahos umfassende Datenintegrations- und Business Analytics-Plattform ist komplett in andere Umgebungen einbettbar und stellt geschützte Daten für Analysen jeglicher Art bereit. Pentaho hilft Organisationen und Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, all ihre Daten zu nutzen - ob Big Data oder Internet of Things - und entscheidende Einblicke daraus zu erlangen, um neue Einnahmequellen zu identifizieren, effizienter zu wirtschaften, besseren Service zu bieten und Risiken zu minimieren. Pentahos Lösungen wurden über 15.000-mal installiert und sind heute im kommerziellen Einsatz bei über 1.500 Kunden wie u.a. ABN-AMRO Clearing, BT, Caterpillar Marine Asset Intelligence, EMC, Landmark Halliburton, Moody's, NASDAQ und Sears. Weitere Informationen finden Sie unter: www.pentaho.com/de.


Kontakt:

Kathrin Eiben

Director Round Earth Consulting

keiben@roundearthconsulting.com

+44 20 71 93 27 58 (office)

+34 671 68 78 28 (mobile)

Twitter: @kathrineiben

Tags:

Über uns

Über it-novumit-novum GmbH ist der führende Business Open Source-Spezialist und Gründer des Systemmanagementprojektes openITCOCKPIT und der Storage und Ceph Managementplattform openATTIC (im November 2016 von SUSE gekauft). openITCOCKPIT basiert auf Naemon und ist zum Monitoring-Standard in vielen großen und mittleren Unternehmen geworden. it-novum zählt zu den Vorreitern, wenn es um Open Source-Lösungen in geschäftsrelevanten und geschäftskritischen Einsatzfeldern geht. Als zertifizierter Business Partner von SAP und Partner einer Reihe von Open Source-Projekten verfolgt it-novum den Ansatz, durch die Integration von Closed und Open Source Unternehmensanwendungen auf Enterprise-Niveau zu schaffen. Sehr erfolgreiche Open Source-basierte Lösungen bietet it-novum in Bereichen wie Service Management (Helpdesk- und Ticketsysteme auf Basis von OTRS, IT-Dokumentation auf Basis von i-doit), Content- und Dokumentenmanagement (Portale, Collaboration, Erfassung und Steuerung von Inhalten auf Basis von Alfresco, Ephesoft und Liferay) sowie Business Intelligence und Big Data (Reporting, Analyse, Datenintegration auf Basis von Pentaho, Jedox und Hadoop). it-novum ist eine Konzerntochter der KAP-AG (Umsatz 2017: 409 Mio. €). Gegründet 2001 aus dem Fachbereich IT der KAP-AG heraus, beschäftigt it-novum heute über 85 Mitarbeiter an den Standorten Fulda, Düsseldorf, Dortmund und Wien. Im Februar 2018 wurde die Schweizer Niederlassung in Zürich eröffnet.

Abonnieren

Quick facts

Wie Unternehmen Big Data in den Griff bekommen und mit Self-Service-Anwendungen Fachanwender unterstützen können, zeigt die Roadshow „Meet’n‘Eat – Data Analytics Lunch“. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 28. Juni und macht bis 15. Juli Station in sieben Städten in Deutschland und Österreich.
Tweeten