IVU-Anwenderforum mit Besucherrekord

Mehr als 500 internationale Gäste diskutieren Mobilitätskonzepte

Berlin, 25. Februar 2015 – Am 19. und 20. Februar trafen die Vertreter internationaler Verkehrsunternehmen beim 27. Anwenderforum der IVU Traffic Technologies AG in Berlin zusammen. In Vorträgen und Diskussionen tauschten sie sich über Zukunftsthemen des öffentlichen Verkehrs aus. Die Keynote gab Oliver Wolff, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Mit über 500 Gästen aus 18 Ländern verzeichnete der Branchentreff erneut einen Besucherrekord.

Oliver Wolff sprach über die Chancen der Digitalisierung für den öffentlichen Verkehr. Die technischen Entwicklungen ermöglichten es heute, effizienter zu wirtschaften und zugleich die Attraktivität der Verkehrsangebote zu steigern. „Mobility 4.0“ bedeute zudem, über die reine Mobilität hinauszudenken. Als lokale Dienstleister verfügten Verkehrsunternehmen etwa über einen engen Kontakt zu ihren Kunden, den sie in Zeiten der „Generation Smartphone“ für zusätzliche, individuelle Angebote nutzen könnten. In seiner Ansprache betonte Wolff auch die Rolle der Industrie als Innovationstreiber. Um beispielsweise Umläufe weiter zu verbessern und Betriebskosten zu senken, seien intelligente Systeme notwendig, die Unternehmen wie die IVU Traffic Technologies AG lieferten.

Um diese Lösungen ging es in den anschließenden Fachvorträgen, in denen Referenten verschiedener Verkehrsbetriebe von ihren Erfahrungen mit der IVU.suite berichteten. Die Bandbreite der Redner reichte von Geschäftsführern mittelständischer Busunternehmen bis zu Vertretern großer Bahnkonzerne. Aufgrund der steigenden Nachfrage internationaler Kunden bot die IVU erstmals eine Simultanübersetzung der Vorträge ins Englische an. So konnten auch die Besucher aus Kanada, Mexiko, Kolumbien, der Türkei und anderen Ländern den Ausführungen folgen.

Für die User-Groups – die von langjährigen Anwendern der IVU-Systeme geleitet werden – bildet das Anwenderforum eine Plattform für den Austausch mit den Software-Ingenieuren. Im direkten Kontakt können sie künftige Nutzungsszenarien und Anforderungen an die Systeme diskutieren. Aus diesen Gesprächen entstehen wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der IVU-Produkte. „Wir sind sehr stolz auf unsere aktiven User-Groups“, betont Martin Müller-Elschner, Vorstandsvorsitzender der IVU Traffic Technologies AG. „Das konstruktive Feedback trägt nicht nur zur stetigen Verbesserung unserer Systeme bei, sondern steht beispielhaft für die partnerschaftlichen Beziehungen, die wir zu unseren Kunden pflegen.“

Mit mehr als 500 Teilnehmern aus 18 Ländern verzeichnete das 27. Anwenderforum der IVU Traffic Technologies AG einen neuen Besucherrekord. (Quelle: IVU)

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck

Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon: +49.30.8 59 06-386
E-Mail: Stefan.Steck@ivu.de
Internet: www.ivu.de

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit 40 Jahren mit rund 400 Ingenieuren  für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den großen Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die standardisierten Softwareprodukte der IVU.suite und maßgeschneiderte IT-Lösungen planen, optimieren und steuern den Einsatz von Fahrzeugflotten und Mitarbeitern, unterstützen bei der Standortwahl und sorgen dafür, dass Wahlergebnisse richtig ermittelt werden.
IVU. Systeme für lebendige Städte.

Tags:

Über uns

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl. IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT. Gründung 1976 Börsengang 2000 Sitz Berlin (DE) StandorteAachen (DE)Basel (CH)Birmingham (GB)Bogotá (CO)Budapest (HU)Hanoi (VN)Ho Chi Minh City (VN)Montreal (CA)Paris (FR)Rome (IT)San Francisco (US)Santiago de Chile (CL)Tel Aviv (IL)Veenendaal (NL) Mitarbeiter400 Vorstand Martin Müller-Elschner (CEO) Dr. Helmut Bergstein

Abonnieren

Medien

Medien