Bad Dürrheim als „Leitkurort“ für das Themenjahr 2011 der DZT ausgewählt

Bad Dürrheim. Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) mit Sitz in Frankfurt stellt im Jahr 2011 das Thema „Wellness- und Gesundheitsreisen in Deutschland“ in den Mittelpunkt ihres internationalen Marketings. Gemeinsam mit dem Deutschen Heilbäderverband wurden die vorhandenen Heilmittel in Deutschland (zum Beispiel Mineral, Heilklima, Kneipp) in sechs Gruppen eingeteilt. Anhand dieser Gruppen werden den ausländischen Gästen die natürlichen, ortsgebundenen Heilmittel und –verfahren erläutert. Für jede der Gruppen wurden deutschlandweit „Leitkurorte“ definiert. Bad Dürrheim ist einer von fünf Kurorten in Baden-Württemberg, die als „Leitkurort“ in der Gruppe „Mineral/Thermal“ ausgewählt wurden. Grundlage für die internationale Vermarktung der Leitkurorte wird die Broschüre „Gesundheitsreisen – Kurorte und Heilbäder in Deutschland“ sein. Sie wird in einer Auflage von 80.000 Stück gedruckt und in den Sprachen Deutsch, Englisch, Niederländisch, Russisch, Italienisch und Schwedisch erscheinen. Darüber hinaus werden die insgesamt rund 50 Leitkurorte auf elf Internetportalen dargestellt. Auch auf Studienreisen, in Workshops, auf Messen und Roadshows wird die DZT die prädikatisierten Kurorte und Heilbäder im Rahmen der Werbung für das Themenjahr 2011 präsentieren. Geschäftsführer Thomas Bank und Prokurist Markus Spettel von der Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim freuen sich über die Auswahl als Leitkurort: „Dass wir zu den Leitkurorten gehören, freut uns sehr. Über die DZT wird Bad Dürrheim im Rahmen des Themenjahres nun weltweit vermarktet und der Bekanntheitsgrad als innovativer Gesundheitsstandort ausgebaut. Wir hoffen natürlich, dass wir dadurch in den nächsten Jahren einen Zuwachs bei den Übernachtungen aus dem Ausland verzeichnen können.“ Auch Arne Mellert, Geschäftsführer des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg, gratulierte zu dieser Auszeichnung und überzeugte sich vor Ort vom gesundheitstouristischen Angebot in Bad Dürrheim.

Abonnieren

Medien

Medien