Kulturforum - Lüder Wohlenberg Spontanheilung – Gesundheitskabarett

Gesundheit! Wer wünscht sich das nicht? Dabei kann das eigene Gebrechen durchaus identitätsstiftend sein. Ob Cholesterin, Bauchumfang oder Leberwerte, erst jenseits der Normwerte werden wir einzigartig und unverkennbar. Und immer noch gilt: Wer gesund ist, ist nur nicht richtig untersucht. 70 Prozent aller Leben fangen schon als Risikoschwangerschaft an. Und kaum hat man die Pubertätsakne überstanden, lauert schon die erektile Dysfunktion. Dazu sind unsere Beschwerden ein gewaltiges Kapital. 4 Millionen Menschen leben in diesem Land von unseren Krankheiten. Eine Armada aus Therapeuten wartet schon an der nächsten Ecke, um uns endgültig zu kurieren. Rituelles Bockspringen, zyklussynchrones Powerkraulen oder Gedankenstretching nach Angela. Da wird Leiden zur Bürgerpflicht. Und wenn wir es geschickt anstellen, können wir dabei sogar etwas verdienen. Manche Krankenkassen zahlen uns schon jetzt für einen Gesundheits-Check 20 Euro. Das ist ein Ansatz. Krankheit lohnt sich für alle, sogar wenn sie noch nicht da ist. Gesundheit wird nicht im Kopf entschieden, sondern im Geldbeutel. Wir sind Anbieter von Symptomen, man muss sie uns nur abkaufen. Gesundheit ist Sozialismus, Krankheit ist Marktwirtschaft und Komasaufen ihre neoliberale Schwester. Auf Weitersiechen! Lüder Wohlenberg führt uns nach seinem Soloprogramm „Zwei Meter Halbgott“ jetzt ins gelobte Land der Tabletten, Therapien und Heilsversprechen und gibt uns die Kügelchen. Die Krise selbst wird zur Lösung. Mit Spontanheilung führt er uns ins gelobte Land der Tabletten, Therapien und Heilsversprechen. „Spontanheilung“ ist eine furiose Jubelarie auf die unentdeckten Möglichkeiten unseres Gesundheitssystems, gelebter Wahnsinn mit überraschenden Einsichten, dazu politisch nicht korrekt und extrem wirksam. Fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker, sondern kommen Sie direkt zur „Spontanheilung“… Künstlerwebseite: www.luederwohlenberg.de LÜDER WOHLENBERG Freitag, 4. November 2011 um 20.00 Uhr auf der Bühne des Haus des Bürgers in Bad Dürrheim zu sehen. Veranstalter ist das Kulturforum Bad Dürrheim. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Schwarzwald-Baar, der Rothaus Brauerei, dem Energiedienst, Radio 7 und der Südwestpresse. Karten sind im Haus des Gastes in Bad Dürrheim, Tel.: 07726/666-266, sowie bei allen bekannten Vorverkaufstellen des Kultur-Ticket-Verbundes Schwarzwald-Baar-Heuberg erhältlich. Der Eintritt beträgt im VVK 14,- € (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr); ermäßigt 12,- € (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr) und an die Abendkasse 16,- ; ermäßigt 14,-

Abonnieren

Medien

Medien