Wii-Kur Bad Dürrheim interkativ. präventiv.

Gesund mit Videospielkonsole „Wii“ Bad Dürrheim geht äußerst innovative Wege im Kurangebot Mit einer bislang unbekannten Form im Kurangebot will man in Bad Dürrheim dem weit verbreiteten Bewegungsmangel entgegentreten; begünstigt doch Bewegungsmangel überall Herzkreislauferkrankungen, Rückenschmerzen und Fettleibigkeit. Ein therapeutisches Präventionsprogramm wurde nun kreiert, das die so genannte „Wii-Konsole“ des Videospielherstellers Nintendo intensiv anwendet. Ziel soll es dabei sein, einer breiten Masse den Zugang zu einer eigenen Präventionsmöglichkeit zu geben.

Studien belegen, dass allein jeder zehnte Jugendliche als „exzessiver PC-Nutzer“ gilt und täglich etwa 1,5 Stunden vor einer Spielkonsole verbringt. Bewegungsmangel ist oft die Folge, was wiederum bestimmte Krankheiten begünstigt. Während die meisten Spielkonsolen sich auf eine Auge-Hand-Motorik beschränken, setzt der Hersteller Nintendo mit seiner „Wii-Konsole“ auf Ganzkörperbewegungen wie Balancespiele, Kräftigungstraining oder auch angeleitete Entspannungsübungen. Die Spieler sollen eben in Bewegung gebracht werden. Das wiederum brachte Markus Keller, Geschäftsführer der Kur- und Bäder GmbH in Bad Dürrheim selbst in Bewegung und im vergangenen Dezember auf die Idee, diese neue Technologie aus dem Alltag mit einem eigens geschaffenen Kurprogramm zu kombinieren. Entstanden ist die sogenannte „Wii-Kur“. Hier wird es verschiedene Angebote für verschiedene Zielgruppen geben, erklärt Keller das Konzept. So soll zum Beispiel eine spezielle „Wii-Kur“ für Übergewichtige geschaffen werden. Stets werden die Teilnehmer von Therapeuten begleitet, auch bei der Nutzung der Wii-Konsole. Begonnen wird erst einmal mit einer einwöchigen „Wii-Fit Präventionswoche“. Gepaart wird dabei der Einsatz der Konsole mit Bewegungskursen in Nordic-Walking, mit Ernährungsvorträgen sowie einem ergänzenden Programm im Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar. Die „Wii-Kur“ mit Einbindung einer Spielkonsole will alle Altersgruppen ansprechen, auch die breite Bevölkerungsschicht, die bislang nur schwer oder gar nicht zur Prävention erreicht werden konnte. Das sind vor allem jüngere Menschen, die meist eine Wii-Konsole besitzen und sich damit bereits auskennen. Aber auch das eher klassische Kurpublikum kann sich an diesem Angebot ausprobieren und an das Thema „Konsole“ herangeführt werden. „Das tolle ist: Sie können dann zu Hause auf der eigenen Konsole die Übungen fortsetzen“, beschreibt Keller das eigentliche Ziel des Wii Fit-Konzepts, nämlich Menschen zu befähigen und zu motivieren, die in Bad Dürrheim erworbenen Kenntnisse nach der Kur selbst anzuwenden und im Alltag fort zu führen; alleine oder auch in einer Gruppe, denn auch das macht die Wii-Konsole möglich. Testläufe für diese neuartige Therapieform gab es bereits im Frühjahr mit entsprechend positivem Feedback. In diesem Herbst soll sie dann richtig starten, die „Wii-Kur“ als neues, äußerst innovatives Kurangebot zur Prävention in Bad Dürrheim.

Abonnieren

Medien

Medien