„Blitzlichtgewitter“ mit neuem Strahlen: Die fraktionierte Laserbehandlung

Laderma: Falten, (Akne-)Narben und Dehnungsstreifen verschwinden lassen

Frankfurt am Main, den 23. Oktober 2013: Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik, behandelt mit der nicht-ablativen fraktionierten Laserbehandlung (Laser Skin Resurfacing) Falten, (Akne-)Narben und Dehnungsstreifen. Laderma erneuert und verbessert die Hautstruktur auch an bislang komplizierten Bereichen wie Hals, Dekolleté und Händen.

Wie funktioniert eine fraktionierte  Laserbehandlung bei Laderma?

Die fraktionierte Laserbehandlung bei Laderma, auch „Laser Skin Resurfacing“ genannt, wendet gebündeltes Laserlicht an, das durch die oberste Hautschicht bis zur Dermis vordringt, ohne die oberste Hautschicht zu verletzen (nicht-ablatives Verfahren). Etwa 10.000 mikroskopisch kleine „Lichtblitze“ pro 1 m² Haut verteilen sich auf viele kleine Bereiche. Während das Gewebe zwischen den „getroffenen“ Hautzellen unverletzt bleibt, verursachen diese kleinen „Lichtblitze“ mit gezielt gesetzten (fraktionierten) Punkten minimale Verletzungen. Diese winzigen Verletzungen heilen schnell und erneuern die Hautoberfläche durch Bildung neuer Zellen. Während das Gewebe zwischen den „getroffenen“ Hautzellen unverletzt bleibt, aktivieren die mikroskopisch winzigen Verletzungen die Regeneration der Haut. Die erzeugte Wärmeenergie der fraktionierten Laserbehandlung regt die Bildung von neuen Kollagen-Fasern an. Die Hautstruktur wird erneuert, verbessert und gleichzeitig gestrafft – Falten, (Akne-) Narben und Dehnungsstreifen verschwinden sichtbar.

Das Ergebnis: Eine dauerhafte, auf natürliche Weise verbesserte Hautstruktur mit ebenmäßigem, jugendlichem und gesundem Aussehen – ein neues Strahlen der Haut.

Die fraktionierte Laserbehandlung (Laser Skin Resurfacing) bei Laderma ist für alle Hauttypen geeignet und dauert je nach Größe des behandelten Bereichs zwischen 5 und 45 Minuten. Während einer fraktionierten Laserbehandlung werden etwa 15-20% der Hautoberfläche behandelt, auch bislang komplizierte Bereiche wie Hals, Dekolleté und Händen. Für ein optimales Ergebnis empfiehlt Laderma zwischen zwei und fünf Sitzungen in einem Abstand von zwei bis vier Wochen.

Vorteile der fraktionierten Laserbehandlung

  • Langanhaltende Wirkung: Anders als bei der Faltenunterspritzung mit Wirkstoffen, die mit der Zeit wieder abbaut werden, bildet der Körper bei der fraktionierten Laserbehandlung neue Hautzellen.
  • Der schmerzfreie, minimal invasive Eingriff heilt schnell ab, so dass keine bis geringe Ausfallzeiten entstehen.

  • Die fraktionierte Laserbehandlung weist im Vergleich zu anderen Methoden wie  chirurgischen Eingriffen (Facelifting), mechanisches Abschleifen (Dermabrasion) oder chemische Peelings,  geringe Nebenwirkungen und es treten deutlich seltener Komplikationen auf.
  • Die fraktionierte Laserbehandlung lässt sich gut mit weiteren Anti-Aging Behandlungen von Laderma kombinieren.

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH bietet seit 10 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Laser-Therapie und Schönheitschirurgie an.  Das umfangreiche Dienstleistungs-Portfolio umfasst Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Anti-Aging Behandlungen mittels Faltenunterspritzungen  oder Laserbehandlungen,  Tattoo-Entfernung, Behandlung von Pigmentstörungen und (Akne-)Narben, Methoden  der Liposuktion wie die SlimLipo-Methode oder Ultraschall-Therapie und Hyperhidrose-Behandlungen. Das Unternehmen besitzt 16 Zentren in deutschen Großstädten sowie in Wien und wird zentral vom Hauptsitz in Frankfurt am Main gesteuert.

Tags:

Über uns

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH & Co. KG bietet seit 10 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Laser-Behandlungen und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Portfolio umfasst Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Anti-Aging mittels Faltenunterspritzung oder Laserbehandlungen, Tattoo Entfernung, Behandlung von Pigmentstörungen und Akne-Narben, Methoden der Liposuktion wie die Laser-Lipolyse oder Ultraschall-Therapie und Hyperhidrose-Behandlungen. Das Unternehmen besitzt 16 Zentren in deutschen Großstädten sowie in Wien und wird zentral vom Hauptsitz in Frankfurt am Main gesteuert.