Hotelverband mit neuer Spitze:Otto Lindner folgt auf Fritz G. Dreesen

Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels AG, ist der neue Vorsitzende des Hotelverbandes Deutschland (IHA). Am 9. Juni 2016 wählte die IHA-Mitgliederversammlung den 53-jährigen Hotelier einstimmig an die Spitze des Verbandes. Otto Lindner, der bisherige zweite stellvertretende IHA-Vorsitzende, übernimmt das Amt von Fritz G. Dreesen vom Rheinhotel Dreesen in Bonn, der 14 Jahre erfolgreich die Geschicke des Verbandes lenkte.

Düsseldorf/Heidelberg, 09. Juni 2016.

Mit Otto Lindner übernimmt ein exzellenter Branchenkenner und vielfach ausgezeichneter Unternehmer aus Düsseldorf das Steuer des Hotelverbandes. Der Diplom-Kaufmann, dritter von fünf Söhnen des Firmengründers und Architekts Otto Lindner, startete seine Karriere im Familienunternehmen 1988 als Geschäftsleiter der Rheinstern Hotel GmbH und wurde bereits im Oktober 1991 Vorstand der Lindner Hotels AG, der Rechtsnachfolgerin der Rheinstern Hotel GmbH. Für seine Verdienste wurde Lindner 1999 mit dem begehrten Branchenpreis „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen, zum Beispiel für die „Hotelimmobilie des Jahres“ oder als „Deutschlands beste Arbeitgeber“ folgten.

Einsatz für fairen Wettbewerb und zeitgemäße Mitarbeiterführung

Otto Lindner freute sich über das Wahlergebnis der IHA-Mitgliederversammlung und versprach den Mitgliedern, die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Fritz Dreesen als Teamplayer fortzusetzen. „Die Branche steht vor enormen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass wir Hoteliers unsere Unabhängigkeit und Handlungsfähigkeit in Deutschland weiter stärken“, erklärte Lindner zu seinem Amtsantritt. Deshalb werde er weiter beharrlich faire Wettbewerbsverhältnisse und den Abbau der Regulierungswut auf nationaler und EU-Ebene einfordern. Zudem ist ein wichtiger Fokus für ihn die zeitgemäße Ausbildung und Beschäftigung in der Hotellerie: „Wir müssen die Mitarbeiterführung an die gesellschaftliche Realität anpassen und die Zukunftsfähigkeit unserer Ausbildungssysteme gewährleisten. Wir möchten uns gemeinsam von einer oftmals eher reaktiven, abwehrenden Haltung hin zu einem noch stärker gestaltenden, proaktiven Hotelverband entwickeln“, so Lindner über seine Ziele.

Der neue IHA-Vorstand

Der neue hochkarätig besetzte Vorstand des Hotelverbandes bildet die Hotellerie in Deutschland in ihrer gesamten Bandbreite ab: Stadt- und Ferienhotellerie, Budget- und Luxushotels, Marken- und Individualhotellerie: Dem neuen IHA-Vorsitzenden Otto Lindner steht Frau Dr. Monika Gommolla, Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft, als erste stellvertretende Vorsitzende zur Seite, die in ihrem Amt bestätigt wurde.
Zum neuen zweiten stellvertretenden Vorsitzenden bestimmten die Verbandsmitglieder Dr. Robert Stolze vom Hotel Bayerischer Hof in Lindau.
Für die Finanzen verantwortlich bleibt Schatzmeister Manfred Gangnus vom SETA Hotel in Bad Neuenahr. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden
Markus Keller für Best Western Hotels Central Europe, Michael Mücke von Albeck & Zehden, Marco Nussbaum von prizeotel, Volkmar Pfaff von AccorHotels Deutschland, Rolf Seelige-Steinhoff von Seetel Hotels und Reinhold Weise von Arabella Hospitality gewählt.

Über uns

Die familiengeführte Hotel-Gruppe (2.000 Mitarbeiter; 179 Millionen Euro Umsatz in 2015) betreibt 33 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben modernen Businesshotels in Großstädten gehören zum Portfolio hochwertige Spa- und Sport-Resorts. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award sowie den zweiten Platz in der Studie „Die besten Arbeitgeber Deutschlands“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen. www.lindner.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links