Eishockeytrikots für den guten Zweck ersteigern

Eishockeynationalspieler und Eisbärenstürmer Marcel Noebels wird neuer offizieller Botschafter der Ernst Prost Stiftung

Dezember 2017 – Für Fans sind signierte Trikots ihrer Sporthelden etwas Besonderes. Wenn es dann auch noch vom jeweiligen Akteur getragene Leibchen, Handschuhe oder gespielte Schläger sind, ist es das Größte. Eishockeynationalspieler Marcel Noebels versteigert für die Ernst Prost Stiftung und den Verein Straßenkinder e.V. signierte Eishockeyutensilien. Damit gibt der Stürmer der Eisbären Berlin seinen Einstand als neuer Botschafter der Stiftung.

Er ist erst 25 Jahre alt, übernimmt aber schon sehr viel Verantwortung auf dem Eis und auch abseits des glatten Untergrundes. Die Rede ist von Marcel Noebels, der für die Eisbären Berlin stürmt und auch für die deutsche Nationalmannschaft die Schlittschuhe schnürt. In Berlin gehört er zu den Aktivposten. Seit kurzem widmet er sich einer zusätzlichen Aufgabe: Er engagiert sich als offizieller Botschafter der Ernst Prost Stiftung. Diese Aufgabe hat er von seinem früheren Vereinskameraden Bruno Gervais übernommen. Nachdem der Frankokanadier im Sommer die Schlittschuhe endgültig an den Nagel gehängt hat. Und so wurde aus „Bruno hilft!“ die Aktion „Noebi hilft!“. Marcel Noebels: „Als Profisportler habe ich einige Vorteile. Diese Stellung möchte ich nutzen, um Menschen, besonders Kindern, zu helfen, denen es nicht so gut geht.“ Und im richtigen Leben sei es wie auf dem Eis: Mit gutem Zusammenspiel lasse sich mehr erreichen. „Deshalb unterstütze ich die Ernst Prost Stiftung und den Verein Straßenkinder e.V., weil dort hochmotivierte und engagierte Menschen am Werk sind und Hilfe leisten, die dringend benötigt wird – auch in einem so wohlhabenden Land wie Deutschland.“

Dringend benötigt wird vor allem eines: Geld – ohne ist kein Staat zu machen. Als erste Aktion versteigert Marcel Noebels gemeinsam mit den Eisbären Berlin Trikots, Schläger und Handschuhe von sich, Mannschaftskameraden und anderen Eishockeyspielern, wie beispielsweise Jonathan Quick. Der Torhüter der Los Angeles Kings und des US-amerikanischen Nationalteams zählt weltweit zu den besten seiner Zunft. „Ich hoffe, dass ein möglichst hoher Betrag zusammenkommt, damit auch in möglichst viele Projekte investiert werden kann“, so Marcel Noebels.

Unter https://www.eisbaeren.de/noebi-hilft kann mitgesteigert werden. Die Auktion endet am 15. Dezember, wenn die Eisbären die Kölner Haie in der heimischen Mercedes Benz Arena empfangen.

„Es freut mich und ich bin sehr dankbar, dass Marcel Noebels sich für die Stiftung engagiert“, sagte Kerstin Thiele. Sie leitet die Ernst Prost Stiftung. „In Berlin und auch im Nationalteam ist er ein absoluter Sympathieträger mit einem großen Kämpferherz und einem Herz für sozial Benachteiligte. Er ist der ideale Nachfolger von Bruno Gervais, dem ich an dieser Stelle auch nochmals herzlich für sein Engagement danke.“


Bildunterschriften
Gruppenfoto
Eine Trikotversteigerung ist das erste Projekt von „Noebi hilft!“ von Eishockeyprofi Marcel Noebels (Mitte). Als neuer offizieller Botschafter der Ernst Prost Stiftung unterstützt er die Arbeit von Stiftungsleiterin Kerstin Thiele und von Eckhard Baumann, der mit seinem Team den Verein Straßenkinder e.V. betreibt. Die Gebote für die Trikots können in Spendenboxen, die in der Mercedes Benz Arena aufgestellt sind, und online noch bis zum 15. Dezember abgegeben werden.

Bild Marcel Noebels
Erst 25 Jahre alt, übernimmt Eishockeyprofi Marcel Noebels viel Verantwortung im Team der Eisbären Berlin und jetzt als Botschafter der Ernst Prost Stiftung.

Marcel Noebels
Geboren am 14. März 1992 in Tönisvorst (Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Eishockeyspieler. Seit Oktober 2014 steht er bei den Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag. Begonnen mit dem Kufensport hat er in Krefeld und spielte anschließend für die Eisbären Juniors. Nach weiteren Stationen in Deutschland zog es ihn für vier Jahre nach Nordamerika, ehe er zu den Eisbären stieß. International trug Marcel Noebels mehrfach das Trikot mit dem Deutschland-Adler. Seit der Saison 2017/2018 engagiert er sich für die Ernst Prost Stiftung und den Verein Straßenkinder e.V.

Bankverbindung der Ernst Prost Stiftung
IBAN: DE92 3607 0050 0190 0570 00
BIC: DEUTDEDEXXX (Essen)

Kerstin Thiele
Mitglied des Stiftungsvorstands

E-Mail
kerstin.thiele@ernst-prost-stiftung.de
info@ernst-prost-stiftung.de

www.ernst-prost-stiftung.de

Ernst-Prost-Stiftung
Sie wurde Ende 2010 gegründet und hilft seit Februar 2011 Menschen, die ohne eigenes Zutun in eine Notlage geraten sind, damit sie ihr Schicksal besser meistern können. Gleichzeitig hat sie sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen Bildung und Ausbildung zu ermöglichen. Neben der Hilfe für den Einzelnen hat Gründer Ernst Prost den Stiftungszweck auch auf den gemeinnützigen Bereich ausgedehnt. Dazu zählen im Besonderen das öffentliche Gesundheitswesen, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung, das Wohlfahrtswesen, Hilfe für Verfolgte, Behinderte und Opfer von Straftaten.

Über uns

Mit rund 4000 Artikeln bietet LIQUI MOLY ein weltweit einzigartig breites Sortiment an Automotiv-Chemie: Motorenöle und Additive, Fette und Pasten, Sprays und Autopflege, Klebe- und Dichtstoffe. Gegründet 1957 entwickelt und produziert LIQUI MOLY ausschließlich in Deutschland. Dort ist es unangefochtener Marktführer bei Additiven und wird immer wieder zur besten Ölmarke gewählt. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen verkauft seine Produkte in über 120 Ländern und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 441 Mio. Euro.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links