Zwei Schmerzmittelpumpen für etwas mehr Lebensqualität

Ernst Prost Stiftung und die Stiftung Valentina engagieren sich für das Palliativteam für Kinder und Jugendliche Ulm/Ravensburg

August 2017 – Aus eins mach zwei: Zur Finanzierung einer Schmerzmittelpumpe startete die Stiftung Valentina mit der Volksbank Allgäu-West ein Crowdfundingprojekt. Binnen 14 Tagen kamen mehr als 700 € zusammen. Weil die Ernst Prost Stiftung den Betrag um 3.000 € aufstockte, konnte das mobile Kinderpalliativteam des Universitätsklinikums Ulm, Pallikjur, sogar zwei Schmerzmittelpumpen kaufen.

Pallikjur ist das Palliativteam für Kinder und Jugendliche Ulm/Ravensburg unter Federführung des Universitätsklinikums Ulm. Als regionaler Partner fungiert das Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg. Todkranke Kinder und Jugendliche sollen möglichst daheim, also in ihrer vertrauten Umgebung leben können. „Eine tragbare Schmerzmittelpumpe verleiht den jungen Patienten mehr Unabhängigkeit, weil sie sich frei bewegen können, während sichergestellt ist, dass sie die verordnete Infusionsbehandlung bekommen“, sagte Kerstin Thiele. Sie leitet die Ernst Prost Stiftung.

Die Zusammenarbeit aller Institutionen ist für sie ein Beleg dafür, dass man gemeinsam nicht nur etwas, sondern in der Regel mehr bewegen kann. Kerstin Thiele: „Aus vielen kleinen Teilen kann ohne Anstrengung ein großes Ganzes werden.“ Spenden ohne selbst einen einzigen Cent zu investieren ist beim Einkaufen im Internet möglich, beispielsweise mit clicks4charity oder Amazon-smile. Bei jedem Online-Einkauf können Nutzer eine Spende erzeugen. Und sie bezahlen dabei keinen Cent mehr. Das ist einfach geschenktes Geld für einen guten Zweck! Das Portal erhält eine Provision auf den Warenkorbwert und führt wie der Online-Händler einen gewissen Betrag an die jeweilige Organisation, in diesem Falle die Ernst-Prost-Stiftung, ab. „Das sind kleine Beträge mit großer Wirkung“, so Kerstin Thiele.

Bildunterschrift
Spendengelder für zwei mobile Schmerzmittelpumpen. Darüber freuen sich (von links nach rechts): Schwester Anja, Schwester Deborah, Prof. Dr. Daniel Steinbach, Leiter der Onko-Kids-Station und von PalliKJUR an der Uniklinik Ulm, Schwester Nadja, Kerstin Thiele von der Ernst-Prost-Stiftung, Renate und Kurt Peter für die Stiftung Valentina.

Pallikjur
Das Team ist eine Zusammenarbeit der Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm und der Oberschwabenklinik Ravensburg. Gemeinsam organisiert es die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) für Kinder und Jugendliche in der Region. Ziel ist es, dass Kinder mit unheilbaren, lebensverkürzenden Krankheiten so viel Zeit wie möglich zu Hause verbringen können und dabei die bestmögliche Lebensqualität haben. Pallikjur organisiert und koordiniert die Versorgung vor Ort und arbeitet dabei eng mit Pflegediensten, niedergelassenen Ärzten, ambulanten und stationären Hospizdiensten sowie anderen Kinderkliniken zusammen.

Stiftung Valentina
Eine Stiftung zur Unterstützung der häuslichen Pflege und intensiv-medizinischen Betreuung insbesondere krebskranker oder schwerkranker Kinder und deren Familien. Nicht wenige Kinder – wie auch Valentina Peter aus Wangen im Allgäu – werden von einem schweren Krebsleiden heimgesucht. Die notwendige Therapie bedeutet meist einen sehr langen Leidensweg für die Kinder und die ganze Familie, ohne dass ein Überlebenserfolg garantiert werden kann. Oft ist es wünschenswert, diese Kinder – vor allem auch in ihrer letzten Lebensphase – intensiv-medizinisch zu Hause zu betreuen.

Kerstin Thiele
Mitglied des Stiftungsvorstands

E-Mail
kerstin.thiele@ernst-prost-stiftung.de
info@ernst-prost-stiftung.de

www.ernst-prost-stiftung.de

Ernst-Prost-Stiftung
Sie wurde Ende 2010 gegründet und hilft seit Februar 2011 Menschen, die ohne eigenes Zutun in eine Notlage geraten sind, damit sie ihr Schicksal besser meistern können. Gleichzeitig hat sie sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen Bildung und Ausbildung zu ermöglichen. Neben der Hilfe für den Einzelnen hat Gründer Ernst Prost den Stiftungszweck auch auf den gemeinnützigen Bereich ausgedehnt. Dazu zählen im Besonderen das öffentliche Gesundheitswesen, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung, das Wohlfahrtswesen, Hilfe für Verfolgte, Behinderte und Opfer von Straftaten.

Über uns

Mit rund 4000 Artikeln bietet LIQUI MOLY ein weltweit einzigartig breites Sortiment an Automotiv-Chemie: Motorenöle und Additive, Fette und Pasten, Sprays und Autopflege, Klebe- und Dichtstoffe. Gegründet 1957 entwickelt und produziert LIQUI MOLY ausschließlich in Deutschland. Dort ist es unangefochtener Marktführer bei Additiven und wird immer wieder zur besten Ölmarke gewählt. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen verkauft seine Produkte in über 120 Ländern und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 441 Mio. Euro.

Abonnieren

Medien

Medien