München sagt: „Bye-bye, Tattoo“

Das Laderma Zentrum München entfernt Tattoos narbenfrei

Das Laderma Zentrum in München erweitert sein Angebot und bietet ab sofort die schmerzarme und narbenfreie Tattooentfernung an.

Wer sich für eine Tätowierung entschieden hat, traf früher eine Entscheidung für die Ewigkeit. Doch heute ermöglicht eine innovative Lasertechnologie das Entfernen von verblassten, verzerrten, störenden oder ungeliebten Tattoos – ohne bleibende Narben oder Schmerzen.

Tattooentfernung: Wie ein Hammer eine kleine Glaskugel …

Das Laderma Zentrum München wendet bei der Tattooentfernung eine Lasertechnologie an: Die in der Haut verkapselten Farbpigmente werden mit extrem kurzen Lichtimpulsen „beschossen“ und  selektiv zerstört – ähnlich wie ein Hammer eine kleine Glaskugel zerbersten lässt. Laserlicht dringt dabei durch die obere Hautschicht und erwärmt diese. Die Farbpigmente nehmen die Wärmeenergie auf und werden durch die extrem kurzen Laserschüsse „zertrümmert“. Das umliegende Hautgewebe reagiert dabei nicht auf die Laserenergie und bleibt unverletzt. Die zertrümmerten Farbpigmente werden über das körpereigene Lymphsystem abgebaut, das Tattoo verblasst von Behandlung zu Behandlung mehr – bis es ganz verschwunden ist. Im Laderma Zentrum München können dank dieser Lasertechnologie neben Tattoos auch andere Pigmentveränderungen wie Altersflecken, Sommersprossen etc. behandelt werden.

Erfolgsfaktoren für die Tattooentfernung

Der Erfolg einer Tattooentfernung ist abhängig von verschiedenen Faktoren: welche Farben verwendet worden sind, wie groß die Einstichtiefe war und wie schnell das körpereigene Immunsystem die „zerschossenen“ Farbpigmente abtransportieren kann. Eine Tattooentfernung bei weniger professionell gestochenen Motiven gestaltet sich wegen der verschiedenen Einstichtiefen oder nichtzertifizierter Farben schwieriger. Bei zu tief gestochenen Tattoos besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Haut an eigener Pigmentierung verliert und so ein Negativ oder „Ghost“ des Tattoos zurückbleibt. Eine Tattooentfernung gelingt am besten bei schwarzen oder blauen Farbpigmenten, Rot- und Grüntöne sind schwieriger zu entfernen. Weiße, gelbe oder orangefarbene Farbpigmente lassen sich meist nur nach vielen Behandlungen aufhellen, aber mit der heutigen Lasertechnologie leider nicht vollständig entfernen. Wer an eine Tattooentfernung denkt, findet kompetente Beratung und Behandlung im Laderma Zentrum München.

 „Bye-bye, Tattoo“ – einfach, narbenfrei und ab sofort im Laderma Zentrum München.            

http://www.laderma.net/muenchen/tattooentfernung.html

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH bietet seit 10 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Laser-Therapie und Schönheitschirurgie an.  Das umfangreiche Dienstleistungs-Portfolio umfasst Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Anti-Aging Behandlungen mittels Faltenunterspritzungen  oder Laserbehandlungen,  Tattoo-Entfernung, Behandlung von Pigmentstörungen und (Akne-)Narben, Methoden  der Liposuktion wie die Laser-Lipolyse oder Ultraschall-Therapie und Hyperhidrose-Behandlungen. Das Unternehmen besitzt 16 Zentren in deutschen Großstädten  sowie  in Wien und wird zentral vom Hauptsitz in Frankfurt am Main gesteuert.

Tags: