Lizenzmanagement bleibt 2016 weiterhin aktuelles Thema

Matrix42 ist Business Partner bei der SAMS 2016 in Berlin (25.-26.02.2016)

Frankfurt a. M./Wien, 10.02.2016. Das Thema Lizenzmanagement wird die IT-Verantwortlichen der österreichischen Unternehmen auch 2016 intensiv beschäftigen. Denn zusätzlich zu den bisherigen Anforderungen müssen sich zunehmend viele Unternehmen auch Gedanken über das Lizenzmanagement für Mobile- und SaaS-Applikationen machen. Die Komplexität steigt, die Gefahr eines Lizenzaudits und der damit einhergehenden finanziellen und Image-Risiken sind ungemindert hoch.

Lizenzmanagement, also Transparenz über erworbene Software und deren Einsatz zu schaffen, wird 2016 zur unverzichtbaren Pflicht für Unternehmen. IT-Verantwortliche, die bislang noch darauf gehofft hatten, dass dieser Kelch an ihnen vorüber gehen würde, müssen spätestens jetzt einsehen, dass ein korrektes Lizenzmanagement unvermeidbar ist. Vor allem jetzt, in der Cloud- und Mobile-Ära, die die Komplexität des Themas noch verstärkt, muss mit den finanziellen Ressourcen des Unternehmens wirtschaftlich umgegangen werden. Denn Kosten für Software sind immer ein signifikantes Element in den Aufwendungen. Unterlizenzierung birgt nicht nur finanzielle Risiken, sondern kommt auch einer gravierenden Geldverschwendung gleich. Lizenzen, die nicht rechtzeitig erworben wurden, müssen zu sehr schlechten Konditionen nachgekauft werden. Nicht genutzte Software führt zu Anschaffungen, die völlig unnötig sind und vertraglichen Zahlungen, die eingespart werden könnten.

Lizenzmanagement ist bei Matrix42 weiterhin Schwerpunktthema

„Gartner Research hat vor kurzem die Top-10-Liste der auditierenden Hersteller aktualisiert. Google ist als Neueinsteiger auf Position 9. Das ist ein klares Indiz dafür, dass es auch in der Cloud Fallstricke und finanzielle Risiken gibt, ganz zu schweigen von den unnötigen Kosten“, erklärt Torsten Boch, Senior Product Manager bei Matrix42. „Lizenzmanagement bleibt daher auch 2016 weiterhin eines unserer Hauptthemen. Die Nachfrage nach Beratung und Lösungen ist ungebremst hoch. Die Verunsicherung in den Unternehmen kann nur durch holistisch ausgerichtete Tools und prozessorientierte Lösungen verringert werden.“

Matrix42 ist Sponsor und Aussteller auf der SAMS 2016 in Berlin

Unter dem Motto „Vom operativen Lizenzmanagement zum proaktiven strategischen Softwaremanagement“ tauschen sich vom 25.-26. Februar über 250 Software Asset- und Software Lizenzmanager aus der DACH-Region über Erfahrungen und Best Practices aus. Die Carl Zeiss AG präsentiert zusammen mit Matrix42 eine praxisorientierte Fallstudie zum Thema „Lizenzmanagement für Microsoft Server bei der Carl Zeiss AG“ und Torsten Boch, Compliance-Experte bei Matrix42, moderiert einen Round-Table zum Thema „Lizenzmanagement für Serversoftware in der Praxis - Komplexitäten, Automatismen und Nachvollziehbarkeit“


Pressekontakt

Harald Knapstein
Vice President Marketing
Tel: 49 6102 816-0
Mobile: 49 172 6566258
Fax: 49 6102 816 100
harald.knapstein@matrix42.com
http://www.matrix42.com

Gabriela Mair
ProComm Progressive Communications
Tel.: 43 1 4085794
Mobile: 43 676 9083571
g.mair@procomm.biz
gabriela.mair@matrix42.com
http://www.procomm.biz



Über Matrix42
Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto „Smarter Workspace“ bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit.

Matrix42 ist in sieben Ländern erfolgreich aktiv – Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Australien und Vereinigte Staaten von Amerika. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main, Deutschland.
Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen – physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche – einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.
Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.
Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP.DE Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH. Weitere Informationen unter: http://www.matrix42.com


Tags:

Über uns

Über Matrix42Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto „Smarter Workspace“ bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit.Matrix42 ist in sieben Ländern erfolgreich aktiv – Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Australien und Vereinigte Staaten von Amerika. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main, Deutschland.Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen – physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche – einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP.DE Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH. Weitere Informationen unter: http://www.matrix42.com

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Das Thema Lizenzmanagement wird die IT-Verantwortlichen der österreichischen Unternehmen auch 2016 intensiv beschäftigen. Denn zusätzlich zu den bisherigen Anforderungen müssen sich zunehmend viele Unternehmen auch Gedanken über das Lizenzmanagement für Mobile- und SaaS-Applikationen machen. Die Komplexität steigt, die Gefahr eines Lizenzaudits und der damit einhergehenden finanziellen und Image-Risiken sind ungemindert hoch.
Tweeten

Zitate

Gartner Research hat vor kurzem die Top-10-Liste der auditierenden Hersteller aktualisiert. Google ist als Neueinsteiger auf Position 9. Das ist ein klares Indiz dafür, dass es auch in der Cloud Fallstricke und finanzielle Risiken gibt, ganz zu schweigen von den unnötigen Kosten. Lizenzmanagement bleibt daher auch 2016 weiterhin eines unserer Hauptthemen. Die Nachfrage nach Beratung und Lösungen ist ungebremst hoch. Die Verunsicherung in den Unternehmen kann nur durch holistisch ausgerichtete Tools und prozessorientierte Lösungen verringert werden.
Torsten Boch, Senior Product Manager bei Matrix42