Matrix42 feiert 25-jähriges Jubiläum und ist 2017 weiter auf Wachstumskurs

Strategische Ziele 2017+: 250 neue Kunden, Stärkung des Channels und führend in Unified Endpoint Management

Frankfurt a. M./Zürich/Wien, 16. Februar 2017 – Matrix42 hat das Geschäftsjahr 2016, nach erfolgreicher Restrukturierung seines Kerngeschäfts, mit dem stärksten Quartal der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Dadurch setzt der Frankfurter Softwarehersteller seinen Wachstumskurs auch im 25. Jahr nach seiner Gründung fort. Im Fokus für 2017 stehen die Neukundengewinnung, eine hohe Kundenzentrierung und die Erweiterung der Partnerlandschaft um strategische Partner mit internationaler Ausrichtung. Das Unternehmen wird von Analysten der Experton Group und Crisp Research bereits als führend in Unified Endpoint Management eingestuft. Mittelfristig strebt Matrix42 die Übernahme der Marktführerschaft in Workspace Management in Europa an und möchte darüber hinaus führender Anbieter im Service- und Asset-Management von Cloud-basierten Arbeitsplätzen werden.

Mit dem umsatzstärksten Quartal der Unternehmensgeschichte und 13 % mehr Neukunden als im Vorjahr hat Matrix42 das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Auch 2017 will Matrix42 seinen Wachstumskurs fortsetzen: Das Unternehmen plant, die Zahl der Neukunden signifikant zu erhöhen, den Umsatz um 20 % zu steigern und neue strategische Partner zu gewinnen. Darüber hinaus hat sich Matrix42 für 2017 noch mehr Kundennähe auf die Fahnen geschrieben. Oliver Bendig, CEO von Matrix42, erklärt: „Wir sind stolz, dass bereits mehr als 3000 Kunden unseren Lösungen seit 25 Jahren vertrauen. 2017 wollen wir weitere 250 Neukunden bei uns begrüßen. Außerdem haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Kunden- und Benutzererfahrung durch innovative Ideen weiter auszubauen. Die kontinuierliche Mobilisierung der Arbeitswelt erzeugt große Chancen aber auch zunehmend Risiken für unsere Kunden, die es zu bewältigen gilt. Das ganzheitliche Management von physischen, mobilen und Cloud-basierten Arbeitsplätzen ist 2017 nicht mehr optional, sondern verpflichtend. Auch in diesem Jahr werden wir durch innovative Lösungen Mehrwerte für unsere Kunden liefern, um Arbeitsumgebungen einfach, sicher, automatisiert und kosteneffizient bereitstellen zu können.“

Stärkere Channelfokussierung

2017 will Matrix42 noch stärker mit seinen bestehenden und mit neuen Partnern wachsen. Bereits im Frühjahr 2016 hatte das Unternehmen ein neues Partnerprogramm gestartet und das Partnermanagement auf ein globales Level gehoben. „Interessant für uns sind vor allem strategische Partner, die uns in mehreren Ländern bzw. Regionen beim Ausbau unseres Geschäfts unterstützen“, erläutert Philippe Ortodoro, Senior Vice President International Sales, bei Matrix42. „Unsere Partner können nicht nur durch die Gewinnung und Betreuung von Kunden erfolgreich sein, sondern auch durch die Veredelung unserer Software, indem sie ihre Erweiterungen, Konfigurationen und Apps auf dem Matrix42 Marketplace anbieten.“ Das Angebot auf dem Marketplace umfasst bereits über 2.400 verschiedene Pakete, Produkte und Schnittstellen. Neben Neuheiten von Matrix42 stehen hier zahlreiche Downloads von Partnern zur Verfügung, die laufend ergänzt werden.

Erste Wahl in Sachen Workspace Management

Matrix42 positioniert sich auch 2017 weiterhin klar als europäischer Anbieter im Bereich Workspace Management. Das Unternehmen ist in sechs europäischen Märkten – Deutschland, Schweiz, Österreich, Niederlande, Großbritannien und Frankreich – aktiv; auch die Softwareentwicklung findet in Europa statt. „Speziell in unseren Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz sind wir seit langem tief verwurzelt. In Deutschland feiern wir 2017 unser 25-Jahr-Jubiläum. Darauf sind wir stolz und gleichzeitig gibt uns das den richtigen Antrieb, unsere Unternehmensentwicklung in diesen Kernmärkten weiter zügig voranzutreiben. In Frankreich sind wir erst vor rund einem halben Jahr gestartet und bereits erfolgreich am Markt. Daher haben wir uns für Frankreich, aber auch für die Niederlande, ambitionierte Wachstumsziele gesetzt“, sagt Oliver Bendig. „Die Nachfrage nach Lösungen für Workspace und Service Management ist hoch. Wir sind mit unseren Produkten gut gerüstet, diese Nachfrage zu bedienen.“

UEM, Cloud und Service Management

Technologisch fokussiert sich Matrix42 2017 auf vier Themenbereiche:

1)       Unified Endpoint Management

Da Mitarbeiter mehr als nur ein Gerät für die Arbeit einsetzen, wird die einheitliche Verwaltung dieser Geräte sowie der verwendeten Apps und Cloud-Ressourcen in zunehmend vielen Unternehmen notwendig. UEM ist daher ein Wachstumsmarkt. MarketsandMarkets etwa prognostiziert dem globalen UEM-Markt bis 2020 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 42,9 %. Matrix42 hat seine UEM Lösung bereits 2015 gelauncht und seither erfolgreich weiterentwickelt.

2)       Cloud-basierte Arbeitsumgebungen

„Die Cloud hat in unserem Bereich Boost-Effekt, daher ist es uns sehr wichtig, als Cloud-Innovator Akzente zu setzen und unsere Kompetenz unter Beweis zu stellen“, sagt Oliver Bendig. Die Arbeitsumgebungen von Mitarbeitern wandern im Zuge der Digitalisierung in die Cloud. Dadurch ist die Nachfrage nach Lösungen für das Management dieser Cloud-basierten Workspaces hoch.

3)       Enterprise Service Management

In immer mehr Unternehmen entscheidet nicht mehr allein das angebotene Produkt über den Unternehmenserfolg, sondern in zunehmendem Maß auch die Qualität des Kundenservice. Die Bedeutung und der Druck auf die Service-Organisationen nehmen dementsprechend dramatisch zu. Serviceeinheiten, wie HR-Abteilungen, Facility-, Fuhrpark- oder Immobilien-Management, können von den bewährten Lösungen in der IT, der mit ITIL effiziente Prozesse zur Verfügung stehen, profitieren und diese nutzen, um besser zur Wertschöpfung im Unternehmen beizutragen.

4)       Vorbereitung für die IoT-Ära

Das Internet of Things wird die derzeitige Cloud- und Mobile-Ära in absehbarer Zeit ablösen und die Art, wie gearbeitet wird, weiter dramatisch verändern. Bendig: „Wir wollen auch für das IoT-Zeitalter technologisch hochwertige, nachhaltige und in hohem Maße kundenorientierte Services parat haben und setzen uns daher 2017 intensiv mit entsprechenden Szenarien und Lösungsansätzen auseinander, um unseren Kunden rechtzeitig valide Produkte anbieten zu können. Wir starten aus einer guten Marktposition heraus und haben uns ambitionierte Ziele gesetzt. Aber wir verfügen auch über die Voraussetzungen, diese Ziele zu erreichen.“


Pressekontakt

Gisela Dauer

Senior Communication Manager
Tel: 49 49 6102 816 562
Mobile: 49 172 274 11 51
Fax: 49 6102 816 100
Mail: gisela.dauer@matrix42.com
http://www.matrix42.com

Gabriela Mair
ProComm Progressive Communications

Tel.: 43 1 4085794
Mobile: 43 676 9083571
g.mair@procomm.biz
gabriela.mair@matrix42.com
http://www.procomm.biz




Über Matrix42

Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto „Smarter Workspace – Better Life“ bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit.

Matrix42 ist in acht Ländern erfolgreich aktiv – Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Schweden und Australien. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main, Deutschland.

Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen – physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche – einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.

Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.

Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP.DE Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH. Weitere Informationen unter http://www.matrix42.com

Tags:

Über uns

Über Matrix42Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto „Smarter Workspace“ bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 3.000 Kunden – darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss – verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 über 3 Millionen Arbeitsplätze weltweit.Matrix42 ist in sieben Ländern erfolgreich aktiv – Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Australien und Vereinigte Staaten von Amerika. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main, Deutschland.Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen – physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche – einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP.DE Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH. Weitere Informationen unter: http://www.matrix42.com

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Matrix42 hat das Geschäftsjahr 2016, nach erfolgreicher Restrukturierung seines Kerngeschäfts, mit dem stärksten Quartal der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Dadurch setzt der Frankfurter Softwarehersteller seinen Wachstumskurs auch im 25. Jahr nach seiner Gründung fort. Im Fokus für 2017 stehen die Neukundengewinnung, eine hohe Kundenzentrierung und die Erweiterung der Partnerlandschaft um strategische Partner mit internationaler Ausrichtung. Das Unternehmen wird von Analysten der Experton Group und Crisp Research bereits als führend in Unified Endpoint Management eingestuft. Mittelfristig strebt Matrix42 die Übernahme der Marktführerschaft in Workspace Management in Europa an und möchte darüber hinaus führender Anbieter im Service- und Asset-Management von Cloud-basierten Arbeitsplätzen werden.
Tweeten

Zitate

Wir sind stolz, dass bereits mehr als 3000 Kunden unseren Lösungen seit 25 Jahren vertrauen. 2017 wollen wir weitere 250 Neukunden bei uns begrüßen. Außerdem haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Kunden- und Benutzererfahrung durch innovative Ideen weiter auszubauen. Die kontinuierliche Mobilisierung der Arbeitswelt erzeugt große Chancen aber auch zunehmend Risiken für unsere Kunden, die es zu bewältigen gilt. Das ganzheitliche Management von physischen, mobilen und Cloud-basierten Arbeitsplätzen ist 2017 nicht mehr optional, sondern verpflichtend. Auch in diesem Jahr werden wir durch innovative Lösungen Mehrwerte für unsere Kunden liefern, um Arbeitsumgebungen einfach, sicher, automatisiert und kosteneffizient bereitstellen zu können.
Oliver Bendig, CEO von Matrix42