Neue Konzepte zur Autoimmunität: wissenschaftlicher Austausch auf Mallorca

Vortragseinreichungen zum 1. Internationalen Kongress für Mikroimmuntherapie

Wien, 03. Juni 2016: Vom 18. bis zum 20. Mai 2017 findet in Palma de Mallorca, Spanien, der 1. Internationale Kongress für Mikroimmuntherapie (ICoMI 2017) statt. Als einer von drei Organisatoren lädt die Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie (MeGeMIT) international tätige Forscher und Therapeuten in die mallorquinische Hauptstadt ein. Im Fokus steht der wissenschaftliche Austausch über den Zusammenhang zwischen autoimmunen Prozessen und chronischen Krankheiten sowie Chancen der Immunmodulation als therapeutische Lösung. Ab sofort können Wissenschaftler aus Forschung und Praxis ihre Anmeldungen zum Fachprogramm vornehmen.

Mit dem ICoMI findet erstmals ein internationales Forum für den wissenschaftlichen Austausch rund um die Immunmodulation durch den Einsatz der Mikroimmuntherapie und anderer auf Low-Dose basierender Verfahren statt. Wissenschaftler und Therapeuten können auf diesem Kongress ihre Erfahrungen im Bereich der Immunologie und der Immunmodulation weitergeben und diese mit ihren Kollegen aus der ganzen Welt diskutieren. Zum wissenschaftlichen Ausschuss des Kongresses gehören renommierte internationale Forscher und Experten wie Prof. Tomohiro Kurosaki (Japan), Dr. Jorge Lalucat Jo (Spanien), Prof. Kingston Mills (Irland), Prof. Pablo Pelegrín (Spanien), Prof. Terez Shea-Donohue (USA) und Prof. Kathryn Wood (England). Sämtliche Komiteemitglieder arbeiten und forschen in den Bereichen Immunologie, Mikrobiologie, Biomedizin oder Radioonkologie.  

Call for Abstracts

Ab sofort und bis zum 30. September können Forscher, Ärzte und Heilpraktiker ihre Vorträge zum Kongressthema „Immunmodulation und chronische Krankheiten aus dem Blickwinkel der Autoimmunität: neue Konzepte und Perspektiven“ einreichen. Gesucht werden wissenschaftliche Beiträge unter anderem zu folgenden Kategorien: „Zellen der angeborenen und erworbenen Immunität“, „Immunität und Virenreaktivierungen“, „Immunbotenstoffe“, „Entzündung und der Verlust von Barrierefunktionen“ sowie „verschiedene Aspekte autoimmuner Prozesse“. Kongresssprache des ICoMI ist Englisch.

Ausführliche Informationen zum Einreichungsprozess und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.icomi2017.org.

Pressekontakt:
Juliane Jury
excognito
Bergmannstraße 102
D - 10961 Berlin
T  +49 (0)30 887102 24 · F  +49 (0)30 887102 22
juliane.jury@excognito.de
www.excognito.de

MeGeMIT
Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie
Operngasse 17-21, 13. OG
A - 1040 Wien

Tags:

Über uns

In der Medizinischen Gesellschaft für Mikroimmuntherapie (MeGeMIT) haben sich im Jahr 2014 Ärzte und Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen, um die Mikroimmuntherapie (MIT) zu fördern. Zu den Zielen der Fachvereinigung zählen die Etablierung der MIT als komplementäre Behandlungsmethode sowie die Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Die MeGeMIT bietet allen interessierten Ärzten und Heilpraktikern Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Präsenz- und Online-Seminaren, ist auf zahlreichen nationalen und internationalen Kongressen präsent, organisiert Vorträge und Symposien und gibt Broschüren sowie Fachpublikationen zu den Anwendungsgebieten der Mikroimmuntherapie heraus.