150-jähriges Jubiläum des Werks Kreuzau von Metsä Tissue

Im April dieses Jahres wurde das Werk Kreuzau von Metsä Tissue 150 Jahre alt. 
 
Die Gebrüder Peter und Johann Strepp gründeten das Werk 1868 an seinem heutigen Platz, der „Hochkoppelmühle“ bei Kreuzau und Johann Strepp leitete es bis zu seinem Tod im Jahr 1926.
 
Die Weltwirtschaftskrise bereitete dem Werk Schwierigkeiten und der Geschäftsbetrieb wurden für kurze Zeit eingestellt. Im Jahr 1932 wurde das Werk jedoch durch Robert Hoesch, Edmund Paeffgen und Theo Strepp wieder neu gegründet. Theo Strepp führte dann das Unternehmen bis 1973 und im Werk wurden zu dieser Zeit Verpackungspapiere hergestellt. Unter seiner Führung begann im Werk Kreuzau auch die Tissue-Papierproduktion. Im Jahr 1965 entstand die erste Hygienepapiermaschine und eine Verarbeitung wurde aufgebaut.
 
In den 80iger Jahren entschieden die Eigentümer des Werks, die Produktion von Verpackungspapieren einzustellen und sich auf die Herstellung von Tissue-Produkten zu konzentrieren. 1971 wurde bereits die zweite Tissue-Papiermaschine angeschafft und im Jahr 1982 wurde eine dritte in Betrieb genommen. 1990 folgte die vierte Tissue-Papiermaschine mit integrierter Deinking-Aufbereitungsanlage, wodurch im Werk Altpapier aufbereitet und in der Tissue-Produktion verwendet werden konnte. 

Im Jahr 1995 bestand das Unternehmen als erster europäischer Hygienepapierhersteller das „EG-Öko-Audit“. Die fünfte Papiermaschine wurde 1997 eingeweiht. Ein Jahr später wurde die Erweiterung und der Neuaufbau der Produktionshallen und der Maschinen der Verarbeitung abgeschlossen. Das Werk wurde 1999 Teil der Metsä Group, als Metsä Tissue das  Familienunternehmen Strepp erwarb.
 
Im Laufe der Jahre wurden die Maschinen und die Geschäftsaktivitäten weiterentwickelt. Die jüngste Investition wurde im Jahr 2016 mit dem Bau der 4500 Quadratmeter großen Lagerhalle getätigt.
 
Heute verfügt das Werk Kreuzau von Metsä Tissue über vier Tissue-Papiermaschinen, neun Verarbeitungsanlagen und eine Deinking-Anlage zur Aufbereitung von Altpapier mit einer Produktionskapazität von ca. 150.000 Jahrestonnen. Im Werk werden Tissue-Produkte – Toilettenpapier, Haushaltstücher und Industrierollen – sowie für Metsä Tissues eigene Marken, Mola und Katrin, als auch für die eigenen Marken unserer Kunden hergestellt.
 
Das Werk Kreuzau ist das größte Werk von Metsä Tissue mit circa 400 Mitarbeitern in Produktion, Instandhaltung, Logistik, im Vertrieb und in der Verwaltung. Das größte Anliegen von Metsä Tissue ist es, Hygiene und Wohlbefinden in den Alltag von Millionen von Menschen zu bringen.
 
Die Jubiläumsfeierlichkeiten des Werks sind für das Frühjahr 2019 vorgesehen.

Metsä Tissue
Das hochwertige Tissue- und Kochpergament von Metsä Tissue trägt täglich dazu bei, dass das Leben für die Verbraucher, Kunden und Endbenutzer angenehmer wird. Metsä Tissue ist ein führender Lieferant von Tissue-Papierprodukten für Haushalte und industrielle Verbraucher und weltweit führender Hersteller von Back- und Kochpergament. Unsere Hauptmarken sind Lambi, Serla, Mola, Tento, Katrin und SAGA. Mit Produktionseinheiten in fünf Ländern beschäftigt Metsä Tissue insgesamt 2.800 Mitarbeiter und verzeichnete 2017 einen Umsatz von insgesamt 1 Milliarde Euro. Metsä Tissue gehört zur Metsä Group.
www.metsatissue.com 

Abonnieren

Medien

Medien