ÄTNA: New Single „BOND“ + FINK Support

Nach ihrer selbstbetitelten Debut EP veröffentlichen ÄTNA nun eine Reihe von Singles. Den Auftakt macht „Bond“.

Bei „Bond“ stehen die Intensität von Sängerin Inéz und der puristische Klang des Pianos im Mittelpunkt und lassen starke Emotionen mitschwingen. Durchbrochen werden die eingängigen Melodien durch Drummer Demian Kappenstein, welcher behutsam mit Klangartefakten konterkariert und dem Song durch flächige Sounds seine Tiefe gibt.

Wie schon bei der EP arbeiteten ÄTNA auch für „Bond“ mit dem Produzenten Moses Schneider zusammen.

YouTube (Official Video):  https://youtu.be/6FhVDdngcik
Spotify:  http://spoti.fi/2zPuSLb
Amazon:  http://amzn.to/2ir7wnQ
i Tunes:  http://apple.co/2A73r2p
Deezer:  http://bit.ly/2mARcFd

Vor einigen Jahren begegnen Inéz Schaefer und Demian Kappenstein auf einer 90er-Jahre-Party an der Musikhochschule in Dresden und tauschen sich über gemeinsame Helden aus: Enya, Thom Yorke und Prodigy. Daraufhin formt man eine Band, die nach kurzer Zeit auf ihre Essenz zusammenschrumpft. Als Duo arbeiten ÄTNA seitdem mit Produzent Moses Schneider zusammen, der zuletzt auch AnnenMayKantereit zum Erfolg verhalf, und mit dem sie zu ganz neuer Stärke finden.

Ihre erste selbst veröffentlichte „ÄTNA“-EP (ÄTNA) sorgte gerade erst bei Kritikern für Begeisterung und hievte das Duo auf Bühnen von Rotterdam bis Istanbul

Als einziger Support Act der Fink Tour werden ÄTNA außerdem am 1. Dezember das Berlin Konzert des Gitarristen und Singer-Songwriters im Tempodrom eröffnen.

Wir freuen uns über Feedback. 

Viele Grüße,

Jean-Paul

Links

Spotify
YouTube
Facebook
Instagram
Website

Pressekontakt

MfK - Concerts, Conulting & Management

Manufaktur fuer Kultur
Jean-Paul Mendelsohn
Richardstraße 86
12043 Berlin

paul@m-f-k.net
+49 151 40509744

Über uns

Die Manufaktur fuer Kultur ist ein Accelerator für zeitgenössischen Jazz spezialisiert auf Kuration und Veranstaltung von Konzerten und kulturellen Events, sowie Beratung und Management.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

NDR
Abstrakt genug um immer wieder herausgefodert zu werden, aber so griffig, dass man sich nicht darin verliert.
FluxFM
Entdeckung des Jahres.
INTRO
Hammerstimme.