ePortal MEINE GESUNDHEIT steht ab sofort über 1,2 Millionen Privatversicherten zur Verfügung

Versicherungskammer Bayern bietet ihren Versicherten nun auch das digitale Gesundheitsmanagement per Web und App

Mit dem ePortal „Meine Gesundheit von der Versicherungskammer Bayern“ steht die eHealth-Plattform nun noch mehr Privatversicherten zur Verfügung. Gemeinsam mit dem ePortal „Meine Gesundheit von AXA“ erreicht das ePortal nun mehr als 1,2 Millionen Versicherte.

Das ePortal MEINE GESUNDHEIT wächst weiter. Ab sofort können auch die 420.000 Privatversicherten der Union Krankenversicherung und der Bayerischen Beamtenkrankenkasse den Service für das digitale Gesundheitsmanagement nutzen. Beide Krankenversicherer gehören zur Versicherungskammer Bayern (VKB). Gemeinsam mit dem bestehenden ePortal „Meine Gesundheit von AXA“ steht die eHealth-Plattform nun über 1,2 Millionen Krankenvollversicherten zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr, dass nun noch mehr Versicherte über unser ePortal MEINE GESUNDHEIT den Zugriff auf das digitale Gesundheitsmanagement mit einer papierlosen Abrechnung und einer sicheren, persönlichen Gesundheitsakte erhalten“ kommentiert Dr. Tom Albert – Geschäftsführer der MGS Meine Gesundheit-Services GmbH – die Ereignisse. Die Versicherungskammer Bayern hat bereits die Vorteile des digitalen Gesundheitsmanagements für ihre Versicherten im Blick: „Mit den aktuellen und künftigen Angeboten im ePortal Meine Gesundheit werden wir zum Gesundheitspartner unserer Kunden und übernehmen für sie im oft unübersichtlichen Gesundheitsmarkt die Funktion des Lotsen“, beschreibt Dr. Harald Benzing, Kranken-Vorstand der VKB, die neuen Möglichkeiten.

Digitale Gesundheitsakte erreicht über eine Million Menschen

Das ePortal MEINE GESUNDHEIT bietet den privatversicherten Nutzern, neben zahlreichen weiteren Anwendungen, eine integrierte, patientenzentrierte und sichere Gesundheitsakte. Mit ihrer Hilfe behalten die Versicherten leicht den Überblick über ihre individuelle Gesundheitshistorie und verwalten persönliche Dokumente in einer geschützten Umgebung. Mit wenigen Klicks pflegen sie ihre eigene Gesundheitschronik im ePortal und fügen dabei ihre eigenen Dokumente zur digitalen Akte hinzu. Darüber hinaus können im Dokumenten-Safe der Akte wichtige Unterlagen – beispielsweise Arztbriefe, Befunde oder Impfpässe – sicher gespeichert werden. Dabei entscheiden die Versicherten selbst, welche Daten sie im ePortal hinterlegen möchten. Ebenso selbstständig können sie gewünschte Informationen direkt aus der Akte heraus ihren behandelnden Ärzten – zeitlich eingeschränkt – zur Verfügung stellen. „Möglich wird dieser direkte Informationsaustausch durch die bisher einmalige Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen“, erklärt Dr. Tom Albert den Erfolg der eHealth-Plattform. Gleichzeitig merkt er an: „Unsere Lösung ist patientenzentriert. Das bedeutet, dass allein die Patienten entscheiden, welche Daten sie wem bereitstellen und wie lange die Daten-Freigabe gültig sein soll.“ Sämtlicher Daten-Verkehr unterliegt sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren.

Sichere Plattform für das digitale Gesundheitsmanagement

Das Herzstück des ePortals ist jedoch das papierlose Rechnungsmanagement. Dank der Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen rund um die privatversicherten Patienten erfolgt die Abrechnung der erbrachten Leistungen vollkommen digital. Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Rechnungen direkt und rechtssicher in das ePortal MEINE GESUNDHEIT ihrer Patienten zu senden. Die Versicherten prüfen dort die Zahlungsaufforderungen und reichen die Belege über das ePortal bei ihrer PKV ein. Nach der erfolgreichen Prüfung erhalten sie auch dort ihre Leistungsabrechnungen. Neben dem Rechnungsmanagement und der Gesundheitsakte finden die Privatversicherten im ePortal auch ein persönliches Medikamentenmanagement. Im Modul „Meine Medikamente“ pflegen sie ihren individuellen Einnahmeplan. Eine automatische Prüfung der Einträge weist auf unerwünschte Wechsel-wirkungen und mögliche Arzneimittel-Interaktionen hin. Gleichzeitig ist es mit dem Medikamentenmanagement im ePortal auch möglich, Folgerezepte direkt digital bei der behandelnden Praxis anzufordern.

Durch das ePortal erhalten die privatversicherten Nutzer die Chance, nahezu alle Fragen rund um ihre Gesundheit digital in nur einer ganzheitlichen Gesundheitsplattform zu steuern. Darüber hinaus liegt dem ePortal MEINE GESUNDHEIT ein einmaliges, patentiertes Datenschutz-Konzept zugrunde, mit dem die Sicherheit der sensiblen Informationen jederzeit gewährleistet wird.

Die eHealth-Plattform „Meine Gesundheit von AXA“ der MGS wurde bereits mit dem „Digitalen Leuchtturm Versicherungen 2017“ ausgezeichnet. Der Preis wurde auf der 5. Fachkonferenz „Versicherung und Internet“ in Köln verliehen.

Kontakt

MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH 
Maria Trost 21 | 56070 Koblenz

Tel.: +49 261 8000 1293
E-Mail: presse@mgs-eportal.de

Tags:

Über uns

Über das MGS-ePortal zum papierlosen GesundheitsmanagementIm ePortal MEINE GESUNDHEIT vernetzt die MGS alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Privat Krankenversicherte, ihre Versicherungen, die behandelnden Ärzte und weitere Leistungserbringer nutzen das ePortal für das digitale Gesundheitsmanagement. Der konsequente Einsatz von eRechnungen vereinfacht die Abrechnung für alle vernetzten Beteiligten spürbar. Das vollständige Entfallen von Papierrechnungen und Postwegen entlastet die Privatpatienten, Leistungserbringer und Krankenversicherungen sowohl zeitlich als auch finanziell. Darüber hinaus werden natürliche Ressourcen gespart und die Umwelt geschont. Die digitale Gesundheitsakte und das persönliche Medikamentenmanagement ermöglichen den Patienten ein digitales, selbstbestimmtes Gesundheitsmanagement. Die eHealth-Plattform der MGS ist für „Meine Gesundheit von AXA“ mit dem „Digitalen Leuchtturm Versicherungen 2017“ ausgezeichnet. Der Preis wurde auf der 5. Fachkonferenz „Versicherung und Internet“ der Süddeutschen Zeitung in Köln verliehen. Über die MGS Meine-Gesundheit-Services GmbHDie MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH wurde 2015 in Koblenz vom Versicherungskonzern AXA und dem Anbieter medizinischer Software-Lösungen CompuGroup Medical SE gegründet. Seit dem 01. September 2017 kooperiert die MGS auch mit den privaten Krankenversicherern Debeka und Versicherungskammer Bayern. Das ePortal MEINE GESUNDHEIT wird den Versicherten der Debeka, Union Krankenversicherung und Bayerischer Beamtenkasse im Laufe des Jahres 2018 zur Verfügung stehen. Somit können etwa 40 Prozent der circa 8,8 Millionen Privatversicherten in Deutschland das ePortal nutzen.