Welterfolg „Oper Aida“ kehrt zurück zum Ursprung in Ägypten.

Am 08., 09. und 10. März 2018 wird das wohl populärste Werk „Aida“  von „Guiseppe Verdi“ vor der Sphinx und den Pyramiden von Gizeh im Land der Pharaonen wiederaufgeführt. Anlässlich des 150. Jubiläums des „Suez Kanals“ findet die Aufführung statt.

Opernfans sind schon jetzt aus dem Häuschen und sehen der ergreifenden Inszenierung vor dieser Jahrtausend alten und geschichtsträchtigen Kulisse entgegen. Die Besucher werden ein Teil der Aufführung und können unter freiem Himmel die wahren Gefühlsregungen der historischen ägyptischen Geschichte nachempfinden.Verdi`s Meisterstück wird weltweit in herausragenden Opernhäusern aufgeführt, das sie jetzt vor dem letzten existierenden Weltwunder der Antike live zu erleben ist, begeistert klassische Musikliebhaber.  
Die Zuschauertribüne umfasst sage und schreibe 3000 Plätze. Tickets für die Oper, Reise und/oder Golf sind direkt buchbar unter: https://www.aida-pyramiden.com   
3-Tages-Reise vom 09. bis 11. März 2018 von Frankfurt, Berlin oder München nach Kairo.Untergebracht sind Sie im Mena House Kairo, einem der legendärsten Hotels der Welt. 

Die Aida Oper von Giuseppe Verdi wurde in vier Akten nach einem Libret von Antonio Ghislanzoni nach einem Szenarium des Äyptologen Auguste Mariette verfasst. Er fand die auf einem Papyros niedergeschriebene älteste, sagenumworbene Liebesgeschichte zwischen dem ägyptischen Heerführer Radamés und der bildhübschen Tochter des gefangenen äthiopischen Königs Amonasro,  Aida. Radamés, der zwischen der Liebe zu ihr und seiner Loyalität gegenüber dem Pharao kämpft sowie die Tochter des Pharaos, Amneris, deren Gefühle Radamés allerdings nicht erwidert. Verkörpert werden die Figuren u.a. Radamés, ägyptischer Feldherr von Dario Di Vietri und Roberto Alagna (Tenor) , Aida, äthiopische Königstochter, Sklavin am äyptischen Königshof von Dragana Radakovic und Dr. Eman Mostafa ( Sopran), Amneris, Tochter des ägyptischen Königs von Sanja Anastasia und Daniela Diakova (Mezzosopran), Amonasro König von Äthiopien von Carlos Almaguer und Priesterin von Reda El Wakil (Sopran). David Crescenzi, ein Pianist, Chor Meister und Orchester Dirigent wird dirigieren.

Es war das Bestreben des damaligen, großzügigen Vize Königs Ägyptens Khediven Ismail Pasha (1869) die Kunst und Kultur Europas mit dem Land der Pharaonen zu vereinen. Als großer Verdi Fan sah er die Chance, Ägypten und Italien hierüber zu verbinden und europäische Standards zu errichten. (Den Suezkanal, der den Golf von Suez mit dem Mittelmeer verbinden sollte und das erste afrikanische Opernhaus). Phasha`s Wunsch war es, eine Oper mit ägyptischem Inhalt, die in Europa komponiert wurde, zur Eröffnung des Musentempels aufführen zu lassen. Zeitgleich sollte der Suezkanal eingeweiht werden. 

Die Aida Oper ist mit Abstand die meistgespielte Oper weltweit. Verdi brach mit lange gehegten Operntraditionen und unterlegte seiner Komposition, den Text und seine Musik untermalte das Gesagte und Charakterisierte. In der damaligen Zeit war das eine Revolution. Zwei überwältigende Aufführungen gab es zuletzt 1912 (bei den Pyramiden von Gizeh und 1987 (vor den Tempeln in Luxor). 

Mit dem neuesten „Sound and Light“ System ausgestattet werden die Besucher von den imposanten Bühnenbildern, der Beleuchtung und dem Ton überwältigt sein. Heerschaften von Soldaten in original getreuen Kostümen, Pferden und die ganze Inszenierung mit Verdis Glanzleistung werden das Publikum ergreifen. Es entsteht eine übergeordnete, faszinierende Verbindung zwischen den Kulturen weltweit. Ägypten präsentiert sich voller Stolz in seiner ganzen Pracht, seiner Attraktivität und Vielfalt und hofft mit dieser Darbietung den Tourismus weiter anzukurbeln.

Der Triumpfmarsch in Aida ist weltweit der bekannteste Marsch der Musikgeschichte. In der Oper erklingt er zum Ruhm des Pharaos und Verdi hat damit direkt die Verbindung zu Ägypten hergestellt, so Tamer Marzouk, Geschäftsführender Director von MIMC. Verantwortlich für weitere großartige Events in Ägypten und Deutschland. 
Diese Aufführungen wird es drei Mal in den nächsten Jahren geben. Im März 2018 vor den Pyramiden, in 2019 in Luxor und 2020 anlässlich zum 150. Jubiläum der Oper Aida nochmal in Luxor.

Wahrhaftig ist ohnehin nur die Kunst. Und sei es, um aus ihr heraus das eigene Leben zu verändern, so Verdi. Dem ist nichts hinzuzufügen, so Yasser Mostafa, Chairman von SPT Tours Organisator vor Ort.

Für weitere Fragen bezüglich Fotomaterial, Tickets oder Reisebuchungen wenden Sie sich bitte an: Wir bitten hiermit um Veröffentlichung dieser Termine und um ein Belegexemplar.

08., 09., und 10. März 2018

Die Preise der Karten werden zwischen 105 Euro ( Bronze Class ), 193,60 Euro ( Silver Class ), 286 Euro ( Gold Class ) und 484 Euro ( Diamond Class) variieren, der Transfer vom Mena House Hotel zu den Pyramiden von Gizeh ist inkludiert.

Tickets anfragen bitte an: E-Mail: aida@ mimc.online 

oder direkt online Buchen unter : www.eventbrite.de

anbei ist Dropbox link mit Bilder, Videos und kurze Präsentation mit rechte zu benutzen für Veröffentlichung 

https://www.dropbox.com/sh/tgxqvjidsatsxox/AAC5aJlA6yWX4cYxwLn3aVJ0a?dl=0 

Exklusiv Vermarkter und Vertretungsagentur für Aida vor den Pyramiden in Europa: Tamer Marzouk, MIMC – Marzouk Integrated Marketing Communications, E-Mail: aida@ mimc.online ; Tel.: +49-177/77 70 120, www. aida-pyramiden.com  /  www.eventbrite.de 

Pressekontakt:

MIMC

Marzouk Integrated Marketing Communications

Tamer Marzouk

Alsenstr. 27

14109 Berlin

Tel: +49-177-7770120

Email: t.m@MIMC.online

Über uns

MIMC - Marzouk Integrated Marketing CommunicationsETIs Public Relations & Strategic Partnerships Consultancy

Abonnieren