Nepal - Wiederaufbau schreitet voran. Jeder Auftrag zählt!

Die Rückkehr zum Alltag fällt nach wie vor schwer in Nepal. Die Erdbeben vom April und Mai diesen Jahres sind immer noch nicht ganz verkraftet und der Winter steht vor der Tür. Dani Miso besuchte bereits im Sommer die Partner Manufakturen der Mischioff AG, half und verschaffte sich einen Überblick. Momentan ist er erneut vor Ort. Die Produktion von hochwertigen Teppichen gilt als wichtiger Baustein für den Wiederaufbau und die Rückkehr zu normalen Verhältnissen. 

Bereits im Sommer, direkt nach den verheerenden Erdbeben, reiste Dani Miso, Geschäftsführer der Schweizer Mischioff AG nach Nepal, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Dabei verbinden den Schweizer Designer nicht nur geschäftliche Beziehungen mit Nepal. Zu vielen der nepalesischen Partner Manufakturen in Kathmandu pflegt man seit Jahren intensive freundschaftliche Beziehungen. 

Teppiche sind eine der wichtigsten Einkommensquellen des Landes

Die Zerstörungen sind nach wie vor überall zu erkennen. Hierbei wurden die privaten Unterkünfte der Knüpferinnen und Knüpfer zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen. So zelten viele Familien bis heute unter freiem Himmel. Der Wiederaufbau geht teilweise nur stockend voran. Die Beschädigungen an den Produktionsstätten für Teppiche fielen geringer aus. Hier wurden die Schäden dank abgestimmter Soforthilfen schnell und zügig behoben. Das ist wichtig, denn viele Familien leben von der Teppichknüpferei und sind auf die Verdienste angewiesen.

Nachdem die Produktion für fast vier Wochen zum Erliegen gekommen war, ist man aktuell wieder bei rund 80 Prozent der Ursprungsleistung angekommen. Andere Wirtschaftszweige, wie der Tourismus liegen weit dahinter zurück. Bereits vor den Erdbeben war die Teppichindustrie einer der relevantesten Exportmärkte des Landes. 

„Nach der schnellen Soforthilfe sind es insbesondere neue Aufträge, die den Familien in den Manufakturen helfen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und sie zurück in ein normales Leben bringen. Hierbei helfen natürlich auch Fair Trade Organisationen wie das von uns eingesetzte Label STEP, die Preise und somit Einkünfte zu sichern“, erklärt Dani Misio.

Momentan bereist Miso erneut die Region um Kathmandu und stimmt die Kollektionen für das kommende Jahr mit den Produzenten ab. Hierbei arbeitet man vor Ort am „letzten Schliff“, passt Entwürfe an und korrigiert die vorgegebenen Designs sowie Farben und Materialien. Die neuen Kollektionen werden dann erstmalig im Rahmen der beiden Leitmessen DOMOTEX Hannover und IMM Köln dem internationalen Fachpublikum vorgestellt.

„Wir freuen und auf spannende, neue Kollektionen, die für Aufsehen sorgen werden und die sehr vielversprechend sind. Die Menschen hier in Kathmandu sind hochmotiviert und engagiert. Für sie ist jeder verkaufte Teppich ein weiterer Schritt zurück in die Normalität“ , erklärte der Designer in einem Telefonat aus Nepal.

Mischioff AG
Herr Sascha Misio
Postfach 140
CH-8423 Embrach-Embraport

Fon +41 (0) 44 492 92 73
Fax +41 (0) 44 492 42 03
E-Mail info@mischioff.com
http://www.mischioff.com

Das Unternehmen wurde 1948 in Zürich gegründet und ist nun als Mischioff AG bereits in dritter Generation in Familienhand. Seit Anfang 2000 sind die beiden Brüder Dani und Sascha Misio als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig und zeichnen ebenfalls für die verschiedenen Teppichdesigns verantwortlich. Ausschließlich hochwertige Designerteppiche, die aus reinen Naturmaterialien bestehen, produziert das Familienunternehmen in acht eigenen Manufakturen in Afghanistan, Indien und Nepal in traditioneller Handarbeit. Mischioff legt nicht nur viel Wert auf den Fair-Trade-Gedanken; dieses Konzept ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Als Partner von Label STEP engagiert sich das Unternehmen für einen fairen Handel mit handgefertigten Teppichen und übernimmt soziale Verantwortung nicht nur für die Knüpferinnen und Knüpfer, sondern auch deren Familien.

Über uns

Das Unternehmen wurde 1948 in Zürich gegründet und ist nun als Mischioff AG bereits in dritter Generation in Familienhand. Seit Anfang 2000 sind die beiden Brüder Dani und Sascha Misio als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig und zeichnen ebenfalls für die verschiedenen Teppichdesigns verantwortlich. Ausschließlich hochwertige Designerteppiche, die aus reinen Naturmaterialien bestehen, produziert das Familienunternehmen in acht eigenen Manufakturen in Afghanistan, Indien und Nepal in traditioneller Handarbeit. Mischioff legt nicht nur viel Wert auf den Fair-Trade-Gedanken; dieses Konzept ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Als Partner von Label STEP engagiert sich das Unternehmen für einen fairen Handel mit handgefertigten Teppichen und übernimmt soziale Verantwortung nicht nur für die Knüpferinnen und Knüpfer, sondern auch deren Familien.

Abonnieren