Klappbare Ablagen für Paketdienste

Modul-System stellt eine Produktfamilie mit klappbaren Ablagen für Paketdienste vor.

Eine flexible Lösung für Unternehmen, die praktische Lagermöglichkeiten wünschen, jedoch hin und wieder den kompletten Boden ihres Servicefahrzeugs benötigen.

„Wir bieten eine äußerst wettbewerbsfähige Lösung für ein breites Kundenspektrum an. Das System wurde gemeinsam mit Unternehmen der Branche entwickelt, sodass gewährleistet ist, dass das Produkt hinsichtlich Funktionalität und Ergonomie die Anforderungen des Benutzers erfüllt“, erläutert Thomas Johansson, Vice President bei Modul-System.

Die Lösung besteht aus klappbaren Ablagen. Bei Verwendung der Ablagen erhöht sich der Stauraum im Fahrzeug um bis zu 50 Prozent. Bei eingeklappten Ablagen können größere Gegenstände auf dem Fahrzeugboden abgestellt werden. Da die Ablagen möglicherweise mehrmals täglich ein- und ausgeklappt werden müssen, wurde viel Energie in die Entwicklung einer praktischen und ergonomischen Lösung gesteckt.

Das System wird aus ultrahochfestem Stahl gefertigt und ist somit leicht und robust zugleich. Für eine einfache Handhabung sind die Ablagen standardmäßig mit Gasdruckdämpfern ausgestattet. Dank des Designs mit höheren Seiten- und Rückwänden sind die Pakete während der Fahrt sicher auf den Ablagen verstaut. Die speziell designte niedrige Vorderkante erleichtert das Abladen.

„Unser Ziel war die Entwicklung eines Produktes, das besser und zugleich leichter als ähnliche auf dem Markt erhältliche Lösungen ist. Unser Produkt bedeutet größere Effizienz für den Kunden, da er mehr in das Fahrzeug laden kann, ohne die zulässige Nutzlast zu überschreiten.

Die Ablagen sind in unterschiedlichen Längen verfügbar und passen somit perfekt in unterschiedliche Fahrzeuge. Jede Ablage verfügt über eine Ladekapazität von 120 kg und kann mit Neigung montiert werden. Das Regalseitenteil mit integriertem T-Track-Profile kann für Ladesicherung verwendet werden und ist mit Modul-System Standardprodukten kompatibel.

„Darüber hinaus können wir eine beschädigungsfreie Montage anbieten. Dadurch, dass die Fahrzeugkarosserie nicht angebohrt werden muss, besteht keine Rostrisiko. Dies erhöht den Wert des Fahrzeugs beim Weiterverkauf“, erläutert Thomas Johansson.

Für Paketdienstfahrzeuge bietet Modul-System ab 2017 eine Trennwand in Leichtbauweise mit Schiebetür an. Die Schiebetür ermöglicht einen schnellen Zugang zum Laderaum.

Thomas Johansson
Vice President, Modul-System HH AB
+46(0)31-746 87 14, thomas.johansson@modul-system.com

Modul-System entwickelt, fertigt und montiert Einrichtungssysteme für Servicefahrzeuge. Das Unternehmen ist in 50 Ländern vertreten und verfügt über 40 Jahre Erfahrung in der Branche. Modul-System ist Teil der Lifco-Gruppe. Die Hauptniederlassung des Unternehmens befindet sich in Mölndal in unmittelbarer Nähe von Göteborg. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.modul-system.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links