Motul Roof of Africa 2017: 50-jähriges Jubiläum

Köln/Aubervilliers, 06. November 2017: Die Motul Roof of Africa ist nicht nur eines der ältesten Offroad-Enduro-Rennen weltweit und das älteste Rennen dieser Art in Afrika, die Motul Roof of Africa gilt auch als Mutter der härtesten Enduro-Rennen der Welt. Mit einem spektakulären Jubiläumsrennen feiert die Motul Roof of Africa im November 2017 nun ihr 50-jähriges Jubiläum.

Die vom 15. bis 18. November im Süden von Afrika, in Lesotho, stattfindende Motul Roof of Africa ist die finale Runde der Red Bull Hard Enduro Series und wird wieder einmal Mann und Maschine gleich mehreren Härtetests unterziehen. Die Klassen Hard Enduro und Extreme Enduro erfreuen sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Die Motul Roof of Africa hat hierbei den Ruf, eines der weltweit härtesten und anspruchsvollsten Enduro-Races zu sein. Das dreitägige Rennen lockt Enduro-Fans aus aller Welt an und stellt sowohl hartgesottene regionale und internationale Profis als auch ambitionierte Amateure immer wieder vor Herausforderungen.

Motul Roof of Africa 2017

Die Route beginnt in und um Maseru, der Hauptstadt von Lesotho. Dieser Teil des Rennens, bekannt als „Round the Houses“, gibt den Zuschauern einen Vorgeschmack auf das atemberaubende Tempo des Rennens. Dieses Jahr wird das „Round the Houses“ aus fünf Rennen mit jeweils drei Runden bestehen. Hier fahren ausschließlich die Besten der Besten, die Gold- und Silberfahrer, mit.

Der Start des Zeitfahrens liegt auf 2.700 m. ü. NN. Die allgemeine Höhe der Streckenabschnitte des Rennens variiert zwischen 1.500 m. ü. NN im Tiefland und teilweise mehr als 3.000 m. ü. NN in den alpinen Regionen Lesothos. Nach dem Start in Maseru geht es am zweiten und dritten Tag für die Teilnehmer in sehr unwegsames Gelände. Sand- und Felswege fordern Fahrer und Technik ebenso wie steile und felsige Gebirgspässe oder harte Oberflächen. Je nach Wetterbedingungen müssen mehrere tiefe Flüsse überquert werden. Die Tagestemperaturen von über 35 Grad im Schatten machen eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zum überlebenswichtigen Faktor.

Ein hochkarätiges Line-up sorgt für Spannung

Das diesjährige Line-up der Fahrer verspricht ein packendes Aufeinandertreffen der weltbesten Enduro-Fahrer. Graham Jarvis (Rockstar Energy Husqvarna) wird nach seinem Sieg im letzten Jahr 2017 als Titelverteidiger auftreten. Der im letzten Jahr zweitplatzierte Alfred Gomez (Red Bull KTM) wird auch in diesem Jahr versuchen, den Gesamtsieg einzufahren. Wade Young (Sherco Racing), der heute 21-Jährige, der damals mit gerade einmal 16 Jahren den Titel „Roof of Africa“ gewann, zählt seit Langem zu den besten südafrikanischen  Athleten. Der in den letzten Jahren zweit- und drittplatzierte Brett Swanepoel (Pepson Plastics Husqvarna) sowie Weltjunior Super Enduro Champion Blake Gutzeit (Bidvest bLU cRU Yamaha) und sein Bruder Jade Gutzeit (Alfie Cox KTM Motul Racing), der Sieger des  Motul Roof of Africa 2003, sind dieses Jahr ebenfalls wieder am Start. 

Bei den weiblichen Teilnehmern werden die Goldklassesiegerin aus dem Jahr 2016, Kirsten Landmann (Brother Leadertread KTM), bekannt als „Iron Woman of Hard Enduro“, und ihre Konkurrentin, die Spanierin Sandra Gomez (Pepson Plastics Husqvarna), für ein spannendes Rennen und einen erbitterten Kampf um die Krone sorgen. Der Organisator des Motul Roof of Africa Events, Peter Luck, gibt einen ersten Ausblick auf das Rennen: „Die Route ist so hart und schroff wie immer, sie wird ein Härtetest für Mensch und Maschine, aber sie ist machbar. Zuschauer können sich schon jetzt auf die tolle Aussicht an der Rennstrecke freuen. Die Podiums-Preisverleihung findet direkt im Anschluss an das Rennen am Sonntag statt“, verrät Luck.

Titelsponsor

2017 ist das zweite Jahr von Motul South Africa als Titelsponsor und die zweite Gelegenheit, diese mit Spannung erwartete Veranstaltung im Extreme-Enduro-Kalender zu unterstützen. Seit Jahren ist Motul der von vielen Teams bevorzugte Schmierstoffpartner für das Rennen. Im Laufe der Jahre hat Motul Erfahrung als offizieller Zulieferer für viele Rennteams und Hersteller aus vielen verschiedenen Rennserien gesammelt und arbeitet mit ihnen an der technologischen Weiterentwicklung im Motorsport zusammen.Mercia Jansen, Motul Area-Managerin für das östliche und südliche Afrika, sieht das Sponsoring auch deshalb als logische Konsequenz: „Offizieller Titelsponsor bereits im zweiten Jahr zu sein ist eine große Ehre für unsere Marke. Wir sind sehr stolz darauf, Teil eines der härtesten Enduro-Rennen der Welt zu sein. Das ist einfach eine einzigartige und spannende Erfahrung.“

     
  50 Jahre Motul Roof of Africa  
Bildcredit: Motul





 




Bilddownload weiter unten.


Über Motul

Motul ist ein international agierendes französisches Traditionsunternehmen. Die 1980 gegründete MOTUL Deutschland GmbH vertreibt ihre Produkte über Autohäuser, Werkstätten und den Fachhandel und ist dort kompetenter Ansprechpartner. Motul ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochwertiger Schmierstoffe für Automobile, Motorräder und viele weitere Anwendungsgebiete. Mit MotulTech bietet der Schmierstoffhersteller auch Produkte für industrielle Anwendungen. Gerade im Bereich synthetische Schmierstoffe gilt Motul als der Spezialist schlechthin. Bereits 1971 brachte Motul als erster Schmierstoffhersteller das erste vollsynthetische Motorenöl auf Ester-Basis auf den Markt, Motul 300V – eine Technologie, die ursprünglich in der Luftfahrt eingesetzt wurde. Heute gilt Motul dank seiner langjährigen Erfahrung im Rennsport als anerkannter Partner in der Motorsportszene und arbeitet auch hier stets an den neuesten technologischen Entwicklungen. Mit seinem einzigartigen Know-how und seiner Innovationskraft unterstützt Motul zahlreiche Teams im nationalen und internationalen Rennsport.

Weitere Infos unter www.motul.de und http://pressroom.motul.com/login .


Pressekontakt:

DEDERICHS REINECKE & PARTNER  

Agentur für Öffentlichkeitsarbeit 

Manuel Krieg 

Schulterblatt 58
Werkhalle
20357 Hamburg
Tel.: + 49 40 20 91 98 278
Fax: + 49 40 20 91 98 299
Email: manuel.krieg@dr-p.de
http://www.dr-p.de
 

MOTUL DEUTSCHLAND GMBH

Alina Kudinova

Kölner Straße 263
51149 Köln           
Tel.: +49 22 03 17 000
Mob.: +49 15 16 73 29 793
Email: a.kudinova@de.motul.de
www.motul.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links