Das MISEREOR-Hungertuch 2011 „Was Ihr dem Geringsten tut“

Am 9. März beginnt mit Aschermittwoch weltweit die Fastenzeit.  Im Zentrum  der diesjährigen MISEREOR-Fastenaktion steht das MISEREOR-Hungertuch 2011 „Was ihr dem Geringsten tut“, gestaltet durch den afrikanischen Künstler Sokey A. Edorh. Es thematisiert die Lebensbedingungen in den Slums Afrikas, Asiens und Lateinamerikas , aber auch den Lebensmut der dort lebenden Menschen.

Sokey A. Edorh wurde 1955 in Tsevié geboren und lebt heute in Lomé/Togo. Er zählt zu den herausragenden zeitgenössischen Künstlern Afrikas.  Er wurde 1996 in New York mit dem Pollock Krasner Award ausgezeichnet.

Zu bestellen ist das Hungertuch (groß Best.-Nr. 2 115 11, € 105,-; klein Best.-Nr. 2 116 11, € 20,- zzgl. Versandkosten) bei der MVG unter www.misereor-medien.de oder telefonisch unter 0241/479 86-100.

Hintergrund: Traditionell verhüllt das Hungertuch in katholischen Kirchen die bildlichen Darstellungen Jesu während der Fastenzeit. Diese Tradition wurde vor über 30 Jahren vom Bischöflichen Hilfswerk MISEROER aufgegriffen: Alle 2 Jahre wird ein neues Bild von einem Künstler aus Afrika, Asien oder Lateinamerika gestaltet. Es verbindet die Betrachtung der Leiden Christi mit dem Leben der Menschen heute, mit ihren Leiden aber auch mit ihrem kulturellen Reichtum. Die Hungertücher werden nicht mehr nur in Kirchen genutzt, sondern auch in Schulen oder anderen pädagogischen Einrichtungen bauen sie Brücken zwischen uns und den Menschen aus Afrika, Asien und Lateinamerika.

MVG Medienproduktion   
Boxgraben 73
52064 Aachen
Pressekontakt:
Sandra Radermacher
Te. 0241/ 479 86-732
radermacher@eine-welt-mvg.de

Die MVG ist ein Medien- und Versandunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum und einer ethisch motivierten Zielsetzung.

Tags:

Medien

Medien