Mit dem nhow Rotterdam eröffnete ein neuer Hotspot

Das von Rem Koolhaas entworfene Lifestylehotel setzt auf Kunst, Design und Architektur

  • Das 4-Sterne-Hotel ist das erste und bisher einzige Hotel weltweit, das von dem renommierten niederländischen Architekten Rem Koolhaas entworfen wurde. Es befindet sich im neuen Gebäudekomplex „De Rotterdam“.
  • Mit dem nhow Rotterdam wurde - nach Mailand (2007) und Berlin (2010) - das dritte nhow-Hotel weltweit und das erste in den Niederlanden eröffnet.
  • Das Lifestylehotel bietet renommierten Künstlern, Designern und talentierten Newcomern der Stadt eine Plattform für ihre avantgardistische „Urban Art“.

Mitte Januar eröffnete das Lifestylehotel nhow in der niederländischen Avantgarde-Stadt Rotterdam. Design, Kunst und Architektur stehen im Mittelpunkt des 4-Sterne-Hotels. Es belegt 23 Etagen des östlichen Turms innerhalb des neuen Gebäudekomplexes „De Rotterdam“ und hat 278 Zimmer, neun Konferenzräume, eine Skyline-Bar, ein Restaurant sowie eine Dachterrasse mit einem spektakulären Blick auf die Maas.

Starke Kontraste

Beton und Metall, akzentuiert durch Goldtöne. Videowände, zeitgenössische Kunst und eine beeindruckende Architektur. Das nhow Rotterdam spielt mit Kontrasten, in Kombination mit der neuesten Technik, luxuriös ausgestatteten Zimmern und einer überall spür- und sichtbaren Kreativität. Der ausgezeichnete Standort und der einmalige Blick auf eine der bedeutendsten Kunst- und Architekturmetropolen der Niederlande machen das nhow Rotterdam zu mehr als nur einer Unterkunft.

Das nhow Rotterdam ist das bisher einzige von Rem Koolhaas und dem Architekturbüro OMA entworfene Hotel. Es befindet sich in Europas größtem Gebäude – dem „De Rotterdam“. Das Gebäude an der Wilhelminakade, auch als „vertikale Stadt“ bezeichnet, ist so innovativ und zukunftsweisend wie die Stadt Rotterdam selbst. Seit seiner Eröffnung werden in dem 4-Sterne-Hotel die Arbeiten verschiedener lokaler Künstler gezeigt, die ihre persönlichen Sichtweisen von Rotterdam darstellen. Ständig wechselnde Ausstellungen sollen die Gäste immer wieder neu inspirieren und begeistern.

Manhattan an der Maas

Der auch als „Manhattan an der Maas“ bekannte Stadtteil rund um das nhow Rotterdam ist ein Schmelztiegel kreativer, künstlerischer Visionen mit der spektakulären Skyline Rotterdams. Im Umfeld befinden sich nicht nur zahlreiche Museen und Restaurants, sondern auch das Luxor Theater, das unter anderem für seine spektakulären Partys und Festivals bekannt ist.

Und inmitten dieses Hotspots lädt das nhow Rotterdam “ ab sofort zum Essen und Trinken, zu Geschäftsmeetings, zum Entspannen und natürlich zum Übernachten ein. Durch seine Mischung aus Design, Kunst und Architektur ist es nicht nur die neue Anlaufstelle für Touristen und Geschäftsreisende, sondern auch für Einheimische, die am kreativen Stadtgeschehen interessiert sind.

„Elevate your Stay“

Unter dem Motto „Elevate your Stay“ verkörpert nhow eine neue Generation von Hotels: unkonventionell, lebendig, kosmopolitisch und immer im Zentrum des Geschehens. Raum, Zeit und Service werden hier neu definiert. Schon beim Betreten des Hotels ist die Faszination des Ortes spürbar, die sich von der Lobby bis in die Zimmer fortsetzt. Das nhow verbindet eine neue Form von Savoir-vivre mit einem beispiellosen Servicegedanken und möchte zum Maßstab der innovativsten kulturellen, gesellschaftlichen und künstlerischen Strömungen werden – und das in internationalen, trendigen Metropolen.

nhow ist die die Lifestyle-Marke der NH-Gruppe. Bereits in der Entwicklungsphase des „De Rotterdam“ stand für die internationale Hotelgruppe dieser Standort für das neue nhow Rotterdam fest. „Das Konzept von nhow besteht darin, dass jedes Hotel seine eigene Identität hat, die eng mit der jeweiligen Stadt verbunden ist“, sagt Sander Creemers, General Manager nhow Rotterdam. „Jedes nhow Hotel ist zudem ein beliebter Treffpunkt nicht nur für Meetings und Übernachtungen, sondern auch, um sich beispielsweise gemeinsam ins Nachtleben zu stürzen.“

Weitere Standorte der nhow Hotels sind derzeit Mailand und Berlin. Die dort eröffneten Häuser wurden von den Gästen sehr positiv aufgenommen. Das von Matteo Thun und Daniele Beretta entworfene Design- und Fashionhotel nhow Milan liegt im selben Stadtteil wie die Modelagentur Elite Milano und die Geschäfte von Designermarken wie La Perla, Tod’s und Diesel sowie dem Atelier von Giorgio Armani.

Das Design- und Musikhotel nhow Berlin wurde von Sergei Tchoban entworfen und von Karim Rashid ausgestattet. Das Hotel verfügt über zwei professionelle Aufnahmestudios und einen Room Service für Musikinstrumente. Das nhow Berlin liegt am Ufer der Spree an der Schnittstelle zwischen Friedrichshain und Kreuzberg – zwei der angesagtesten Stadtbezirke Berlins.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten unter www.nhow-hotels.com.

Über NH Hoteles:

NH Hoteles (www.nh-hotels.com) ist die drittgrößte Business-Hotelgruppe in Europa und betreibt zurzeit rund 400 Hotels mit fast 60.000 Zimmern in 27 Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika – und das in den Top-Destinationen wie Berlin, Madrid, Amsterdam, Brüssel, Paris, London, Buenos Aires, Rom, Wien, Bogota, Mexico City, Barcelona, Frankfurt und New York.

Weitere Informationen:

MZ Communications - Martina Züngel-Hein
Schleusenweg 5, 61206 Wöllstadt
T: 49 (0) 6034 - 93 12 64
F: 49 (0) 6034 - 93 12 63

martina.zuengel@mz-communications.de

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Das Konzept von nhow besteht darin, dass jedes Hotel seine eigene Identität hat, die eng mit der jeweiligen Stadt verbunden ist.
Sander Creemers, General Manager nhow Rotterdam