Kilimanjaro-Expedition sammelt für Nairobi

  • Weltweites Hilfsprojekt 7summits4help startet in dritte Runde
  • Expedition läuft vom 27.12.2017 bis 04.01.2018


Bremen. Das weltweite Spendenprojekt 7summits4help startet in seine dritte Runde. Diesmal geht es auf den höchsten Berg Afrikas, den Kilimanjaro. Die rund um das Dach Afrikas gesammelten Spenden fließen nach Nairobi in Kenia. Dort versorgen die German Doctors HIV-Infizierte und kämpfen gegen Mangelernährung.

Initiator Nicolas Scheidtweiler hat das ambitionierte Ziel, 3 Euro pro Höhenmeter zu sammeln. „Der Kilimanjaro ist mit 5.895 m der höchste Berg auf dem afrikanischen Kontinent. Die Spendensumme kann also 17.685 Euro betragen“, blickt er optimistisch nach vorn. Verstärkung erhält er bei der diesjährigen Expedition von Teilnehmern aus Bremen und von den German Doctors.

Die Expedition zum Kilimanjaro beginnt am 27. Dezember 2017 in Moshi, Tansania. Erfolgt die Besteigung über die Rongai-Route wie geplant, steht das Team am 3. Januar 2018 auf dem Gipfel. Im Anschluss besucht Nicolas mit den anderen Teilnehmern die German Doctors-Projekte in Nairobi.

Die Spendenkampagne unter dem Titel „Kampf gegen HIV und Unterernährung in Nairobi“ läuft bis zum 28. Februar 2018. Das Spendenformular finden Interessenten unter www.7summits4help.com/spenden .

7summits4help |  Partner der German Doctors e.V.

Ansprechpartner Nicolas Scheidtweiler
H.-H.-Meier-Allee 72 | 28213 Bremen
m. 0151 - 27506385
pr@7summits4help.com

Über 7summits4help:
Das Projekt 7summits4help sammelt Spenden für Hilfsprogramme auf den sieben Kontinenten. Nicolas Scheidtweiler suchte lange nach einer Idee, den Menschen, denen er auf seinen Reisen und in den Einsätzen begegnete, zu helfen. 7summits4help startet 2016 und läuft bis 2021. In diesem Zeitraum besteigt Nicolas Scheidtweiler auf eigene Kosten die Seven Summits und will Spendengelder bis zu 250.000 EUR sammeln, die direkt den German Doctors zufließen. Weitere Informationen unter www.7summits4help.com .

Über die German Doctors e.V.:
Die German Doctors wurde vor über 30 Jahren in Bonn gegründet. Seitdem führte die Hilfsorganisation 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durch. Schwerpunkte sind die Gesundheitsversorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in den Einsatzregionen. Die German Doctors sind mit dem offiziellen DZI-Spendensiegel ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.german-doctors.de .

Tags:

Über uns

Scheidtweiler PR bietet PR-Services für mittelständische Kunden weltweit an. Der Schwerpunkt liegt auf der B2B-Kommunikation.

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Der Kilimanjaro ist mit 5.895m der höchste Berg Afrikas.
Tweeten
Nicolas Scheidtweiler sammelt für das German Doctors-Projekt in Nairobi.
Tweeten