Nimo-KG in Rekordzusammenarbeit mit Findus

Mehr als ein gesamter Jahresumsatz – bei einem einzigen Auftrag

So groß ist der neue Auftrag, den das Technikunternehmen Nimo-KG vom Lebensmittelriesen Findus erhalten hat, der derzeit seine Produktionsanlagen im schwedischen Bjuv umfassend erneuert. Die neuen Maschinen gehen in weniger als einem Jahr in Betrieb und werden bei voller Produktionsleistung so gut wie alle Produkte handeln, die die Fabrik verlassen, 260 000 Verpackungen – pro Tag.

„Dies ist mit Abstand der umfassendste Auftrag, den wir bislang erhalten haben und wir sind überglücklich über das uns entgegen gebrachte Vertrauen“, berichtet Torsten Palmgren, Verkaufsleiter bei Nimo-KG.

Seit fast 25 Jahren unterstützt Nimo-KG, ein Spezialunternehmen für maßgeschneiderte technische Lösungen für die Lebensmittelindustrie, die Findus Produktionsanlage in Bjuv. Dort wird der Großteil von Findus Sortiment an Tiefkühlgemüse und Wok-Mischungen produziert, und bereits heute werden dort zahlreiche unterschiedliche Hebe- und Kippvorrichtungen, Verwiegestationen und Mischer von Nimo-KG eingesetzt. Und auch wenn das Auftragsvolumen bislang variierte – selbst die größten Aufträge werden durch den neusten Auftrag in den Schatten gestellt: Eine komplette Verwiegeanlage aus rostfreiem Stahl – stolze 36 m lang.

„Dieser Auftrag ist ein umfassender Teil des größten Investitionsprojekts, das bislang bei Findus durchgeführt wurde, und mit Nimo-KGs Hilfe verbessern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit gegenüber zahlreichen europäischen Mitbewerbern markant“, erklärt Ronny Bengtsson, Werksleiter bei Findus im Bjuv.

Im Januar 2014 stand fest, dass Nimo-KG, in harter Konkurrenz mit drei Mitbewerbern, als Sieger aus den Vergabeverhandlungen hervorgegangen war, und um rechtzeitig liefern zu können, machte man sich direkt an die Arbeit.

„Wir werden mit diesem Projekt intensiv über das gesamte Jahr 2014 arbeiten. Die Anlage umfasst eine massive Plattform aus rostfreiem Stahl mit 17 Kippvorrichtungen und genauso vielen isolierten Trichtern. Jeder Behälter hat seine eigene Schwingförderrinne, die das gefrorene Gemüse weiter zu ihren Wiegebehältern transportiert, um sicherzustellen, dass die jeweiligen Mengen korrekt sind, bevor die Bestandteile in sieben gigantischen Behältern vermischt werden. Die Größe des Projekts machte eine interne Konsolidierung erforderlich und zusätzlich zu dem weiteren Konstrukteur, den wir kürzlich eingestellt haben, werden wir im Frühjahr noch einige beratende Fachleute verpflichten“, erklärt Torsten Palmgren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Martin Olsson, leitender Geschäftsführer E-Mail: martin@nimo-kg.se Zentrale: 46 (0)418 446440 Durchwahl: 46 (0)418 446443
Torsten Palmgren, Verkaufsleiter E-Mail: torsten@nimo-kg.se Zentrale: 46 (0)418 446440 Durchwahl: 46 (0)418 446449

Nimo-KG, Tochtergesellschaft der Nimo-Verken, entwickelt und produziert Maschinen für das interne Produkthandling. Die Hebe- und Kippausrüstungen (KG-Lift) hat Nimo-KG im Laufe der Jahre zu einem bekannten Größe in der Lebensmittelbranche gemacht und jedes Jahr werden über 200 Maschinen an Kunden auf der ganzen Welt geliefert. Weitere Informationen finden Sie auf: www.nimo-kg.se

Tags:

Über uns

Nimo-KG konstruiert und produziert Maschinen für das interne Produkthandling. Die Hebe- und Kippausrüstungen (KG-Lift) hat Nimo-KG im Laufe der Jahre zu einer bekannten Größe in der Lebensmittelbranche gemacht. Jedes Jahr werden über 400 Maschinen an Kunden auf der ganzen Welt geliefert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nimo-kg.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links