63.000 Euro für Tiere in Not – jetzt Summe verdoppeln!

Spendenaktion von Pedigree und Whiskas

Engagierte Hunde- und Katzenhalter können jetzt an einer Spendenaktion teilnehmen, die Pedigree und Whiskas im Rahmen der Welttierwoche ins Leben gerufen haben. Das Geld kommt dem Deutschen Tierschutzbund und dessen „Notfellen“ zugute. 

Verden, 30.09.2016 – Stolze 63.000 Euro beträgt die Spendensumme bereits, die für die Tierheime des Deutschen Tierschutzbundes zusammengekommen ist. Hunde- und Katzenhalter können jetzt dazu beitragen, dass diese Summe noch wächst – oder sogar verdoppelt wird: Bis zum 09. Oktober 2016 können sie nach dem Kauf von Produkten der beliebten Tierfuttermarken Whiskas und Pedigree ein Foto des Kassenbons auf www.welttierwoche.de hochladen. Für jeden Einkauf im Wert von mindestens fünf Euro spenden Pedigree und Whiskas einen Euro an den Deutschen Tierschutzbund.

Von der Aktion profitieren nicht nur die Tiere in finanziell angeschlagenen Tierheimen, sondern auch die Hunde- und Katzenbesitzer selbst: Als Dankeschön für die Teilnahme verlosen Pedigree und Whiskas 50 x 1000 Euro. Jeder hochgeladene Kassenbon ist eine neue Gewinnchance! “Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder unseren Beitrag zum Überleben deutscher Tierheime leisten können und hoffen, dass sich noch möglichst viele Tierfreunde für Tiere in Not einsetzen”“, sagt Kristina Richter, Unternehmenssprecherin von Mars Petcare in Deutschland, eine Tochter von Mars Inc.

Der Deutsche Tierschutzbund und seine rund 550 angeschlossenen Tierheime benötigen das Geld dringend, da die lokalen Tierheime chronisch unterfinanziert sind. Ursache ist vor allem, dass die Tierschutzvereine in der Regel für die Übernahme kommunaler Pflichtaufgaben – nämlich die Aufnahme von Fundtieren oder beschlagnahmten Tieren – keine ausreichende Kostenerstattung von den zuständigen Behörden erhalten. Ergebnis sind immer mehr Tierheime, die um ihre Existenz kämpfen und auf Spenden tierlieber Menschen angewiesen sind.

Tausende Hunde in Tierheimen freuen sich über Spenden von Tierfreunden.

Foto: Deutscher Tierschutzbund/M. Marten

Der Deutsche Tierschutzbund wurde im Jahre 1881 als Dachorganisation der Tierschutzvereine und Tierheime in Deutschland gegründet, um dem Missbrauch von Tieren wirksamer entgegentreten zu können.

Heute sind ihm 16 Landesverbände und mehr als 740 örtliche Tierschutzvereine mit über 550 vereinseigenen Tierheimen/Auffangstationen und mehr als 800.000 Mitgliedern aus allen Teilen der Bundesrepublik angeschlossen. Damit ist der Deutsche Tierschutzbund Europas größte Tier- und Naturschutzdachorganisation.

Weitere Informationen zur Spendenaktion: www.welttierwoche.de

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien