Mars Petcare spendet Futter an 51 Tierheime

Tierschutz

Tausende herrenlose Hunde und Katzen in ganz Deutschland dürfen sich über gut gefüllte Näpfe freuen: Mars Petcare hat 51 Tierheimen je eine Palette mit Futter der Marken Sheba und Pedigree übergeben.

Verden, 06.04.2018 – Viele deutsche Tierheime stehen immer wieder vor großen finanziellen Herausforderungen. Damit sie dennoch weiterhin Hunde und Katzen ohne festes Zuhause versorgen können, leistet Mars Petcare praktische Hilfe: Der Tiernahrungshersteller aus Verden hat große Mengen Tierfutter gespendet. „Wir freuen uns sehr, dass Mars an unserer Seite ist und die Tierschutzvereine tatkräftig unterstützt“, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Das Futter erhielten die Tierheime im nordrhein-westfälischen Weilerswist zusammen mit neuen Autos, den sogenannten Tierhilfewagen. Diese stellt der Deutsche Tierschutzbund seinen Mitgliedsvereinen zur Verfügung, damit die Tierheime im Alltag mobil sind. Die Fahrzeuge der Marke Opel Combo sind speziell ausgerüstet für Tierrettungen, Fahrten zum Tierarzt, den obligatorischen Transport von Futter und alles andere, was die Tierheime für den Tierschutz leisten.

„Neben einem Auto für die Mobilität benötigen die Tierheime hierzulande natürlich tagtäglich viel Futter für die Tiere, die sie liebevoll versorgen“, sagt Raoul Hamacher von Mars Petcare in Deutschland. „Wir tragen sehr gern dazu bei, dass die Hunde und Katzen in den Tierheimen mit unseren Produkten von Sheba und Pedigree ausgewogen ernährt werden.“

Freude über die Futterspenden von Sheba und Pedigree für hungrige Katzen und Hunde: Thomas Schröder und Dr. Brigitte Rusche, Präsident und Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes.

Foto: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links