Wareneingangskontrolle mit dem „Schlauen Klaus“ optimieren.

Intelligente Bildverarbeitung in Echtzeit revolutioniert die Wareneingangskontrolle und bekämpft Fehler an der Wurzel.  Das multimediale Assistenzsystem „Schlauer Klaus“ kann jetzt auch im Wareneingang und  -ausgang zur Fehlervermeidung eingesetzt werden. 

Die Systeme der Optimum datamanagement solutions GmbH werden seit längerem in der Montage, Kommisionierung und Qualitätskontrolle erfolgreich eingesetzt, um Mitarbeiter anzuleiten und Fehlerquoten gegen Null zu senken. Dabei setzt man auf die Kombination von intelligenter Datenbanktechnik, mit hochauflösender Bilderkennung in Echtzeit. So wird der Computer zum Erfüllungsgehilfen der Mitarbeiter und entlastet durch Anzeige und automatisierte Überprüfung und dokumentiert die optimierten Arbeitsabläufe. Ab sofort ist der „Schlaue Klaus“ auch für den Wareneingang und -ausgang nutzbar. Das System unterstützt Mitarbeiter im Wareneingang und wickelt so selbst komplexe Abläufe sicher und nachvollziehbar ab.

Automatisierter Wareneingang mit individueller Einzelteilkontrolle

Dabei geht man ganz neue Wege. Lieferscheine und Begleitpapiere werden direkt bei der Anlieferung gescannt. Das System erkennt hierbei die einzelnen Positionen automatisch. Durch zuvor hinterlegte Prüflinge werden neu angelieferte Teile verlässlich durch das Kamerasystem identifiziert und mit  Informationen aus dem Qualitätsmanagement und Wareneingang   abgeglichen. Zugleich wird ein automatischer Handlungsablauf und Dialogprozess gestartet, der den Mitarbeiter anleitet und alle notwendigen Schritte vorgibt, die für eine erfolgreiche Wareneingangskontrolle erforderlich sind. Die Ergebnisse der Eingangsprüfung werden automatisch im System hinterlegt. Sie stehen jederzeit zum Abruf und zur lückenlosen Dokumentation bereit. Relevante Informationen werden dabei zeitgleich in das ERP-System übernommen.

Wissen wird visualisiert und ist „just in time“ am Arbeitsplatz abrufbar

Durch das selbstlernende System wird Wissen visualisiert. Das bedeutet auch kurzfristige Personalwechsel am Arbeitsplatz haben keinen Einfluss mehr auf die Qualitätsprüfung, denn benötigte Informationen liegen im System und werden in Echtzeit abgerufen und bereitgestellt. Mitarbeiter werden deutlich entlastet und die Prozessverlässlichkeit gleichzeitig erheblich gesteigert.

Einfache Teilschritte definieren den Weg zum Erfolg:

Die vier Teilschritte Anleiten, Überprüfen, Bestätigen, Dokumentieren bilden dabei den gesamten Prozess ab.

Anleiten: Ein Touchscreen führt den Mitarbeiter durch den Prozess und begleitet aller erforderlichen Schritte.

Überprüfen: Hochauflösende Kameras überprüfen jeden Arbeitsschritt. Die Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Computer erfolgt über den Bildschirm. Es wird in Echtzeit gewogen, gemessen, gezählt oder identifiziert.

Bestätigen: Korrekte Teilschritte werden bestätigt, bei Fehlern meldet sich das System optisch und akustisch. Der Echtzeitdialog vermeidet Fehler an der Quelle.

Dokumentieren: Der korrekte Prozess wird mit allen Teilschritten lückenlos als Nachweis dokumentiert. Nachweise sind jederzeit möglich.

„Wir machen die Komplexität händelbar, halten das Wissen von erfahrenen Mitarbeitern im Unternehmen und vermeiden Fehler in der Entstehung. Durch den Dialog in Echtzeit reduzieren wir Fehlerquoten gen Null. Gleichzeitig können unsere Kunden das System selber anlernen und so beliebig in der Nutzung erweitern“, erklärt Wolfgang Mahanty, Geschäftsführer. „Die Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter liegen auf der Hand. Die Leistung wird verlässlich und abbildbar, zugleich werden Mitarbeiter sinnvoll entlastet und dort wo es wichtig ist zuverlässig unterstützt,“ führte er weiter aus.

Der „Schlaue Klaus“ und der „Arbeitsplatz 4.0“ gelten als richtungweisende Entwicklungen für die Arbeitsplatzgestaltung der Zukunft und sind bereits mit mehreren Branchenpreisen ausgezeichnet worden. Allein im ersten Quartal 2016 wurde das Unternehmen drei Mal für die beiden Systeme prämiert.

Wolfgang Mahanty

Hirschstraße 12 - 14

D-76133 Karlsruhe

Tel. 49 (0) 72 1 / 570 44 95-0

Fax 49 (0) 72 1 / 570 44 95-5

Mail: info@optimum-gmbh.de

Die OPTIMUM datamanagement solutions GmbH aus Karlsruhe hat mit dem „Schlauen Klaus“ ein individuelles Assistenzsystem für Industrie 4.0 Anwendungen entwickelt, das durch intelligente Bildverarbeitung Prozesse absichert und Mitarbeiter bei der täglichen Arbeit unterstützt.

Über uns

Die OPTIMUM datamanagement solutions GmbH gehört zu den führenden Anbietern für kognitive Ergonomie und entwickelt in der Technologieregion Karlsruhe intelligente Arbeitsplatzlösungen mit integrierten Bilderkennungssystemen in 2D und 3D. Wir schaffen Lösungen für das schnelle und sichere Erkennen, Prüfen und Vermessen in Produktion und Logistik. Wir bieten schlüsselfertige Komplettsysteme für die industrielle Bildverarbeitung - Kamera, Licht, Rechner, Software, Sonder-Maschinenbau. Wenn Sie viele verschiedene Teile, oder immer wieder andere, erkennen und verarbeiten müssen, dann ermöglichen wir eine Lösung zu minimalen Projekt- und Betriebskosten - denn genau darauf sind wir spezialisiert.

Abonnieren

Medien

Medien