OR Laser verzeichnet große und überaus positive Resonanz zur Markteinführung des neuen 3D Metalldruckers ORLAS CREATOR.

Die vor kurzem in Frankfurt am Main stattgefundene formnext erwies sich als außergewöhnliches Sprungbrett zur Markteinführung des neuen additiven SLM-3D-Druckers für Metalle von OR LASER. Das Interesse war deutlich größer als erwartet werden konnte; das Unternehmen konnte bereits während der Messetag zahlreiche Vorbestellungen verbuchen .

Dieburg, Deutschland, 28. November 2016 : OR LASER hatte sich entschieden, die jährlich stattfindende formnext in Frankfurt am Main zur erstmaligen Präsentation seines neuesten Produkts aus dem Bereich des Additive Manufacturing (AM) zu nutzen. Und die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen. Der ORLAS CREATOR wurde gleich am ersten Tag der Messe im Rahmen einer äußerst erfolgreichen Pressekonferenz am Stand von OR LASER vorgestellt. Dabei nutzten die Mitglieder der Geschäftsleitung von OR LASER, darunter CEO Uri Resnik und CBO Ludovico Camarda, die Gelegenheit, den Zuhörern den neuen, leistungsfähigen und günstigen 3D Drucker eindrucksvoll vorzustellen.

Das akute Interesse am ORLAS CREATOR ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das System speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) entwickelt und konzipiert wurde, um auch diesen die Technologie des 3D-Drucks von Metall zugänglich zu machen. Dies drückt sich unter anderem auch in dem attraktiven Einstiegspreis aus, welcher sich im Marktvergleich in etwa bei der Hälfte der Anschaffungskosten vergleichbarer Anlagen bewegt. Der Mehrwert, welchen der ORLAS CREATOR verspricht, ist im Bereich des Additive Manufacturing von Metallen einmalig, und das große Interesse auf der formnext belegt, dass OR LASER mit seinem hochleistungsfähigen und kosteneffizienten 3D-Drucker für Metalle eine bisher wenig beachtete Zielgruppe erfolgreich in den Fokus genommen hat.

Während der vier Messetage wurden die Kundenberater von OR LASER fortwährend mit Anfragen zum ORLAS CREATOR überschwemmt. So konnte OR LASER mehr als 250 qualifizierte Leads sammeln und 43 direkte Vorbestellungen aufnehmen. Darüber hinaus zeigten mehr als 20 Unternehmen Interesse, den ORLAS CREATOR weltweit zu als offizieller Distributor zu vertreiben. Von den Messeergebnissen beflügelt wird OR LASER seine Produktionskapazitäten nun ausbauen und plant weiterhin damit, dass die Auslieferung des ORLAS CREATOR noch im 2. Quartal 2017 beginnen kann. Alle auf der formnext aufgenommenen Bestellungen sollen bis Ende 2017 ausgeliefert sein.

Zu der erfolgreichen Produktvorstellung auf der formnext äußerte sich der CEO von OR LASER, Uri Resnik, wie folgt: „Wir sind begeistert von der Marktreaktion auf den ORLAS CREATOR. Nach jahrelanger Forschung und Entwicklung haben wir jetzt die Gewissheit, dass sich unsere harte Arbeit in jeder Hinsicht gelohnt hat und dass die Produktion eines intelligenten, voll funktionsfähigen 3D-Druckers von Metall zu einem für kleine und mittelständige Unternehmen akzeptablen Preis genau das ist, was die Branche sucht. Wir freuen uns darauf, mit unseren Neukunden zusammenzuarbeiten und weltweit neue Partnerschaften aufzubauen.“

Mit rund 19 Jahren Erfahrung im Bereich der Laserindustrie und der Herstellung qualitativ hochwertiger industrieller Lasersysteme freut sich OR LASER heute seine Erfahrungen mit der additiven Fertigungsindustrie zu teilen.

Zusätzliche Informationen / Highlights des ORLAS CREATOR:

  • Produktionsgeschwindigkeit und Produktivität: Eine innovative Baukammer mit einem neuen Beschichtungskonzept sorgt für einen beschleunigten, reibungslosen Betriebsablauf und damit für erhöhte Produktionsgeschwindigkeiten, wodurch Bauteile um bis zu 30 % schneller gefertigt werden können als mit vergleichbaren Anlagen auf dem Markt.
  • Flexible Prozessmöglichkeiten: OR LASER’s Lösung ermöglicht, wichtige Prozessparameter individuell anzupassen. Parametereingabe wie Prozessoptimierung erfolgen via Software ganz einfach, teilweise sogar noch während des Fertigungsprozesses, tabletgesteuert, anpassbar.
  • Cloud Manufacturing: Tabletbasierte Steuerung und Überwachung von wichtigen Prozessparametern sowie Cloud Manufacturing von jedem Ort aus möglich.
  • Integriertes Anlagenkonzept: OR LASER versteht sich nicht als Maschinenintegrator, sondern vielmehr als ein Maschinenhersteller. Mit Software, Hardware und der „Remote-Process-Control-Funktionalität“ positioniert sich OR LASER als einziger Anbieter am Markt, der alles aus einer Hand liefert.
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der ORLAS CREATOR hat eine überaus wettbewerbsfähige Preisgestaltung und ist ein „High-End-System“ für additive Fertigungsprozesse mit einem weiten Spektrum zu verarbeitender Metalle. Dabei erlaubt der ORLAS CREATOR die werkzeugfreie Herstellung von hochqualitativen Bauteilen direkt aus einer CAD-Datei heraus.
  • Hochqualitativer Laser: Ein diodengepumpter 250 Watt Faserlaser ermöglicht eine außerordentlich hohe Strahl- und Leistungsstabilität. Dies Garantiert optimale und konsistente Bearbeitungsparameter, um hochqualitative Bauteile herzustellen.

Hersteller von industriellen Lasersystemen

Seit Gründung der O.R. Lasertechnologie GmbH im September 1997 verfolgen die Gründer

Yhushua Resnik und Uri Resnik das Ziel, neue Anwendungen des Lasers in der

Materialbearbeitung und innovative Konzepte der Lasertechnologie einem breiten Kundenkreis in der Metall- und Kunststoffverarbeitenden Industrie zur Verfügung zu stellen.

Das heutige umfangreiche Produktspektrum des Unternehmens ist das Ergebnis kontinuierlicher Weiterentwicklung und Umsetzung der langjährigen Erfahrungen aus dem Dienstleistungssektor des Laserschweißens.

Entwicklung und Herstellung von Lasertechnologie in Deutschland für Unternehmen wie z.B. Siemens, Bosch, Geberit, Freudenberg, General Electrics.

Lösungen für Automobil- und Luftfahrtindustrie, Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik, Kunststoffindustrie sowie Werkzeug- und Formenbau.

Geschäftsführung: Yhushua Resnik / Uri Resnik

Firmeneigene Niederlassungen: 6

Internationale Vertriebs- und Servicepartner: 30

Mitarbeiter in Deutschland: 70

Forschungs- und Entwicklungsabteilung: 20 Mitarbeiter

Marktanteil: 25% weltweit innerhalb aller relevanten Industriebranchen

Presse-Ansprechpartner

Eric Herrmann

Tel: +49 (0) 6071-209 89 – 38

Mail: e.herrmann@or-laser.de

www.or-laser.com


Herausgeber

O.R. Lasertechnologie GmbH

Dieselstraße 15

64807 Dieburg

Tags: